Fairer Handel erreicht Umsatz von 1,6 Milliarden Euro

epd-bild/Jutta Ulmer Im Durchschnitt haben Verbraucher im vergangen Jahr in Deutschland 19 Euro für fair gehandelte Produkte ausgegeben. Das wichtigste Fairtrade-Produkt war Kaffee.

14.05.2019

Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat in Deutschland erneut zugenommen. Im Jahre 2018 erreichte der Verkauf im fairen Handel bundesweit ein Volumen von 1,6 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der TransFair-Vorstandsvorsitzende Dieter Overath am Dienstag in Berlin bilanzierte. Im Durchschnitt gaben Verbraucher im vergangen Jahr in Deutschland 19 Euro für fair gehandelte Produkte aus.

Das wichtigste Fairtrade-Produkt war mit 20.000 Tonnen in Deutschland erneut Kaffee. Der Umsatzzuwachs betrug hier den Angaben zufolge elf Prozent. Gemessen am gesamten Kaffeemarkt erzielte der faire Röstkaffee in Deutschland einen Marktanteil von 4,5 Prozent. Overath betonte allerdings, die Kaffeebauern litten zunehmend unter niedrigen Börsenpreisen sowie Ernteausfällen durch den Klimawandel.

Absatz von Kakao und Bananen gestiegen

Der Absatz von Kakao stieg um 48 Prozent auf 55.000 Tonnen und einen Marktanteil von zehn Prozent. Zudem kauften die deutschen Verbraucher mit rund 92.000 Tonnen insgesamt sechs Prozent mehr fair gehandelte Bananen ein. Der Markanteil lag bei 13,5 Prozent. Umgerechnet esse jeder Bundesbürger pro Jahr ein Kilogramm fair gehandelter Bananen, erklärte der TransFair-Vorstandsvorsitzende weiter.

Der Marktanteil von fairen Rosen lag demnach sogar bei 28 Prozent. Das seien rund 427 Millionen Stiele sowie ein Absatzplus von fünf Prozent gewesen. Bei Textilien aus fairer Baumwolle gab es laut Overath einen Zuwachs von 14 Prozent. Knapp 14 Millionen Kleidungsstücke und Accessoires kauften die Verbraucher demnach im vergangenem Jahr. Neben Baumwolltaschen und Freizeitkleidung spiele die Berufskleidung eine immer wichtigere Rolle. Overath betonte, dass es hier noch großes Wachstumspotenzial gebe. So könne die Politik dafür sorgen, dass unter anderem auch bei der Berufskleidung von Polizei und Bundeswehr zunehmend faire Baumwolle verwendet werde.