400 Unterstützer des Grundgesetzes für Lichtinstallation gesucht

epd-bild / Dieter Sell Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes am 23. Mai ruft das katholische Hilfswerk Missio Menschen in ganz Deutschland dazu auf, mit ihrem Namen für die Verfassung einzustehen.

13.05.2019

Gemeinsam mit der ökumenischen Citykirche Aachen und dem "Dialog der Religionen" der Stadt Aachen würden 400 Menschen für eine Unterschriftenaktion gesucht, teilte das Hilfswerk am Montag in Aachen mit. Die Unterstützer des Grundgesetzes sollen Teil einer Lichtinstallation an der Citykirche sein, mit der die Veranstalter der bundesdeutschen Verfassung am 23. Mai zum Geburtstag gratulieren wollen.

"Freiheit für Glaube, Gewissen, Religion und Weltanschauung"

Die Initiatoren suchen Menschen, die mit ihrem vollem Namen und Wohnort für Artikel 4 - die Religionsfreiheit - einstehen. Sie können ihre Namen im Internet unter www.missio-hilft.de/grundgesetz eintragen. Am Geburtstag des Grundgesetzes werden die Daten dann Teil einer Lichtinstallation. Die Namen umfließen ab etwa 20.30 bis 23 Uhr die Worte: "Artikel 4. Freiheit für Glaube, Gewissen, Religion und Weltanschauung - dafür stehen wir ein!". Auch vor Ort können sich Interessierte noch an der Aktion beteiligen.

Das Missionswerk Missio unterstützt Christen in Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und Ozeanien. Mit seinen Stellen in Aachen und München ist es eines von rund 100 Päpstlichen Missionswerken weltweit. An dem "Aachener Dialog der Religionen" beteiligen sich 25 Mitglieder der Stadt und Angehöriger verschiedener Religionen. Katholische und evangelische Kirche bieten mit der ökumenischen Citykirche Aachen Menschen in der Stadt die Möglichkeit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.