22.05.2019

Müller verspricht neuem Tropenkrankheits-Zentrum Partnerschaft

Würzburg (epd) . "Diese Vernetzung hat nationale Bedeutung", sagte der CSU-Politiker beim DZVT-Gründungssymposium am Mittwoch. Würzburg sei der "absolut richtige Ort" für das neue Netzwerk, da es hier im Mittelalter das älteste deutsche Leprahaus gegeben habe.

22.05.2019

Die gute Nachricht: Remarque-Friedenspreis geht an kenianischen Autor

Osnabrück (epd) . Der 15. Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück geht an den kenianischen Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Ngugi wa Thiongo. Er bekomme die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung vor allem für seinen Essayband "Dekolonisierung des Denkens", dessen Texte sich hauptsächlich mit den kulturellen Folgen des Kolonialismus in Afrika beschäftigen, sagte Thomas Schneider, Jurymitglied und Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums. Die Jury wolle damit den Blick auf die tiefer liegenden Ursachen von Flucht und Migration heute lenken.

22.05.2019

SWR-Gremien wählen neuen Intendanten

Stuttgart (epd) . Die Aufsichtsgremien des Südwestrundfunks (SWR) wählen am Donnerstag eine neue Senderspitze. Zur Wahl für den Intendantenposten stehen die SWR-Landessenderdirektorin für Baden-Württemberg, Stefanie Schneider, und der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke. Die Entscheidung treffen Rundfunk- und Verwaltungsrat auf einer gemeinsamen Sitzung in Stuttgart. Der bisherige Intendant Peter Boudgoust tritt vorzeitig ab.

22.05.2019

Canisius-Kolleg: Missbrauchstäter aus Priesterstand entlassen

Hildesheim, Berlin (epd) . Einer der Haupttäter im Missbrauchsskandal am Berliner Canisius-Kolleg ist aus dem Priesterstand entlassen worden. Wie das Bistum Hildesheim am Mittwoch mitteilte, verliert Peter R. alle Rechte, die mit der Priesterweihe verbunden sind. Der 77-Jährige darf keine kirchlichen Ämter mehr ausüben und verliert weitgehend seine Pensionsansprüche. Das Bistum setzt damit das Urteil eines Kirchengerichts im Erzbistum Berlin um, das bereits im vergangenen Dezember erging und mittlerweile vom Vatikan bestätigt wurde.

22.05.2019

Familiennachzug zu Flüchtlingen stark gesunken

Berlin (epd) . Der Nachzug von Angehörigen zu Flüchtlingen in Deutschland ist stark zurückgegangen. Nach am Mittwoch bekanntgewordenen Zahlen des Auswärtigen Amts wurden im ersten Quartal 6.918 Visa für den Nachzug von Verwandten zu Schutzberechtigten in Deutschland erteilt. Nach Angaben der Linken, die die Daten bei der Bundesregierung erfragt hat, wird erst seit diesem Jahr gesondert erfasst, wie viele Visa speziell für den Familiennachzug von Flüchtlingen ausgegeben werden.

22.05.2019

Bundeszentrale legt Beschwerde wegen Stopps von Wahl-O-Mat ein

Bonn, Berlin (epd) . Die Bundeszentrale für politische Bildung hat gegen die Entscheidung zur Abschaltung des Wahl-O-Maten Beschwerde beim Verwaltungsgericht Köln eingelegt. Die Bundeszentrale habe dabei auf die Gerichtsentscheidung aus dem Jahr 2011 verwiesen, in dem die Auswahl von acht Parteien nicht moniert worden sei, sagte ein Sprecher der Bundeszentrale am Mittwoch in Bonn dem Evangelischen Pressedienst (epd). Derweil erklärte die Diakonie, dass das Urteil zum Wahl-O-Maten keine Auswirkung auf ihr Online-Tool zur Europawahl habe. Der Sozial-O-Mat des evangelischen Wohlfahrtsverbands ist weiter online.

22.05.2019

Familiennachzug zu Flüchtlingen stark gesunken

Berlin (epd) . 2017 waren es im ersten Quartal noch mehr als 17.000 Visa für Angehörige aus den Asyl-Hauptherkunftsstaaten Syrien, Irak, Afghanistan, Iran, Eritrea und Jemen. Seit 2018 werden auch Nachzüge aus Somalia in dieser Kategorie erfasst. Dennoch lag die Zahl der Visa für den Familiennachzug im ersten Quartal 2018 nur noch bei rund 10.600. Gründe für den Rückgang wurden nicht genannt. Die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge ist im gleichen Zeitraum ebenfalls stark zurückgegangen.

22.05.2019

Union lehnt Heils Vorschlag zur Finanzierung der Grundrente ab

Berlin (epd) . Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) stößt mit seinen Plänen zur Finanzierung der Grundrente erwartungsgemäß auf Kritik aus der Union. Heil verteidigte am Mittwoch in Berlin seinen Gesetzentwurf ohne Bedürftigkeitsprüfung, während Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ihm vorwarf, das Konzept sei "unsolide finanziert und ungerecht". Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) forderte Heil auf, seinen Vorschlag zurückzuziehen.

22.05.2019

Öffentlich-Rechtliche: Gefahr durch Rechtspopulisten weiter real

Leipzig (epd) . Dass die Medienfreiheit missachtet werde, sei bei allen rechtspopulistischen Parteien in Europa deutlich ersichtlich, sagte die Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), Karola Wille, am Mittwoch in Leipzig bei den Medientagen Mitteldeutschland. Es sei wichtig, "dass wir uns das immer vor Augen führen", fügte sie hinzu.

22.05.2019

Blindentrainer Juan Ruiz

Bensheim (epd) . Blindentrainer Juan Ruiz trainiert die sehbehinderte 10-jährige Violet in Berlin. Ruiz motiviert als Coach Kinder und Jugendliche mit Sehbehinderung und lehrt ihnen, unter anderem mit einer einzigartigen Technik durch Klicklaute, sich räumlich zu orientieren. Der 38-jährige gebürtige Mexikaner ist von Geburt an blind und hat den Grand Canyon durchwandert, Gebirge erklommen und hält den Weltrekord im blinden Mountainbiken auf Zeit.

22.05.2019

Jüdische Pilgerfahrt auf der tunesischen Insel Djerba begonnen

Tunis (epd) . Die zweitägige Zeremonie mit mehreren Tausend Teilnehmern findet anlässlich des Freudenfestes Lag Ba'omer statt, das 33 Tage nach dem jüdischen Passah-Fests gefeiert wird. Bereits am Wochenende waren rund 2.500 Gäste aus dem Ausland angereist, vor allem aus Frankreich, wie Tourismusminister René Trabelsi, der selbst Jude ist, tunesischen Zeitungen sagte. Auch Regierungschef Youssef Chahed sowie weitere Gäste aus Politik und Kultur wurden auf Djerba erwartet.

22.05.2019

Missbrauch: Bistum Hildesheim entlässt Priester aus Klerikerstand

Hildesheim, Berlin (epd) . Wegen früherer Missbrauchsvergehen entlässt das katholische Bistum Hildesheim den 77-jährigen Ruhestandspriester Peter R. aus dem Priesterstand. Das Bistum setzt damit ein kirchengerichtliches Urteil des Erzbistums Berlin um, wie die Bischöfliche Pressestelle am Mittwoch in Hildesheim mitteilte. Das im vergangenen Dezember gefällte Urteil des Berliner Kirchengerichts sei inzwischen rechtskräftig und vom Vatikan bestätigt.

22.05.2019

Indonesien: Tote bei Protesten gegen Wiederwahl von Präsident Widodo

Berlin, Jakarta (epd) . In Indonesien sind bei gewaltsamen Protesten gegen die Wiederwahl von Präsident Joko Widodo sechs Menschen getötet und etwa 200 verletzt worden. Unterstützer des unterlegenen Kandidaten Prabowo Subianto zogen vor den Sitz der Wahlkommission in der Hauptstadt Jakarta und warfen Flaschen, Steine und Brandsätze auf Polizisten, wie die Tageszeitung "Jakarta Post" am Mittwoch berichtete.

22.05.2019

Paritätsgesetz für den Bundestag gefordert

Berlin (epd) . Der Deutsche Frauenrat hat Forderungen nach einem Paritätsgesetz für den Bundestag bekräftigt. Anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes sei es an der Zeit, endlich eine gleichberechtigte Vertretung von Frauen und Männern in Parlamenten und Politik sicherzustellen, sagte das Vorstandsmitglied beim Deutschen Frauenrat, Elke Ferner, am Mittwoch in Berlin. Noch immer liege der Frauenanteil mit aktuell 30,9 Prozent im Bundestag, aber auch in allen Landesparlamenten, in Kreis- und Gemeinderäten deutlich unter dem Frauenanteil an der Gesamtbevölkerung, betonte die ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete.

22.05.2019

Deutscher Frauenrat fordert Paritätsgesetz für den Bundestag

Berlin (epd) . Anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes sei es an der Zeit, endlich eine gleichberechtigte Vertretung von Frauen und Männern in Parlamenten und Politik sicherzustellen, sagte das Vorstandsmitglied beim Deutschen Frauenrat, Elke Ferner, am Mittwoch in Berlin. Noch immer liege der Frauenanteil mit aktuell 30,9 Prozent im Bundestag, aber auch in allen Landesparlamenten, in Kreis- und Gemeinderäten deutlich unter dem Frauenanteil an der Gesamtbevölkerung, betonte die ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete.

22.05.2019

Omanische Autorin mit internationalem Man-Booker-Preis geehrt

London (epd) . Die Jury beschrieb ihren Roman "Celestial Bodies" (Himmelskörper) bei der Preisverleihung am Dienstagabend in London als "reich erdacht", ohne Klischees zum Opfer zu fallen. Der Roman erzählt von drei Schwestern, die sich mit den gesellschaftlichen Veränderungen im Oman auseinandersetzen müssen.

22.05.2019

Kenianischer Autor Wainaina gestorben

Maputo, Nairobi (epd) . Der 48-Jährige sei nach einem Schlaganfall am Dienstagabend in einer Klinik der Hauptstadt Nairobi gestorben, berichtete die Tageszeitung "Daily Nation" am Mittwoch unter Berufung auf seine Familie. Wainaina war eine der prominentesten Persönlichkeiten Afrikas, die ihre Homosexualität öffentlich machten und für die Rechte von Schwulen und Lesben eintraten. Homosexuelle Beziehungen sind in Kenia verboten, ein Urteil des Obersten Gerichts wird in Kürze erwartet.

22.05.2019

Missbrauch: Bistum entlässt Peter R. aus Priesterstand

Hildesheim, Berlin (epd) . Das Bistum setzt damit ein kirchengerichtliches Urteil des Erzbistums Berlin um, wie die Bischöfliche Pressestelle am Mittwoch in Hildesheim mitteilte. Das im vergangenen Dezember gefällte Urteil des Berliner Kirchengerichts sei inzwischen rechtskräftig und vom Vatikan bestätigt.

22.05.2019

WDR-Intendant Buhrow sieht Chancen für europäische Plattform

Leipzig (epd) . Die Vision sei "größer als der öffentlich-rechtliche Rundfunk", sagte er am Mittwoch bei den Medientagen Mitteldeutschland in Leipzig. Hier gelte es, alle Qualitätsmedien, Kulturinstitutionen und die Wissenschaft einzubinden. Eine solche Plattform sei wichtig, um endlich eine europäische Öffentlichkeit zu schaffen. Dafür sehe er "mehr Chancen als je zuvor".

22.05.2019

Bedford-Strohm: Umverteilung wird größere Rolle spielen

Berlin (epd) . Die Antwort auf die Frage, wie dramatisch die Konsequenzen werden, hänge ganz entscheidend davon ab, ob die Digitalisierung wirklich allen zugute komme, sagte der bayerische Landesbischof am Mittwoch in Berlin. Er sei davon überzeugt, dass Umverteilung eine größere Rolle spielen werde. "Es muss gewährleistet sein, dass die Reichen nicht noch reicher und die Armen immer ärmer werden", sagte der Theologe. Alles andere sei "eine Riesengefahr für den sozialen Zusammenhalt".

22.05.2019

Bischofskonferenz will bis Herbst Missbrauchsaufarbeitung regeln

Berlin, Frankfurt a.M. (epd) . Das teilten die Bischofskonferenz und der Unabhängige Beauftragte am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung mit. Rörig hatte sich bereits am Dienstag in Berlin mit dem Missbrauchsbeauftragten der Bischofskonferenz, dem Trierer Bischof Stephan Ackermann, getroffen.

22.05.2019

Zitat des Tages

Berlin (epd) . "Diese Wahl entscheidet, welche Weichenstellungen in den nächsten Jahren in Sachen Klimapolitik gesetzt werden." Die Initiative Parents for Future zur Europawahl, für den sie einen Klima-Wahl-O-Mat online gestellt hat.

22.05.2019

Heil verteidigt Vorschlag zur Finanzierung der Grundrente

Berlin (epd) . Heil sagte am Mittwoch in Berlin, die Finanzierung sei "solide" und mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) abgestimmt. Er wolle die Grundrente in dieser Legislaturperiode umsetzen, rechne aber noch mit "vielen Diskussionen" in der Koalition. Eine Bedürftigkeitsprüfung lehnt Heil ab. Die Union will einer Grundrente ohne eine solche Prüfung nicht zustimmen.

22.05.2019

Europawahl: Zeichen stehen auf Rechtsruck

Brüssel (epd) . Das neue Europaparlament wird voraussichtlich mehr Rechtspopulisten und EU-Skeptiker aufweisen als das scheidende. Parteien wie die italienische Lega Nord, Ungarns Fidesz, die Finnenpartei und die AfD sehen sich bei den am Donnerstag beginnenden Wahlen im Aufwind.

22.05.2019

Rückenwind für Philippinens Präsident Duterte

Frankfurt a.M., Manila (epd) . Wie das Nachrichtenportal "Phil Star" am Mittwoch berichtete, gingen laut offiziellen Angaben neun von zwölf zur Wahl stehende Senatssitze an Verbündete des Staatschefs. Darunter ist auch Ex-Polizeichef Ronald dela Rosa, einst eine Schlüsselfigur in dem von Duterte initiierten "Krieg gegen die Drogen". Die drei anderen Senatssitze gingen an unabhängige Kandidaten.

22.05.2019

BKA übergibt gestohlene Dokumente von Max Brod an Israel

Wiesbaden (epd) . Die vergilbten und teilweise über 100 Jahre alten Dokumente seien zwischen 2009 und 2012 aus der Wohnung der ehemaligen Sekretärin des Freundes und Nachlassverwalters von Franz Kafka (1883-1924) in Tel Aviv entwendet worden, teilte das BKA am Mittwoch in Wiesbaden mit. Das BKA habe sie zufällig bei Ermittlungen gegen Kunstfälscher im Jahr 2013 gefunden. Literaturexperten hätten die Authentizität geklärt.

22.05.2019

UN beklagen Diebstahl von Lebensmitteln im Krisenland Jemen

Genf (epd) . Die Rationen für Hungernde seien im Dezember in von Huthi-Rebellen kontrollierten Gebieten des Konfliktlandes entwendet worden, sagte Herve Verhoosel, Sprecher des Welternährungsprogramms (WFP), dem Evangelischen Pressedienst am Mittwoch in Genf.

22.05.2019

Intendantenwahl beim SWR

Stuttgart (epd) . Zur Wahl für den Intendantenposten stehen die SWR-Landessenderdirektorin für Baden-Württemberg, Stefanie Schneider, und der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke. Die Entscheidung treffen Rundfunk- und Verwaltungsrat bei einer gemeinsamen Sitzung in Stuttgart. Der bisherige Intendant Peter Boudgoust tritt vorzeitig ab.

22.05.2019

Zahl des Tages: 87

Berlin (epd) . Die Mehrheit der Menschen in Deutschland hält einer Umfrage zufolge die Pressefreiheit für ein hohes Gut. Für 87 Prozent ist die freie Presse eine wesentliche Grundlage der Demokratie, wie aus einer am Mittwoch vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin vorgestellten Erhebung hervorgeht. Befragt wurden 908 Personen über 14 Jahren.

22.05.2019

Kirchenrechtler Schüller: Wir werden verheiratete Priester haben

Münster (epd) . "Da bin ich mir ziemlich sicher", sagte Schüller der Münsteraner Bistumszeitung "Kirche+Leben" (Sonntag). So habe sich die überdeutliche Mehrheit der deutschen Bischöfe in dieser Richtung positioniert. "Warum sollten sie also nicht einen entsprechenden Antrag in Rom stellen? Das würde sicherlich wohlwollend geprüft."

22.05.2019

Aus Liebe zum Kino

Cannes (epd) . Ein neuer Quentin-Tarantino-Film ist immer ein Ereignis. Besonders aber auf einem Festival in Cannes, wo in diesem Jahr kein anderer Film so lange Schlangen mit sich brachte wie "Once Upon a Time in Hollywood" und die Erwartung schon Tage vorher wie mit Händen zu greifen war. Und soviel sei verraten, gegen die Bitte von Tarantino selbst, der per Pressemitteilung darum bat, keine Spoiler preiszugeben: Zumindest das Publikum in Cannes enttäuschte er nicht.

22.05.2019

Bundeskabinett ebnet Weg zum erleichterten Abschuss von Wölfen

Berlin (epd) . Das Bundeskabinett brachte am Mittwoch eine entsprechende Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes auf den Weg, die vom Parlament noch beraten werden muss. Demnach dürfen Wölfe künftig getötet werden, wenn ein "ernster" Schaden vorhanden ist oder droht. Bislang ist das nur bei "unzumutbarer" oder "existenzgefährdender" Belastung erlaubt.

22.05.2019

Südafrika liefert Mosambiks Ex-Finanzminister nicht an USA aus

Maputo (epd) . Südafrika liefert den wegen Korruptionsverdacht inhaftierten mosambikanischen Ex-Finanzminister Manuel Chang nicht an die USA aus. Das südafrikanische Justizministerium entschied nach Angaben der Tageszeitung "O País", Chang stattdessen an Mosambik auszuliefern. Der ehemalige Minister war auf Betreiben der USA zur Jahreswende in Johannesburg festgenommen worden. Ihm werden Geldwäsche, Anlagebetrug und Bestechlichkeit vorgeworfen. Die USA hatten seine Auslieferung beantragt.

22.05.2019

Zu hungrig für die Feldarbeit

Beira (epd) . Nein, eine Decke habe sie nicht bekommen, auch kein Zelt. Joaquima Luigi (29) und ihre 15-jährige Tochter sind im neuen Lehmhaus der Nachbarn mit untergekrochen, nachdem der Tropensturm "Idai" Mitte März ihre Hütte in Chiconjo in Zentralmosambik umgeblasen und ihre wenigen Habseligkeiten zerstört hatte. Eine Essenlieferung habe es gegeben seitdem, sagt Luigi unter bestätigendem Nicken ihrer Arbeitskolleginnen: "Viel zu wenig."

22.05.2019

Kardinal in Venezuela: Maduro auf friedlichem Weg absetzen

Köln (epd) . Einer militärischen Intervention der USA, wie Maduros Widersacher Juan Guaidó sie ins Spiel gebracht hatte, erteilte Porras gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch) eine klare Absage: "Wir Bischöfe sind strikt gegen eine gewaltsame Lösung."

22.05.2019

Aufruf zu Social-Media-Aktion für Kinderrechte im Grundgesetz

Berlin (epd) . Zum 30. Geburtstag der Kinderrechtskonvention in diesem Jahr müsse die historische Chance der Aufnahme ins Grundgesetz "laut und deutlich mit Aktivitäten aus der Zivilgesellschaft" begleitet werden, heißt es im Aufruf der Initiative. Sie fordert alle dazu auf, die Aktion an diesem Mittwoch auf den Social-Media-Kanälen zu unterstützen.

22.05.2019

Aufruf zu Social-Media-Aktion für Kinderrechte im Grundgesetz

Berlin (epd) . Zum 30. Geburtstag der Kinderrechtskonvention in diesem Jahr müsse die historische Chance der Aufnahme ins Grundgesetz "laut und deutlich mit Aktivitäten aus der Zivilgesellschaft" begleitet werden, heißt es im Aufruf der Initiative. Sie fordert alle dazu auf, die Aktion an diesem Mittwoch auf den Social-Media-Kanälen zu unterstützen.

22.05.2019

Freilassung politischer Gefangener in Nicaragua gefordert

Managua, Mexiko-Stadt (epd) . Zudem verurteilte der Staatenbund am Dienstag (Ortszeit) den Tod des Gefangenen Eddy Montes, der vergangene Woche in einer Haftanstalt bei einer Auseinandersetzung erschossen worden war. Zuvor hatte das oppositionelle Bündnis Alianza Cívica den Friedensdialog mit der Regierung von Präsident Daniel Ortega abgebrochen. Man werde erst weiter verhandeln, wenn alle politischen Gefangenen aus der Haft entlassen würden, hieß es.

22.05.2019

Heil stellt Konzept zu Grundrente vor

Berlin (epd) . Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat einen Vorschlag zur Finanzierung der Grundrente vorgelegt. Aus dem Konzept, das am Dienstagabend in Berlin veröffentlicht wurde, geht hervor, dass die geplante Aufstockung der Renten von Geringverdienern überwiegend aus Steuergeldern finanziert werden soll. Die von der Union geforderte Bedürftigkeitsprüfung ist nicht vorgesehen.

22.05.2019

Indonesien: Tote und Verletzte bei Protesten gegen Wahlergebnis

Frankfurt a.M., Jakarta (epd) . Das berichtete die Zeitung "Jakarta Post" am Mittwoch unter Berufung auf den Gouverneur der Hauptstadt Jakarta, Anies Baswedan. Demnach waren Unterstützer des unterlegenen Kandidaten Prabowo Subianto vor den Sitz der nationalen Wahlkommission gezogen und hatten Flaschen, Steine und Brandsätze auf Polizisten geworfen. Die Beamten setzten Wasserwerfer und Tränengas ein. Ein Sprecher wies Berichte zurück, wonach die Polizei scharfe Munition benutzt habe.

22.05.2019

Erster US-Bundesstaat erlaubt Kompostieren von Leichnamen

Washington/Olympia (epd) . Im Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA haben Angehörige bei Todesfällen künftig eine Alternative zur Beisetzung im Sarg und zur Einäscherung. Der Gouverneur von Washington, der demokratische Politiker Jay Inslee, unterzeichnete am Dienstag (Ortszeit) ein Gesetz, das das Kompostieren von Leichnamen erlaubt. Kompostieren sei umweltfreundlicher und kostengünstiger, sagte Inslee in Olympia, der Hauptstadt von Washington.

22.05.2019

Grünen-Chef Habeck: EU muss zivile Seenotrettung schaffen

Frankfurt a.M. (epd) . Nach der Beschlagnahmung des zivilen Rettungsschiffes "Sea-Watch 3" in Italien hat Grünen-Chef Robert Habeck ein Ende der juristischen Verfolgung ziviler Seenotretter gefordert. "Es ist völlig unerklärlich, dass die europäischen Staaten Menschen in Not einfach ihrem Schicksal überlassen und dann noch diejenigen kriminalisieren, die auf dem Mittelmeer Leben retten", sagte Habeck dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Frankfurt. Im Moment übernähmen Nichtregierungsorganisationen wie "Sea-Watch" die Aufgabe der Regierungen. Künftig solle die Europäische Union selbst eine zivile Seenotrettung im Mittelmeer schaffen.

21.05.2019

Gericht: Zittauer NPD-Wahlplakate sind volksverhetzend

Zittau/Dresden (epd) . Die Wahlplakate mit der Aufschrift "Stoppt die Invasion: Migration tötet!" erfüllten den Straftatbestand der Volksverhetzung, teilte das Gericht am Dienstag in Dresden mit. Sie stellten eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar und seien deshalb von der Stadt aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt worden. Das Gericht lehnte damit einen Eilantrag des Landesverbandes der rechtsextremen NPD ab (Az. 6 K 385/19).

21.05.2019

Umfrage: Hilfswerken wird großer Beitrag zum Gemeinwohl zugemessen

Berlin (epd) . Im am Dienstag in Berlin veröffentlichten "Gemeinwohl-Atlas" zweier privater Hochschulen in Leipzig und St. Gallen landeten die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk und das Deutsche Rote Kreuz auf den ersten Plätzen. Auch kirchliche Hilfswerke genießen Wertschätzung: Die Johanniter-Unfall-Hilfe landete auf Platz fünf, der Malteser Hilfsdienst auf Platz 9, die Diakonie auf Platz 10, die Caritas auf Platz 14 und das Hilfswerk "Brot für die Welt" auf Platz 25.

21.05.2019

Großes Sicherheitsaufgebot und Lkw-Sperren beim Kirchentag

Dortmund (epd) . Für die Sicherheit der Besucher beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund sorgen über tausend Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsbehörden. Allein am Eröffnungs- und am Abschlusstag seien jeweils rund 700 Feuerwehrleute und Rettungskräfte vor Ort, teilten Veranstalter und Behörden am Dienstag mit. Zum Sicherheitskonzept gehören auch Straßensperrungen und Lkw-Fahrverbote.

21.05.2019

Rheinische Kirche verurteilt antisemitisches Wahl-Plakat

Düsseldorf (epd) . Das Plakat der rechtsextremistischen Partei mit dem Slogan "Israel ist unser Unglück! Schluss damit!" knüpfe unmittelbar an die antisemitische Hetze der Nationalsozialisten an, erklärte der rheinische Präses Manfred Rekowski am Dienstag in Düsseldorf. "Dies ist eine Schande für die demokratische Kultur in unserer Gesellschaft", sagte der leitende Theologe der zweitgrößten evangelischen Landeskirche in Deutschland. Der Satz auf dem Wahlplakat ist eine Abwandlung des Nazi-Zitats "Die Juden sind unser Unglück!".

21.05.2019

Elektronische Patientenakte vorerst mit löchrigem Datenschutz

Berlin (epd) . Die elektronische Patientenakte wird zunächst mit einer fehlenden Funktion zum Datenschutz eingeführt werden. Den Patienten werde es anfangs nicht möglich sein, selbst zu bestimmen, welche Informationen der jeweilige Arzt, Therapeut, Apotheker oder eine Klinik einsehen kann, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstag). Dem Bericht zufolge wird also etwa ein Physiotherapeut, der sich in der elektronischen Akte die Informationen vom Orthopäden seiner Patientin ansehen will, auch sehen können, dass diese beispielsweise eine Abtreibung hatte.

21.05.2019

Nichteheliche Mutter erhält Unterhalt trotz neuer Partnerschaft

Frankfurt a.M. (epd) . Sie sei somit nicht einer ehelichen Mutter gleichzustellen, bei der eine neue Partnerschaft den Unterhaltsanspruch verwirke, beschloss das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil (AZ: 2 UF 273/17).

21.05.2019

Großes Sicherheitsaufgebot und Lkw-Sperren beim Kirchentag

Dortmund (epd) . Allein am Eröffnungs- und am Abschlusstag seien jeweils rund 700 Feuerwehrleute und Rettungskräfte vor Ort, teilten Veranstalter und Behörden am Dienstag mit. Zum Sicherheitskonzept gehören auch Straßensperrungen und Lkw-Fahrverbote.

21.05.2019

UN: Tausende Menschen fliehen jeden Tag aus Venezuela

Genf (epd) . Jeden Tag fliehen 3.000 bis 5.000 Venezolaner über die Grenzen, wie die Sprecherin des Hilfswerks UNHCR, Liz Throssell, am Dienstag in Genf sagte. Viele hätten Angst um ihr Leben. Insgesamt hätten in den vergangenen Jahren mehr als 3,7 Millionen Menschen dem Land im Nordosten Südamerikas den Rücken gekehrt.

21.05.2019

Wagenfeld-Leuchte: Ausstellung zeigt Ikone des Bauhaus

Bremen (epd) . Im Zusammenhang mit dem Jubiläum zum 100-jährigen Bauhaus-Bestehen konzentriert sich das dortige Wilhelm Wagenfeld Haus bis zum 27. Oktober auf die Leuchten-Entwürfe seines Namensgebers, der Bauhaus-Schüler war und zu den Pionieren des Industriedesigns gehört. "Gleich sein erster Entwurf von 1924 wurde mit seiner klaren Form zum Symbol für das Bauhaus", sagte am Dienstag Museumsdirektorin Julia Bulk.

21.05.2019

Urteil zu Schmährelief «Judensau» erwartet

Dessau-Roßlau/Wittenberg (epd) . Zu klären ist die Frage, ob das Relief im juristischen Sinne eine Beleidigung darstellt und ob sich daraus ein Anspruch auf Beseitigung ergibt. Der Kläger Michael Düllmann gehört einer jüdischen Gemeinde in Berlin an und fühlt sich durch die Skulptur in seiner Ehre verletzt.

21.05.2019

Sascha Lobo: Medien müssen Publikum online wertschätzen

Leipzig (epd) . Deutsche Medien müssen nach Auffassung des Online-Vordenkers Sascha Lobo online besser auf ihre Leser eingehen. "Ich glaube, die strukturelle Geringschätzung des Publikums ist das größte Problem der digitalen Medien", sagte der "Spiegel Online"-Kolumnist am Dienstag in Leipzig auf den "Medientagen Mitteldeutschland". Die Medienlandschaft sei im Umgang mit Publikum und Lesern bis heute nicht im 21. Jahrhundert angekommen.

21.05.2019

Zuwanderung: Bischöfe warnen vor «Kultur der Angst»

Bonn, Hannover (epd) . Die Spitzen der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche in Deutschland warnen mit Blick auf die Zuwanderung vor einer "Kultur der Angst". Man dürfe sich nicht anstecken lassen von "der Angst vor den 'Anderen' und der Angst vor der Zukunft", heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten gemeinsamen Wort zur Interkulturellen Woche Ende September. In Deutschland sei es zu einer breit akzeptierten Gewissheit geworden: "Wir leben in einem Einwanderungsland", erklärten der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos.

21.05.2019

Zahl des Tages: 82.800.000

Wiesbaden (epd) . Die deutsche Bevölkerung wächst stetig und wird zugleich immer älter. Seit Ende 1990 bis zum Jahr 2017 stieg die hiesige Bevölkerungszahl um drei Millionen auf rund 82,8 Millionen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden zum 70-jährigen Bestehen der Bundesrepublik mitteilte. Das Zahlenverhältnis zwischen Frauen und Männern ist heute nahezu ausgeglichen. Das Durchschnittsalter lag 2017 bei 44,4 Jahren. 1949 betrug der Wert noch 34,8 Jahre.

21.05.2019

Studie: Falschmeldungen vor Europawahl offenbar überschätzt

Frankfurt a.M., Oxford (epd) . Weniger als vier Prozent der untersuchten Tweets verwiesen auf Falschmeldungen oder bekannte russische Quellen wie Sputnik, wie Forscher des Oxford Internet Institutes am Dienstag mitteilten. Viel häufiger hätten Nutzer derweil Links zu gängigen Medien geteilt. Eine Ausnahme bildete Polen: Dort hätten Desinformationen 21 Prozent der Links ausgemacht. Die Forscher hatten Tweets mit Bezug zur Wahl auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Spanisch und Schwedisch überprüft.

21.05.2019

Von lauten und leisen Helden

Cannes (epd) . Die echten Heldentaten, die, die unser aller Leben besser oder zumindest erträglicher machen, sind oft als solche nicht erkennbar. Weil sie in aller Stille, im Verborgenen vollbracht werden. Dass sein neuer Film auf diese These hinausläuft, stellt der amerikanische Regisseur Terrence Malick schon mit dem Titel, "A Hidden Life" - "Ein verborgenes Leben", heraus. Das Leben, das er darin aus dem Verborgenen holt, ist das von Franz Jägerstätter, einem 1907 geborenen österreichischen Bauern, der den Nazis den Kriegsdienst verweigerte und dafür wegen "Wehrkraftzersetzung" zum Tode verurteilt und im August 1943 hingerichtet wurde. So völlig unbekannt ist Jägerstätter allerdings nicht - er wurde 2007 von Papst Benedikt XVI seliggesprochen.

21.05.2019

Statistik: Wachsende Bevölkerung wird immer älter

Wiesbaden (epd) . Die deutsche Bevölkerung wächst stetig und wird zugleich immer älter. Seit Ende 1990 bis zum Jahr 2017 stieg die hiesige Bevölkerungszahl um drei Millionen auf rund 82,8 Millionen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag zum 70-jährigen Bestehen der Bundesrepublik mitteilte. Das Zahlenverhältnis zwischen Frauen und Männern ist heute nahezu ausgeglichen. Das Durchschnittsalter lag 2017 bei 44,4 Jahren. 1949 betrug der Wert noch 34,8 Jahre.

21.05.2019

Justiz: Keine zwangsweise Rückkehr zu gewalttätigem Vater

Brüssel, Straßburg (epd) . So urteilte der Straßburger Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) am Dienstag in einem Fall, bei dem Rumänien zwei Kinder zu ihrem Vater nach Italien zurückschicken wollte. Die rumänischen Behörden hatten laut EGMR argumentiert, der Mann habe nicht oft genug Gewalt ausgeübt, als dass dies eine schwere Gefahr für die Kinder bilde. (AZ: 49450/17)

21.05.2019

Überraschende Wende im Fall des Koma-Patienten Vincent Lambert

Paris (epd) . Das Pariser Gericht gab französischen Medienberichten zufolge in der Nacht zum Dienstag den Eltern Lamberts Recht. Das Universitätsklinikum Reims muss nun warten, bis die Behindertenkommission der UN zu dem Fall Stellung nimmt. Die Ärzte des 42-jährigen Franzosen hatten am Montag bereits damit begonnen, bei dem 2008 schwer verunglückten Mann die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen. Damit geht der Rechts- und Familienstreit weiter. Es wird erwartet, dass die UN-Kommission bis zu sechs Monate für eine Entscheidung brauchen könnte.

21.05.2019

«Lifeline»-Kapitän Reisch legt Revision gegen Verurteilung ein

Dresden, Valletta (epd) . Reisch war am 14. Mai in der maltesischen Hauptstadt Valletta zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden. Er hatte im Sommer 2018 das Rettungsschiff der Dresdner Hilfsorganisation "Mission Lifeline" gesteuert.

21.05.2019

Bericht: Elektronische Patientenakte mit löchrigem Datenschutz

Berlin (epd) . Patienten werde es zunächst nicht möglich sein, selbst zu bestimmen, welche Informationen der jeweilige Arzt, Therapeut, Apotheker oder eine Klinik einsehen können, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstag). Die technische Einschränkung wird dem Bericht zufolge dazu führen, dass sich allen Behandlern stets alle Informationen öffnen.

21.05.2019

Mit Klick-Lauten die Welt verstehen

Nürnberg (epd) . Juan Ruiz sieht aus wie ein Held aus einem Actionfilm. Sportlich und selbstbewusst, in dunkelrotem Polohemd mit großer Sonnenbrille im braun gebrannten Gesicht. Auch die Biografie des gebürtigen Mexikaners bietet so einiges, das sich gut in einem Blockbuster machen würde: Ruiz hat den Grand Canyon durchwandert und Gebirge erklommen, hat bislang in 27 Ländern gearbeitet, spricht Spanisch und Englisch, gutes Deutsch und ein wenig Italienisch, außerdem hält er den Weltrekord im Mountainbiken auf Zeit. Genauer: im blind Mountainbiken. Denn der 38-Jährige ist seit seiner Geburt vollständig blind.

21.05.2019

Fassbinder-Center in Frankfurt eröffnet

Frankfurt a.M. (epd) .

21.05.2019

Musikalische Frauenpower in Afrika: «Sie sind Kriegerinnen»

Abidjan (epd) . Afropop-Queen Chidinma aus Nigeria bringt die Jugend bis in die frühen Morgenstunden zum Tanzen, Mani Bella aus Kamerun legt eine temperamentvolle Show mit traditionellen Bikutsi-Rhythmen auf die Bühne: Das zwölfte "Festival des Musiques Urbaines d’Anoumabo" (FEMUA) in Abidjan in der Elfenbeinküste zeigte Ende April, dass in Afrika Frauen im Musikgeschäft gewaltig angesagt sind. "Ohne Frauen keine Entwicklung" war das Motto.

21.05.2019

Mit drei Teddybären auf der Draisine fing es an

Frankfurt a.M. (epd) . Hans Traxler ist längst im Olymp der komischen Kunst angekommen. Am 21. Mai wird der vielfach ausgezeichnete Künstler 90 Jahre alt, und noch immer erscheint jedes Jahr mindestens ein neues Buch von ihm. Die Sommer verbringt er in einem 400 Jahre alten Bauernhaus am Ammersee in Bayern, schwimmt und zeichnet, zuletzt die Illustrationen in seinen Kindheitserinnerungen mit dem Titel "Mama, warum bin ich kein Huhn?".

21.05.2019

Pflegebeauftragter: Mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte

Düsseldorf (epd) . Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, fordert mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte. Zwischen Ärzten und Pflegekräften müsse "endlich eine stärkere interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit" hergestellt werden, sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstag). Im Sinne der Patientinnen und Patienten müssten tradierte Rollenmuster aufgegeben werden, notwendig sei ein "Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen".

21.05.2019

Indonesien: Präsident Joko Widodo offiziell zum Wahlsieger erklärt

Frankfurt a.M., Jakarta (epd) . Sein Kontrahent, Ex-General Prabowo Subianto, kam demnach auf knapp 44,5 Prozent. Damit wurden Prognosen, die bereits in der Wahlnacht des 17. April veröffentlicht worden waren, bestätigt. Somit kann der 57-jährige Staatschef Widodo, in seiner Heimat besser bekannt als "Jokowi", bis 2024 weiterregieren. Fast 193 Millionen Indonesier waren zur Stimmabgabe aufgerufen.

20.05.2019

Ermittlungen gegen «Sea-Watch 3»-Kapitän nach Rettungseinsatz

Berlin (epd) . Nach einem Rettungseinsatz im Mittelmeer mit 65 Überlebenden muss sich erneut ein Kapitän vor den Behörden verantworten. Nach der Beschlagnahmung des Schiffs "Sea-Watch 3" hat die Staatsanwaltschaft im italienischen Agrigent am Montag wegen des Verdachts der Begünstigung illegaler Einwanderung Ermittlungen gegen Kapitän Arturo Centore aufgenommen, wie örtliche Medien berichteten. Die Organisation "Sea-Watch" mit Sitz in Berlin betonte unterdessen: "Wir haben kein Gesetz gebrochen." Vielmehr habe sich die Organisation erneut für das Seerecht und die Genfer Flüchtlingskonvention eingesetzt, erklärte der Missionsleiter des Schiffes, Philipp Hahn.

20.05.2019

Zitat des Tages: Wolfsmanagement

Berlin (epd) . "Der ländliche Raum kann kein vollverdrahteter Hochsicherheitsraum werden." Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Bernhard Krüsken. Agrar- und Jagdverbände fordern eine Reduzierung der Wolfsbestände in Deutschland und ein Zurückdrängen der Tiere in unbewohnte Gebiete.

20.05.2019

Französischer Wachkoma-Patient Vincent Lambert darf sterben

Reims, Frankfurt a.M. (epd) . Seit mehr als zehn Jahren liegt der Franzose Vincent Lambert im Koma, nun haben Ärzte offenbar endgültig seinen Tod eingeleitet: Die Universitätsklinik von Reims begann nach französischen Medienberichten am Montagmorgen, die lebenserhaltenden Maßnahmen des Wachkoma-Patienten einzustellen. Die Familie wurde bereits Anfang April von der Entscheidung der Ärzte unterrichtet. Die Eltern und ihre Anwälte haben am Sonntag neue Klagen angekündigt.

20.05.2019

Die gute Nachricht: Pfadfinder werben für UN-Nachhaltigkeitsziele

Kassel (epd) . Die Mitgliedsgruppen des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) wollen die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen noch stärker als bisher durch ihre Arbeit an junge Menschen vermitteln. Dieses Ziel setzte sich die 50. Bundesversammlung des VCP. Die Nachhaltigkeitsziele seien eng verbunden mit den Grundsätzen des Pfadfindens, hieß es in der Mitteilung des VCP. Im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind bundesweit rund 47.000 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer aktiv.

20.05.2019

Französischer Wachkomapatient Vincent Lambert darf sterben

Paris/Reims (epd) . Die Universitätsklinik von Reims begann nach französischen Medienberichten am Montagmorgen, die lebenserhaltenden Maßnahmen des Wachkoma-Patienten einzustellen. Die Familie wurde bereits Anfang April von der Entscheidung der Ärzte unterrichtet. Die Eltern und ihre Anwälte haben am Sonntag neue Klagen angekündigt. Am Sonntag demonstrierten die Eltern gemeinsam mit rund 150 Personen vor dem Krankenhaus und forderten "Leben für Vincent".

20.05.2019

Zitat des Tages: Wolfsmanagement

Berlin (epd) . "Der ländliche Raum kann kein vollverdrahteter Hochsicherheitsraum werden." Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Bernhard Krüsken. Agrar- und Jagdverbände fordern eine Reduzierung der Wolfsbestände in Deutschland und ein Zurückdrängen der Tiere in unbewohnte Gebiete. Zitat

20.05.2019

WHO warnt vor hohem Risiko einer Ebola-Ausbreitung im Kongo

Genf (epd) . Das Risiko einer Übertragung des Ebola-Erregers über die beiden betroffenen Provinzen hinaus sei sehr hoch, sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus am Montag in Genf. Zum Auftakt der 72. Weltgesundheitsversammlung betonte Tedros, dass der Ausbruch in den Provinzen Nord-Kivu und Ituri einer der komplexesten Notfälle sei, die viele Mediziner und Helfer je erlebt hätten. Bei dem zweitschlimmsten Ausbruch der Tropenkrankheit in der Geschichte infizierten sich seit Mitte 2018 bislang mehr als 1.800 Menschen mit dem Erreger. Mehr als 1.200 von ihnen starben.

20.05.2019

Kompletter Schutz für Grünes Band gefordert

Berlin (epd) . "Der Lebensraumverbund entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist eine Schatzkammer der Artenvielfalt, die über 1.200 gefährdeten Tier- und Pflanzenspezies ein Refugium bietet", sagte BUND-Vorsitzender Hubert Weiger am Montag in Berlin. Er kritisierte, dass der frühere innerdeutsche Todesstreifen immer noch nicht komplett unter Schutz stehe.

20.05.2019

Kompletter Schutz für Grünes Band gefordert

Berlin (epd) . "Der Lebensraumverbund entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist eine Schatzkammer der Artenvielfalt, die über 1.200 gefährdeten Tier- und Pflanzenspezies ein Refugium bietet", sagte BUND-Vorsitzender Hubert Weiger am Montag in Berlin. Er kritisierte, dass der frühere innerdeutsche Todesstreifen immer noch nicht komplett unter Schutz stehe.

20.05.2019

Buber-Rosenzweig-Medaille 2020 für Angela Merkel

Bad Nauheim (epd) . Die Auszeichnung würdige das entschiedene Eintreten Merkels gegen antisemitische und rassistische Tendenzen in Politik, Gesellschaft und Kultur. Mit großem Einsatz für Versöhnung und Toleranz habe die 64-Jährige dem Dialog der Kulturen und Religionen wichtige Anstöße gegeben.

20.05.2019

Agrarverbände fordern Reduzierung der Wolfsbestände

Berlin (epd) . Die Zahl der Wölfe in Deutschland steige exponentiell mit erheblichen Folgen für den ländlichen Raum, die Landnutzer und vor allem die Weidetierhaltung, erklärte das Aktionsbündnis Forum Natur am Montag in Berlin. Derzeit lebten geschätzt knapp 1.300 Wölfe in Deutschland, die Population wachse jährlich um 30 Prozent. Gleichzeitig stiegen die Schäden an, die naturnahe Weidewirtschaft gerate in Gefahr. Das Aktionsbündnis Forum Natur ist ein Zusammenschluss aus Landwirtschafts-, Jagd-, Waldeigentümer- und Fischereiverbänden.

20.05.2019

«Botschaft des Friedens und der Toleranz»

Tunis (epd) . Tunesiens Tourismusminister Rene Trabelsi ist optimistisch: Sieben- bis achttausend Pilger werden am 22. und 23. Mai auf die Insel Djerba im Süden Tunesiens kommen, um zur La Ghriba-Synagoge zu pilgern, hofft er. Dass die Pilgerfahrt zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren wieder in den Fastenmonat Ramadan falle sei kein Problem, sondern im Gegenteil ein schönes Ereignis. Er sei "sehr froh darüber, denn wir wollen eine Botschaft des Friedens und der Toleranz ans Ausland schicken", sagte Trabelsi einem tunesischen Radiosender.

20.05.2019

Fraueninitiative «Maria 2.0» macht weiter

Münster/Frankfurt a.M. (epd) . Der Kirchenprotest der katholischen Fraueninitiative "Maria 2.0" soll weitergehen. So ist für den 6. Juli eine große Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt in Münster geplant, wie die Vorstandsvorsitzende des Diözesanleitungsteams der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Münster, Judith Everding, dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Wochenende sagte. Dann wolle man lautstark für mehr Gleichberechtigung in der katholischen Kirche werben.

20.05.2019

Fraueninitiative «Maria 2.0» macht weiter

Münster/Frankfurt a.M. (epd) . Der Kirchenprotest der katholischen Fraueninitiative "Maria 2.0" soll weitergehen. So ist für den 6. Juli eine große Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt in Münster geplant, wie die Vorstandsvorsitzende des Diözesanleitungsteams der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Münster, Judith Everding, dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Wochenende sagte. Dann wolle man lautstark für mehr Gleichberechtigung in der katholischen Kirche werben.

20.05.2019

Fraueninitiative «Maria 2.0» macht weiter

Münster/Frankfurt a.M. (epd) . Der Kirchenprotest der katholischen Fraueninitiative "Maria 2.0" soll weitergehen. So ist für den 6. Juli eine große Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt in Münster geplant, wie die Vorstandsvorsitzende des Diözesanleitungsteams der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Münster, Judith Everding, dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Wochenende sagte. Dann wolle man lautstark für mehr Gleichberechtigung in der katholischen Kirche werben.

20.05.2019

Herrnhuter Losungen für 2022 gezogen

Herrnhut (epd) . Wie die evangelisch-freikirchliche Herrnhuter Brüdergemeine am Montag weiter mitteilte, sei der Jahrgang ein besonderer, da er mit dem 300. Jubiläum der Gründung Herrnhuts durch mährische Glaubensflüchtlinge 1722 zusammenfalle.

20.05.2019

Herrnhuter Losungen für 2022 gezogen

Herrnhut (epd) . Wie die evangelisch-freikirchliche Herrnhuter Brüdergemeine am Montag weiter mitteilte, sei der Jahrgang ein besonderer, da er mit dem 300. Jubiläum der Gründung Herrnhuts durch mährische Glaubensflüchtlinge 1722 zusammenfalle.

20.05.2019

Publizist Friedman für mehr Gleichberechtigung der Religionen

Bonn (epd) . Der Publizist Michel Friedman fordert eine stärkere Gleichberechtigung der Religionen in Deutschland. Der Staat privilegiere nach wie vor das Christentum und auch das Judentum, sagte der Publizist jüdischen Glaubens am Sonntag in Bonn auf einer Podiumsdiskussion über Religionsfreiheit in Deutschland. Die Veranstaltung unter dem Titel "Freiheit.Glauben.Grundgesetz" fand im Rahmen der "Bonner Tage der Demokratie" statt.

20.05.2019

Zehntausende demonstrieren bundesweit für solidarisches Europa

Berlin/Frankfurt a.M. (epd) . Auf Plakaten und Transparenten verliehen die Demonstranten ihren Forderungen Nachdruck, bei der Europawahl das Feld nicht den Populisten und Rechtextremisten zu überlassen. Allein in Berlin rechneten die Veranstalter laut Polizei mit bis zu 50.000 Teilnehmern.

20.05.2019

Debatte um Kopftuchverbot an Grundschulen geht weiter

Frankfurt a.M. (epd) . Die Debatte um ein Kopftuchverbot an Grundschulen in Deutschland hält an: Dass kleine Mädchen Kopftuch tragen, habe "mit Religion oder Religionsfreiheit nichts zu tun, das sehen auch viele Muslime so", sagte am Wochenende die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer den Zeitungen der Essener Funke Mediengruppe. Sie halte eine "Debatte darüber, ob wir Kopftücher in Kindergarten oder Grundschule zulassen, für absolut berechtigt".

20.05.2019

Experte dringt auf mehr Digitalisierung in Krankenhäusern

Berlin, Frankfurt a.M. (epd) . Das Berliner Gesundheitsforschungsinstitut IGES appelliert an die deutschen Kliniken, ihre Digitalisierung rasch voranzutreiben. Viele Prozesse in den Krankenhäusern seien fehleranfällig, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Bertram Häussler, dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Digitalisierung könne da entscheidend helfen. "Mehr Personal oder Computer, das ist nach meiner Meinung eine schlechte Alternative", stellte der Mediziner klar.

17.05.2019

Högel-Prozess: Auch Nebenkläger fordern lebenslange Haft

Oldenburg (epd) . Außerdem müsse die besondere Schwere der Taten festgestellt werden. Damit schlossen sich die Vertreter der Angehörigen der Opfer einhellig dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft an. Drei Nebenklagevertreter forderten zudem eine an die Haft anschließende Sicherheitsverwahrung. In dem Prozess vertreten 17 Anwältinnen und Anwälte insgesamt rund 120 Nebenkläger. (Az: 5Ks 1/18)

17.05.2019

Studie: Europawahlprogramme für Laien oft unverständlich

Stuttgart (epd) . "Alle Parteien könnten verständlicher formulieren", sagte der Kommunikationswissenschaftler Frank Brettschneider am Freitag in Stuttgart. Brettschneider und sein Team von der Universität Hohenheim kommen nach einer Analyse zu dem Schluss, dass die Programme für viele Laien unverständlich seien.

17.05.2019

3,5 Millionen Euro für Opfer der Colonia Dignidad

Berlin (epd) . Als Zeichen der Anerkennung ihrer Leidensgeschichte erhalten Opfer der deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad in Chile ab diesem Jahr finanzielle Unterstützung aus der Bundesrepublik. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen (SPD), stellte am Freitag in Berlin das Hilfskonzept einer Gemeinsamen Kommission von Bundestag und Bundesregierung vor. Demnach sollen Betroffene möglichst schnell und unbürokratisch bis zu 10.000 Euro pro Person aus einem Hilfsfonds erhalten können. Annen betonte, das Konzept benenne die moralische Verantwortung Deutschlands. Die Gesamtkosten werden auf 3,5 Millionen Euro für rund fünf Jahre beziffert.

17.05.2019

Zahl des Tages: 3.500.000

Berlin (epd) . Als Zeichen der Anerkennung ihrer Leidensgeschichte erhalten Opfer der deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad in Chile ab diesem Jahr finanzielle Unterstützung aus der Bundesrepublik. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen (SPD), stellte das Hilfskonzept einer Gemeinsamen Kommission von Bundestag und Bundesregierung vor. Demnach sollen Betroffene möglichst schnell und unbürokratisch bis zu 10.000 Euro pro Person aus einem Hilfsfonds erhalten können. Die Gesamtkosten werden auf 3,5 Millionen Euro für rund fünf Jahre beziffert. Die Colonia Dignidad diente während der Militärdiktatur in Chile (1973-1990) als Folterzentrum des Geheimdienstes.

17.05.2019

Firmen: Regionalentwicklung und Demografie sind Top-Herausforderungen

Gütersloh (epd) . Aus der Umfrage gehe zugleich hervor, dass gesellschaftliches Engagement von Firmen in ländlichen Regionen stärker verbreitet ist als in der Stadt, teilte die Bertelsmann Stiftung am Freitag in Gütersloh mit. Grundlage der repräsentativen Studie sind den Angaben nach Antworten von rund 7.400 in Deutschland ansässigen Unternehmen.

17.05.2019

Auf See für mehr Menschlichkeit

Marburg, Berlin (epd) . Im April wollte Ruby Hartbrich wieder auf der "Sea-Watch 3" im Mittelmeer helfen. Doch das Seenotrettungsschiff durfte nicht auslaufen. Erst nach einer Gerichtsentscheidung vergangenen Samstag stach das Schiff erneut in See - da war die Ärztin längst wieder in Marburg.

17.05.2019

Eine App gegen den Pflegenotstand

München (epd) . Eigentlich ist Helene Mayer mit ihren 93 Jahren noch ziemlich fit. Sie häkelt gerne und sagt: "Mit den Händen geht's no a bisserl." Auch "mit dem Kopf" ist noch alles gut, und sie kann viel aus ihrem langen Leben erzählen, von der Kindheit im ostpreußischen Tilsit über die Gefangenschaft in Russland und dann das Leben in Deutschland. Seit 1965 wohnt die Seniorin in ihrer Wohnung in München Pasing. An der Wand des Wohnzimmers hängt eine Urkunde des Roten Kreuzes. 15 Jahre lang hat sie sich ehrenamtlich um einen Professor gekümmert. Jetzt braucht sie selbst Hilfe.

17.05.2019

Ausstellung zeigt das Leben der «Tänzerin von Auschwitz»

Osnabrück (epd) . Die Wanderausstellung wird dort vom 23. Mai bis 25. August zu sehen sein und soll danach durch Deutschland touren, erläuterte Pastor Otto Weymann. Grundlage für die Schau ist das Buch "Die Tänzerin von Auschwitz - Die Geschichte einer unbeugsamen Frau" von Paul Glaser.

17.05.2019

Gottes Girl

Frankfurt a.M. (epd) . Im Video sitzt eine junge, fröhliche Frau mit blonden Locken auf ihrer Couch mit einer Schale Erdbeeren und einer Tasse Kaffee. Die junge Frau ist die 20-jährige Medizinstudentin Jana Highholder, die die Fragen ihrer Follower beantwortet: Es geht um alternative Medizin und um die beste Lerntaktik. Dann spricht Jana plötzlich über ihren Glauben, und es fallen Sätze wie: "Christ sein bedeutet nicht, ich verstecke mich in meinen vier Wänden und bete den ganzen Tag" und "Ich möchte nicht weltfremd sein in meinem Glauben".

17.05.2019

Zentralrat der Juden zeichnet Springer-Vorstand Döpfner aus

Berlin (epd) . Wie gefestigt eine Demokratie sei, zeige sich auch daran, ob sie den Angriffen von Rechtspopulisten standhalte und ob sich die Mehrheit schützend vor die Minderheiten stelle, sagte Schuster am Donnerstagabend in Berlin bei der Verleihung des Leo-Baeck-Preises an den Vorstandsvorsitzenden des Axel-Springer-Konzerns, Mathias Döpfner. Der Zentralrat der Juden ehrte den Medienkonzernchef damit für sein jahrzehntelanges Engagement für die jüdische Gemeinschaft und für den Staat Israel.

17.05.2019

Zentralrat der Juden zeichnet Springer-Vorstand Döpfner aus

Berlin (epd) . Wie gefestigt eine Demokratie sei, zeige sich auch daran, ob sie den Angriffen von Rechtspopulisten standhalte und ob sich die Mehrheit schützend vor die Minderheiten stelle, sagte Schuster am Donnerstagabend in Berlin bei der Verleihung des Leo-Baeck-Preises an den Vorstandsvorsitzenden des Axel-Springer-Konzerns, Mathias Döpfner. Der Zentralrat der Juden ehrte den Medienkonzernchef damit für sein jahrzehntelanges Engagement für die jüdische Gemeinschaft und für den Staat Israel.

17.05.2019

Zum Feiern nie zu alt

Bensheim (epd) . "Noch was Sahne drauf?", schreit der junge Kellner gegen "Tulpen aus Amsterdam" an. Die weißhaarigen Damen am Tisch nicken kräftig, während sie gemeinsam zum Takt der Musik wippen. Sie lehnen sich zur Seite, damit der Mann mit der Sprühdose an die Teller mit dem Erdbeerkuchen kommt. Im Hintergrund klirrt Geschirr; Bässe von Saxofon und Akkordeon hallen durch die normalerweise beschauliche Cafeteria.

17.05.2019

Save the Children feiert 100-jähriges Bestehen

Berlin (epd) . "Es darf nicht sein, dass wir in Europa weiterhin Produkte importieren, in denen ausbeuterische Kinderarbeit steckt. Das reicht von der Schokolade bis zum Grabstein", sagte er laut einer Mitteilung der Organisation bei einem Festakt am Donnerstagabend in Berlin. "Kinder gehören weder auf Kakaoplantagen noch in den Steinbruch, sondern in die Schule."

17.05.2019

Zitat des Tages: Notz für Imam-Ausbildung

Berlin (epd) . "Wenn man den politischen Einfluss aus Saudi-Arabien und der Türkei nicht haben will, muss man andere Finanzierungsmöglichkeiten schaffen." Der Grünen-Politiker Konstantin von Notz hat sich für eine finanzielle Unterstützung des Staates für die Schaffung einer Imam-Ausbildung in Deutschland ausgesprochen.

17.05.2019

Gott im Ohr

Frankfurt a.M. (epd) . "Ohne Tabus über geistliche Fragen sprechen", das will der christliche Podcast "Hossa Talk". In der vierzehntägig erscheinenden Sendung behandeln der Gemeindepädagoge Jakob Friedrichs und der selbstständige Autor und Musiker Gofi Müller meist "sehr persönlich" ein spezielles Thema, erzählt Friedrichs dem Evangelischen Pressedienst (epd). In den mittlerweile mehr als 120 Folgen beschäftigen sich die beiden Hessen mit Themen zur Sexualität, Fragen zum Bibelverständnis oder zum Glauben. Dies sei auch "durchaus provozierend", sagt Friedrichs.

17.05.2019

Integrationsbeauftragte will Kopftuchverbot an Schulen prüfen lassen

Berlin (epd) . "Dass kleine Mädchen Kopftuch tragen ist absurd - das sehen auch die meisten Muslime so", sagte Widmann-Mauz der "Bild"-Zeitung (Freitag). "Alle Maßnahmen, die Mädchen davor schützen - vom Elterngespräch bis zum Verbot - sollten geprüft und angegangen werden."

17.05.2019

Vorsorge statt Nothilfe: Ruf nach Konsequenzen aus Klimakatastrophen

Genf (epd) . Frühzeitige Vorsorge statt ausschließlich Nothilfe: So lässt sich nach Ansicht von Experten des Welternährungsprogramms (WFP) der wachsenden Zahl von Naturkatastrophen infolge des Klimawandels begegnen. Die klassischen Ansätze von Not- und Entwicklungshilfe reichten dafür nicht mehr aus, sagte der Chef des WFP-Klima- und Krisenpräventionsprogramms, Gernot Laganda, dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Genf. Das hätten nicht zuletzt die jüngsten Zyklone in Mosambik gezeigt, bei denen dort und in den Nachbarländern mehr als 1.000 Menschen ums Leben kamen.

17.05.2019

Imam-Ausbildung: Grünen-Politiker Notz für staatliche Unterstützung

Berlin (epd) . "Wenn man den politischen Einfluss aus Saudi-Arabien und der Türkei nicht haben will, muss man andere Finanzierungsmöglichkeiten schaffen", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und religionspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Neben diskutierten Modellen wie der Moschee-Steuer oder Stiftungen schloss er dabei auch direkte finanzielle Hilfe des Staates nicht aus.

17.05.2019

«Rent a jew»: Miteinander reden statt übereinander

Frankfurt a.M., München (epd) . "Darf ich mal anfassen?" Fasziniert streicht Asher über das schwarze Leder des jüdischen Gebetsriemen, den Gerald Deutsch mitgebracht hat. Der 23-Jährige Deutsch ist Referent bei "Rent a Jew". Gemeinsam mit seiner Kollegin Gabriela Chauskin stellt er sich an diesem Tag den Fragen von Jungen und Mädchen des Kinder- und Jugendverbands SJD-Die Falken in Frankfurt am Main.

17.05.2019

Venezolanischer Oppositionsführer Guaidó bestätigt Vermittlung von Norwegen

Berlin/Caracas (epd) . Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Juan Guaidó hat Vermittlungsbemühungen von Norwegen zur Beilegung des Machtkampfs in seinem Land bestätigt. "Die norwegische Regierung, das Außenministerium von Norwegen hat Einladungen ausgesprochen, um Verhandlungen zu beginnen in Oslo, aber diese Verhandlungen haben noch nicht begonnen", sagte der Oppositionsführer im "heute journal" des ZDF. Die Regierung sei dazu noch nicht bereit. Verschiedene Medien hatten von Gesprächen zwischen Vertretern der Opposition und der venezolanischen Regierung in Oslo berichtet.

16.05.2019

Linke wollen Senkung der Mehrwertsteuer für Tampons und Binden

Berlin (epd) . Die Linke will, dass Tampons, Binden und Slipeinlagen günstiger werden, indem die Mehrwertsteuer auf Menstruationsprodukte gesenkt wird. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Cornelia Möhring, erklärte am Donnerstag in Berlin, ihre Fraktion habe einen entsprechenden Antrag in den Bundestag eingebracht. Für Menschen mit geringen Einkommen fielen Produkte, auf die sie nicht verzichten könnten, besonders ins Gewicht, sagte sie. Menstruationsartikel gehörten dazu: "Frauen können auf Tampons oder Binden nicht verzichten."

16.05.2019

Opposition kritisiert Gesetz für konsequentere Abschiebungen

Berlin (epd) . Der Gesetzentwurf zur konsequenten Abschiebung abgelehnter Asylbewerber stößt bei der Opposition im Bundestag auf Kritik. Linke und Grüne warfen der großen Koalition bei der ersten Lesung des "Geordnete-Rückkehr-Gesetzes" am Donnerstag in Berlin eine Missachtung von Grundrechten der Betroffenen vor. Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke, sagte, die verbliebenen Rechte von Schutzsuchenden würden bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Grünen-Politikerin Filiz Polat sprach von unverhältnismäßigen Eingriffen in die Grundrechte.

16.05.2019

Goethe-Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn

Bonn (epd) . Erstmals seit 25 Jahren widmet sich eine umfassende Ausstellung dem Werk Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832). Unter dem Titel "Goethe. Verwandlung der Welt" beleuchtet die Bundeskunsthalle in Bonn die Bedeutung des Dichters in seiner Zeit sowie die Wirkungsgeschichte seines Schaffens bis in die Gegenwart.

16.05.2019

Högel-Prozess: Anklage sieht bisher 70 Mordvorwürfe bestätigt

Oldenburg (epd) . Im Mordprozess gegen den früheren Krankenpfleger Niels Högel hat Oberstaatsanwältin Daniela Schiereck-Bohlmann eine Verurteilung des Angeklagten wegen 70 Morden gefordert. In zwei Fällen sei Högel jedoch aufgrund mangelnder Beweise freizusprechen, sagte sie am Donnerstag vor dem Landgericht Oldenburg. Zu weiteren 28 Fällen wollte sie sich noch am Nachmittag äußern. (AZ: 5Ks 1/18)

16.05.2019

Gutachter stellen bei jeder vierten Prüfung Behandlungsfehler fest

Berlin (epd) . In jedem vierten geprüften Fall haben die Gutachter vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK und MDS) im vergangenen Jahr einen Behandlungsfehler festgestellt. Die Statistik für 2018 stellten sie am Donnerstag in Berlin vor - machten aber zugleich darauf aufmerksam, dass sie nur einen kleinen Ausschnitt zeigt. Über das tatsächliche Ausmaß von Behandlungsfehlern gibt es in Deutschland nur Schätzungen.

16.05.2019

Schäuble kritisiert Nachrichtenproduktion durch Parteien

Berlin (epd) . Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert Versuche von Parteien und Unternehmen, die Aufgaben von Journalisten zu übernehmen. Er sei skeptisch, "wenn Parteien, Ministerien, Verbände oder Unternehmen Nachrichten selbst produzieren wollen, das ist Aufgabe der Medien. Übrigens auch, die Nachrichten einzuordnen", sagte Schäuble der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstag). Es brauche gerade heute verantwortliche politische Führung, und diese Führung brauche auch die Gabe zur Distanz.

16.05.2019

Studie: Missbrauch opiatähnlicher Schmerzmittel nimmt in Europa zu

Berlin (epd) . In einigen Staaten Europas sterben laut einer Studie immer mehr Menschen am Missbrauch von Opioiden. So sei in Schweden, Norwegen, Irland und in Teilen Großbritanniens die Zahl der Todesfälle stark gestiegen, heißt es in einer am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Ursache seien eine oft sorglose ärztliche Verschreibungspraxis und ein wachsender illegaler Handel mit Opioiden. Ärzte verordnen die Substanzen in der Regel zur Schmerzbehandlung.

16.05.2019

ESC: Ultraorthodoxe Juden beklagen Entheiligung des Sabbat

Tel Aviv (epd) . Der Beginn des Finales am Samstag ist zwar auf zwei Stunden nach dem Ende der Sabbatruhe angesetzt. Aber für die Proben wird es unumgänglich sein, auch während des Sabbats zu arbeiten. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die ultraorthodoxe Partei "Vereinigtes Tora-Judentum" mit einem offiziellen Brief beruhigt. Bei den meisten, die am ESC hinter und auf der Bühne engagiert seien, handle es sich um Nicht-Juden, die sich nicht an die Sabbatruhe halten müssten, heißt es in dem Brief, der in der Tageszeitung "Yediot Achronot" veröffentlicht wurde.

16.05.2019

Zum Feiern nie zu alt

Bensheim (epd) . Die "Sorgenbrecher"-Band spielt in der Cafeteria "Zur Lebensfreude" im Sozialzentrum der Arbeiterwohlfahrt im hessischen Bensheim an der Bergstraße. Einmal im Jahr, immer im Mai, startet hier die Ü90-Party. Inzwischen eine etablierte Größe im Bensheimer Festkalender. Eingeladen wird nur, wer den 90. Geburtstag hinter sich hat - oder am Tag der Party 90 wird.

16.05.2019

Hunderttausende Brasilianer wehren sich gegen Einschnitte bei Bildung

Berlin, São Paulo (epd) . Mehr als eine Million Menschen sind laut Gewerkschaftsangaben in ganz Brasilien gegen Einschnitte im Bildungsbereich auf die Straße gegangen. Allein in São Paulo nahmen am Mittwoch (Ortszeit) 250.000 Studenten, Lehrer und Schüler teil, wie die Zeitschrift "Carta Capital" berichtete. In insgesamt 170 Städten fanden Proteste gegen die von der Regierung beabsichtigten Kürzungen für Schulen und Universitäten statt. Es waren die ersten landesweiten Demonstrationen gegen den rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro seit dessen Amtsantritt im Januar.

16.05.2019

«Sea-Watch 3» treibt mit 65 Flüchtlingen vor Libyen

Berlin (epd) . Italien, Malta und die Niederlande - der Flaggenstaat des Schiffs - hätten bereits einen sicheren Hafen verweigert, erklärte die Hilfsorganisation Sea-Watch am Donnerstag auf Twitter. "Keine der Behörden ist bereit, ihrer Pflicht nachzukommen. Wieder einmal werden wir allein gelassen."

16.05.2019

Bundestag würdigt Grundgesetz

Berlin (epd) . Der Bundestag hat am Donnerstag das vor 70 Jahren verkündete Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland gewürdigt. In einer zweistündigen Debatte zu Beginn der Plenarsitzung hoben Abgeordnete aller Fraktionen zentrale Werte der deutschen Verfassung hervor. Viele Redner nutzten ihre Beiträge für Forderungen nach Änderung, Ergänzung oder anderer Auslegung des Grundgesetzes.

16.05.2019

Früherer Salafistenprediger Sven Lau kommt aus dem Gefängnis frei

Düsseldorf (epd) . Wie das Oberlandesgericht Düsseldorf am Donnerstag mitteilte, hat der 38-Jährige unter Berücksichtigung seiner Untersuchungshaft zwei Drittel seiner Haftstrafe abgesessen. Zudem kam der 5. Strafsenat des Gerichts zu der Einschätzung, dass Lau nach seiner mehrjährigen Haft künftig keine Straftaten mehr begehen werde. Von seiner ursprünglichen radikal-islamischen Haltung habe er sich deutlich distanziert.

16.05.2019

«Maria 2.0» stößt auf wenig Zustimmung unter Bischöfen

Frankfurt a.M. (epd) . Die deutschen Bistümer reagieren sehr unterschiedlich auf die Proteste der katholischen Fraueninitiative "Maria 2.0". Viele zeigen sich zurückhaltend oder gar ablehnend, einige wenige begrüßen den Kirchenstreik ausdrücklich. Das ergab eine Umfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) unter den 27 deutschen Diözesen, die zur Deutschen Bischofskonferenz gehören. 24 Bistümer haben auf die Anfrage geantwortet. Seit vergangenem Samstag streiken katholische Frauen in ganz Deutschland, um Reformen innerhalb der Kirche anzustoßen. Bis Samstag wollen sie keine Kirche betreten und ihre Ehrenämter ruhen lassen.

16.05.2019

UN: Millionen Kinder sind bei der Geburt zu leicht

Genf (epd) . Jedes siebte Baby ist laut UN-Zahlen bei der Geburt zu leicht. Weltweit hätten schätzungsweise mehr als 20 Millionen Neugeborene 2015 ein Gewicht von weniger als 2.500 Gramm aufgewiesen, teilten die Weltgesundheitsorganisation WHO und das Kinderhilfswerk Unicef am Donnerstag in Genf mit.

16.05.2019

Sudan: Gespräche zwischen Militärjunta und Opposition stocken erneut

Genf, Khartum (epd) . Nur der Sitzstreik vor dem Hauptquartier der Armee in der Hauptstadt Khartum dürfe weitergehen. Komitees aus Militär und Protestteilnehmern sollten gemeinsam für Sicherheit sorgen. Ursprünglich hatten Armee und Opposition die Unterzeichnung eines Abkommens über die Teilung der Mach bis Mittwochabend angekündigt.

16.05.2019

Allah und das Grundgesetz

Frankfurt a.M. (epd) . Der Islam gehört zu Deutschland - mit dieser Aussage fachte im Jahr 2010 der damalige Bundespräsident Christian Wulff eine Debatte an. Bis heute arbeiten sich Politikerinnen und Politiker von Horst Seehofer (CSU) bis Angela Merkel (CDU) an diesem Satz ab. Doch längst wird auch in der Gesellschaft deutlich, dass der Islam nicht nur zu Deutschland gehört, sondern zugleich auch Schutz und Förderung durch das Grundgesetz erfährt: In der Bundeswehr soll es neben Militärrabbinern künftig auch Militärimame geben, die islamische Theologie findet in der deutschen Hochschullandschaft ihren Platz, und in der Mehrheit der Bundesländer gibt es mittlerweile islamischen Religionsunterricht an Schulen. Doch die Kooperation mit Islamverbänden wird oft erschwert, da nicht alle als Körperschaften des öffentlichen Rechts anerkannt sind. Oft werden die Voraussetzungen dafür auch noch nicht erfüllt - wie etwa ein Mitgliederverzeichnis.

16.05.2019

Brinkhaus: Gottesbezug in Verfassung ist Ausdruck von Demut

Berlin (epd) . Er sei nicht nur ein Bekenntnis zur christlich-abendländischen Tradition, sagte Brinkhaus am Donnerstag im Parlament. Der Gottesbezug in der Präambel sei vielmehr auch eine Absage an menschliche Allmacht.

16.05.2019

Zum Feiern nie zu alt

Bensheim (epd) . Die "Sorgenbrecher"-Band spielt in der Cafeteria "Zur Lebensfreude" im Sozialzentrum der Arbeiterwohlfahrt in hessischen Bensheim an der Bergstraße. Einmal im Jahr, immer im Mai, startet hier die Ü90-Party. Inzwischen eine etablierte Größe im Bensheimer Festkalender. Eingeladen wird nur, wer den 90. Geburtstag hinter sich hat - oder am Tag der Party 90 wird.

16.05.2019

Högel-Prozess: Staatsanwaltschaft hat mit Plädoyer begonnen

Oldenburg (epd) . Vor dem Landgericht Oldenburg hat Oberstaatsanwältin Daniela Schiereck-Bohlmann am Donnerstag mit ihrem Plädoyer begonnen. Zuvor wies das Gericht noch einen Befangenheitsantrag gegen den Medizin-Professor Wolfgang Koppert zurück. Die Verteidigung hatte dem Gutachter vorgeworfen, er sei voreingenommen.

16.05.2019

Zitat des Tages: Netzwerke verstärke unsinnige Äußerungen

Berlin (epd) . "Gucken Sie sich doch an, was den lieben lang Tag in den sozialen Netzwerken läuft, dort wird noch die unsinnigste Meinungsäußerung über die Maßen verstärkt." Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) in der Tageszeitung "Die Welt".

16.05.2019

Medizinischer Cannabis-Boom beflügelt Entwicklungsländer

Frankfurt a.M. (epd) . Länder in Afrika, Asien und Lateinamerika setzen Hoffnungen auf einen Cannabis-Boom in der Medizin. Nachdem immer mehr Staaten die auch Marihuana genannte Drogenpflanze als Heil- oder Schmerzmittel zugelassen hätten, wachse der Markt rasant, berichtete das Frankfurter Monatsmagazin "welt-sichten" (Juni-Ausgabe). Legales Cannabis habe 2016 etwa 14 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht, 2024 würden bereits 64 Milliarden US-Dollar erwartet. Acht der zehn größten Hersteller von Cannabis-Medizin befänden sich in Kanada, darunter Canopy Growth, Tilray und Aurora.

16.05.2019

«Frieden ist möglich»

Wittenberg (epd) . Friedrich Schorlemmer schlägt das Buch auf und zeigt auf das Bild eines Holzschnittes, der auf den kritischen Zustand der DDR 1989 verweist. Nach 40 Jahren SED-Herrschaft kam sie damals an ihren Endpunkt; die friedliche Revolution führte zum Fall der Mauer und zur Wiedervereinigung. 30 Jahre ist das nun her. Schorlemmer spricht von einem "großen Erbe und historisch einmaligen Ereignis von nicht zu unterschätzender Bedeutung". Der Publizist und evangelische Theologe war einer der bekanntesten DDR-Bürgerrechtler. Für Frieden und Gerechtigkeit hat er sich zu allen Zeiten engagiert - und ist bis heute nicht still. Heute wird Friedrich Schorlemmer 75 Jahre alt.

16.05.2019

Ein bittersüßer Dreigenerationenfilm

Frankfurt a.M. (epd) . Sie möchte nach "Saint-Julien", sagt Mamie, und ihr Wunsch durchzieht die bittersüße Komödie "Das Familienfoto" wie ein Mantra. Auf dem Weg zu diesem Ziel büxt die demente Urgroßmutter nachts aus, wird aber von ihrer Familie stets wieder zurückgeholt. Erst im Laufe der Handlung wird klar, was es mit Saint-Julien auf sich hat. Die Enthüllung dieses Sehnsuchtsortes vollzieht sich ebenso undramatisch wie alles, was Mamie und ihre Angehörigen durchleben. Dabei werden in der von zwei Beerdigungen eingerahmten Handlung weitere aufwühlende Dinge passieren: vom fast gelungenen Selbstmord über Trennungen, unerfüllten Kinderwunsch, scheiternde Liebesgeschichten und vor allem Manifestationen von unverdautem Groll. Heiter ist nur Mamie, die, vielleicht weil sie nichts mehr versteht, von ihren Angehörigen als Kummerkasten benutzt wird.

16.05.2019

Diese Woche neu im Kino

Frankfurt a.M. (epd) .

16.05.2019

Schäuble kritisiert Nachrichtenproduktion durch Parteien

Berlin (epd) . Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert Versuche von Parteien und Unternehmen, die Aufgaben von Medien zu übernehmen. Er sei skeptisch, "wenn Parteien, Ministerien, Verbände oder Unternehmen Nachrichten selbst produzieren wollen, das ist Aufgabe der Medien. Übrigens auch, die Nachrichten einzuordnen", sagte Schäuble der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstag). Es brauche gerade heute verantwortliche politische Führung, und diese Führung brauche auch die Gabe zur Distanz.

16.05.2019

Drewermann wünscht sich den Tod «manchmal gar herbei»

Hamburg (epd) . Der Theologe Eugen Drewermann wünscht sich den Tod "manchmal gar herbei". Dann wisse er endlich, woran er sei, sagte der 78-Jährige dem Magazin "Stern". "Ich sehe den Tod als eine Tür, die sich zum Licht öffnet, zu einem Raum der Wahrheit", sagte Drewermann: "Ich fürchte den Tod nicht."

16.05.2019

Schäuble kritisiert Nachrichtenproduktion durch Parteien

Berlin (epd) . Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert Versuche von Parteien und Unternehmen, die Aufgaben von Medien zu übernehmen. Er sei skeptisch, "wenn Parteien, Ministerien, Verbände oder Unternehmen Nachrichten selbst produzieren wollen, das ist Aufgabe der Medien. Übrigens auch, die Nachrichten einzuordnen", sagte Schäuble der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstag). Es brauche gerade heute verantwortliche politische Führung, und diese Führung brauche auch die Gabe zur Distanz.

16.05.2019

Unicef: Mindestens 7.300 Kinder im Jemen schwer verletzt oder getötet

Genf/New York (epd) . Mindestens 7.300 Kinder sind laut dem Hilfswerk Unicef in den vergangenen vier Jahren im Jemen-Konflikt schwer verletzt oder getötet worden. Jeden Tag würden in dem anhaltenden Krieg weitere acht Kinder getötet, verwundet oder für den Waffendienst rekrutiert, sagte die Unicef-Exekutivdirektorin Henrietta Fore am Mittwoch (Ortszeit) vor dem UN-Sicherheitsrat in New York.

16.05.2019

Hannoversche Landeskirche öffnet Homosexuellen den Weg zum Traualtar

Hannover (epd) . Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers öffnet homosexuellen Paaren den Weg zur kirchlichen Trauung. Die Synode beschloss am Mittwochabend in Hannover einstimmig eine schriftliche Handreichung, nach der gleichgeschlechtliche Paare vor dem Traualtar künftig genauso behandelt werden wie Beziehungen von Frau und Mann. Beide Formen der Trauung sind in Deutschlands größter evangelischer Landeskirche damit völlig gleichgestellt.