25.06.2019

Bericht: Anklage gegen «Revolution Chemnitz»

Chemnitz/Karlsruhe (epd) . Die rechtsextreme Terrorzelle habe Ermittlern zufolge den gewaltsamen Sturz der Regierung angestrebt, meldeten am Dienstag NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung". Den Beschuldigten im Alter von 21 bis 31 Jahren werde vorgeworfen, eine terroristische Vereinigung gebildet zu haben. Die Bundesanwaltschaft wollte die Anklageerhebung auf epd-Anfrage zunächst nicht bestätigen. Sie kündigte jedoch eine Stellungnahme für die nächsten Tage an.

25.06.2019

13-Jähriger lässt Blinde Farben riechen

Bensheim (epd) . Wer nicht sehen kann, darf riechen: Ein 13-Jähriger hat im Wettbewerb "Jugend forscht" eine Maske entwickelt, die Farben in Gerüche umwandelt. Lars Reif aus Neustadt an der Weinstraße habe durch wissenschaftliche Recherche und Befragungen herausgefunden, welche Farben mit welchen Düften verbunden werden, teilte die Christoffel-Blindenmission (CBM) am Dienstag in Bensheim mit. Rosen riechen demnach nach rot, Vanille nach weiß, Minze nach grün und Zitrone nach gelb. Um die Grundfarben zu komplettieren, habe der Schüler noch Eukalyptus für blau ausgewählt.

25.06.2019

Landtagsfraktionen richten Untersuchungsausschuss zu Fall Lügde ein

Düsseldorf, Lügde (epd) . "Uns war es wichtig festzustellen, wo es Versagen, Fehleinschätzungen und strukturelle Defizite bei Polizei und Jugendamt gibt", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Bodo Löttgen in Düsseldorf. Damit könne man möglicherweise weiteren Kindesmissbrauch in Zukunft verhindern. Der FDP-Fraktionschef Christof Rasche ergänzte: "Das sind wir den Opfern und ihren Angehörigen schuldig."

25.06.2019

Katholische Kirche veröffentlicht Arbeitshilfe zum Populismus

Berlin (epd) . Auch in den eigenen Gemeinden gebe es Menschen, die Angst davor haben, "überfremdet" zu werden, sagte der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode bei der Präsentation am Dienstag in Berlin. Die Fragen tauchten auch in katholischen Kitas und Schulen auf. Die Autoren des Papiers werben für den Dialog auch mit Menschen, die Meinungen vertreten, die schwer mit kirchlichen Positionen zu vereinbaren sind.

25.06.2019

Bündnis im Gesundheitswesen will mehr für Organspenden tun

Berlin (epd) . Auch Schulkinder sollen sich künftig schon mit dem Thema Organspende befassen. Das sieht ein unter Federführung der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) erstellter "Initiativplan Organspende" vor, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Der Plan soll das seit April geltende Gesetz zur Verbesserung der Zusammenarbeit und der Strukturen bei Organspenden ergänzen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte: "Noch immer sterben zu viele Menschen, weil es für sie kein passendes Organ gibt."

25.06.2019

Städel-Museum zeigt Holzarbeiten von «Brücke»-Künstlern

Frankfurt a.M. (epd) . Die Ausstellung "Geheimnis der Materie. Kirchner, Heckel und Schmidt-Rottluff" spüre den Wechselbeziehungen zwischen den beiden Medien und dem natürlichen Werkstoff nach, sagte der Direktor Philipp Demandt am Dienstag. Holz hätten die Künstler vor allem wegen der Unebenheiten und Maserungen, der unterschiedlichen Faserstruktur und Härte geschätzt. Zu sehen seien 98 Holzschnitte, zwölf Skulpturen und fünf Druckstöcke.

25.06.2019

Die gute Nachricht: Älteste Papierhandschrift in deutscher Sprache entdeckt

Karlsruhe, Leipzig (epd) . Die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe spricht von einem Sensationsfund: Unter ihren mittelalterlichen Handschriften wurde kürzlich die älteste überlieferte Papierhandschrift in ausschließlich deutscher Sprache entdeckt. Die kleinformatige theologische Sammelhandschrift könne wegen ihrer Wasserzeichen sicher auf den Zeitraum 1335-1340 datiert werden, teilte die Bibliothek in Karlsruhe mit. Bislang galt als älteste, vollständig in Deutsch auf Papier geschriebene Handschrift ein Münchener Codex, der auf das Jahr 1348 datiert ist.

25.06.2019

Zahl des Tages: 626.030

Berlin (epd) . Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat erstmals in der Verbandsgeschichte mehr als 600.000 regelmäßige Spender. Von den 626.030 Unterstützern seien mehr als 440.000 Mitglieder, ein Plus von knapp 28.000 Mitgliedern gegenüber dem Vorjahr. "Das ist der höchste Mitgliederstand seit unserer Gründung vor 44 Jahren", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2018 in Berlin.

25.06.2019

Leipziger Medienpreis an Journalisten aus Deutschland und Österreich

Leipzig (epd) . Diese Wahl sei ein deutliches Zeichen für die Pressefreiheit und für ein freies, unbedrohtes Arbeiten von Journalisten, erklärte die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig am Dienstag. "Armin Wolf betreibt unabhängigen Journalismus mit offenem Visier", würdigte der geschäftsführende Vorstand der Leipziger Medienstiftung, Stephan Seeger.

25.06.2019

Studie: Europas TV-Markt durch Vielzahl kleiner Sender geprägt

Brüssel, Straßburg (epd) . Der europäische Fernsehmarkt ist einer Studie zufolge durch eine Vielzahl von Sendern mit kleinen Marktanteilen geprägt. Vier von fünf TV-Sendern verfügten im Untersuchungsjahr 2017 über einen Marktanteil von höchstens zwei Prozent, wie die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle des Europarats in Straßburg am Montag bekanntgab. Demnach nahm der Konzentrationsgrad auf den nationalen Märkten, was die erreichten Zuschauer anging, zwischen 2012 und 2017 zum Teil deutlich ab. Untersucht wurden rund 40 Fernsehmärkte, wobei auch einzelne Sprachgruppen wie die Deutschsprachigen Schweizer als eigene Märkte angesehen wurden.

25.06.2019

Kritik an Internet-Blockade in Krisenregionen von Myanmar

Frankfurt a.M., Rangun (epd) . In Myanmar stößt die seit Tagen anhaltende Abschaltung des Internets in zwei Krisenregionen Myanmars auf scharfe Kritik. Der Zugang für Medien und Hilfsorganisationen zu den westlichen Bundesstaaten Rakhine und Chin sei ohnehin beschränkt, erklärten mehr als 20 myanmarische Bürgerrechtsorganisationen in der Nacht zum Dienstag. Nun gebe es noch weniger Informationen über die Lage in den Krisenregionen. Offenbar eskalieren dort die Kämpfe zwischen der Armee und den buddhistischen Rebellen der Arakan Army.

25.06.2019

Andere Welten

Berlin (epd) . Dem Präsidenten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer, geht der Ruf eines Hardliners voraus. Das weiß er selbst und sagte das auch gleich zu Beginn seiner Rede beim Flüchtlingsschutzsymposium am Dienstag in Berlin. Er bestehe darauf, Recht einzuhalten, sagte er. Wenn ihn das zum Hardliner mache, widerspreche er dem Ausdruck nicht. Flüchtlingsschutz sei wichtiger denn je, sagte Sommer mit Verweis auf die aktuellen UN-Zahlen, wonach mehr als 70 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht sind. Es sei aber nicht jeder ein Flüchtling, "der illegal die Grenzen unseres Landes überquert", schickte er hinterher. Der Ton war gesetzt.

25.06.2019

Ex-NRW-Verfassungsrichter gegen Entzug von Grundrechten

Köln (epd) . Artikel 18 des Grundgesetzes biete keine rechtliche Grundlage, um etwa gegen einzelne Mitglieder der AfD vorzugehen, schreibt Bertrams in einem Gastbeitrag für den "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag). Das Grundgesetz setze vielmehr eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung der Betreffenden voraus, um Grundrechte einzuschränken.

25.06.2019

Zitat des Tages: Thierse würdigt Holocaust-Mahnmal

Berlin (epd) . "Es ist ein gutes, richtiges Denkmal." Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat das Berliner Holocaust-Mahnmal als ausdrückliches Bekenntnis zur deutschen Geschichte gewürdigt.

25.06.2019

Thierse würdigt Holocaust-Mahnmal

Berlin (epd) . "Es ist ein gutes, richtiges Denkmal", sagte Thierse am Dienstag im RBB-Inforadio zum 20. Jahrestag des Bundestagsbeschlusses über die Errichtung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas am 25. Juni 1999.

25.06.2019

Tiere nutzen Evolutionstricks gegen die Hitze

Hamburg (epd) . Heimische Wildtiere nutzen Tricks der Evolution gegen die Hitze - so können sie cool bleiben. Viele machten jetzt auf "gaaaaanz langsam", teilte die Wildtier Stiftung am Dienstag in Hamburg mit. Rehe zum Beispiel legen sich faul in den Schatten des Waldes. Erst in den kühleren Abend- und Morgenstunden gehen sie gemächlich auf Futtersuche. Sie brauchen täglich ein bis zwei Liter Wasser, das über pflanzliche Nahrung und das Naschen im Morgentau aufgenommen wird.

25.06.2019

Bamf-Präsident Sommer: Kirchenasyl darf keine Antwort auf Dublin sein

Berlin (epd) . Die Institution Kirchenasyl sei ursprünglich gedacht gewesen für absolute Härtefälle, sagte Sommer am Dienstag beim Flüchtlingsschutzsymposium von Kirchen und Verbänden am Dienstag in Berlin. Seit einigen Jahren gehe es in diesen Fällen aber fast ausschließlich um Dublin-Verfahren, also die Drohung einer Abschiebung in einen anderen europäischen Staat. Das Dublin-System habe Schwächen. "Aber das Kirchenasyl kann nicht in dieser generellen Form eine Antwort darauf sein", sagte Sommer.

25.06.2019

Gegen die Armut: Laufschuhe «Made in Kenya»

Nairobi (epd) . 2018 stellten zwei Kenianer Weltrekorde bei Langstrecken auf. Eliud Kipchoge lief den Marathon in Berlin in 2:01:39 Stunden. Abraham Kiptum brauchte für den Halbmarathon im spanischen Valencia 58:18 Minuten. International erfolgreiche Athleten wie diese beiden trainieren und laufen in Schuhen aus westlicher Produktion, meist aus den USA.

25.06.2019

Sprechstunde für Rose und Benjamini

Heilbronn (epd) . Es herrscht dichtes Gedränge im kleinen Container von i-Punkt GRÜN auf der Bundesgartenschau (Buga) in Heilbronn. Ein älteres Ehepaar aus Wertheim hat einen kleinen Zweig ihres Kirschbaumes mitgebracht, eine junge Familie die vergilbten Blätter einer Hibiskuspflanze, eine Frau zeigt das Foto ihrer Yuccapalme, die nach dem Umzug plötzlich braune Spitzen bekam. Sie alle suchen Rat bei Pflanzenärztin und Agraringenieurin Tina Balke, die in diesem Sommer regelmäßig Sprechstunden auf der Buga anbietet.

25.06.2019

Mexiko schickt 15.000 Soldaten an US-Grenze

Mexiko-Stadt, Ciudad Juarez (epd) . Die mexikanische Regierung hat 15.000 Soldaten und Nationalgardisten an die Grenze zu den USA geschickt, um die Migration in das Nachbarland zu stoppen. Die Einsatzkräfte sollten die Migrationsbeamten in der Region unterstützen, erklärte Verteidigungsminister Luis Cresencio Sandoval am Montag (Ortszeit). Bereits zuvor sandte die Regierung 6.000 Nationalgardisten an die Grenze zu Guatemala im Süden des Landes.

24.06.2019

Sandmann-Figur vor RBB-Fernsehzentrum aufgestellt

Berlin (epd) . Aus Anlass des 60. Geburtstags der beliebten Kinderfernsehfigur in diesem Jahr sitzt seit Montag das Sandmännchen als lebensgroße Skulptur auf einer Bank in der Berliner Masurenallee, wie der RBB mitteilte. Dort lade der Sandmann seine kleinen und großen Fans zum Platznehmen und Fotografieren ein.

24.06.2019

Die gute Nachricht: Inklusives Pilotprojekt bei der Bundesgartenschau

Heilbronn (epd) . Sie arbeiten im Fahrrad-Parkhaus, an der Verleihstation für Rollatoren oder in der Pflege von Grau- und Grünflächen. Erstmals hat eine Bundesgartenschau (Buga) sozialversicherungspflichtige Jobs für Menschen mit Handicap zur Verfügung gestellt. Das inklusive Pilotprojekt mit der Agentur für Arbeit, Stadt und Landratsamt Heilbronn sei bisher ein Erfolgsmodell, sagte Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas in Heilbronn. Über das Budget für Arbeit konnten 16 Mitarbeitende mit Behinderung bei der Buga angestellt werden, die von Jobcoaches der diakonischen LebensWerkstatt begleitet werden.

24.06.2019

Dennis Mukwege: Deutschland soll Verantwortung im Kongo wahrnehmen

Tübingen (epd) . Der kongolesische Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege hat an Deutschland appelliert, seine Verantwortung im Kongo wahrzunehmen. "Ich bin überzeugt, dass deutsche Unternehmen im Kongo Coltan und Kobalt unter guten Arbeitsbedingungen abbauen könnten", sagte er bei einer Pressekonferenz am Montag in Tübingen. Stattdessen bauten oft chinesische Firmen unter illegalen und furchtbaren Bedingungen die Erze ab.

24.06.2019

Mehr als 1.500 Ebola-Tote im Kongo

Genf (epd) . Die Zahl der Ebola-Toten im Kongo ist über 1.500 gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium des zentralafrikanischen Landes am Montag mit. Demnach starben seit dem Ausbruch der Krankheit im August vergangenen Jahres mindestens 1.506 Menschen an Ebola, 500 davon in den vergangenen anderthalb Monaten. Gegen die hochansteckende Virusinfektion gibt es kein Heilmittel.

24.06.2019

Kirche: Bei Tempolimit geht es um Leben und Tod

Berlin (epd) . Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger (CDU), erklärte am Montag zu einer Anhörung im Petitionsausschuss des Bundestages, ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sei ein rückwärtsgewandtes Instrument. Statt dessen setze das Ministerium auf die modernen Möglichkeiten der Verkehrslenkung.

24.06.2019

Geschäftsführer Dopheide verlässt Handelsblatt-Gruppe

Düsseldorf (epd) . Dopheide gebe seinen Posten als Sprecher der Geschäftsführung Anfang Juli ab und verlasse das Unternehmen zum Jahresende. Ab 2020 wolle er sich wieder unternehmerisch engagieren.

24.06.2019

Umweltminister: Müll und Klimawandel bedrohen das Wattenmeer

Hannover (epd) . Vor allem der Müll im Meer und die Risiken des Schiffsverkehrs stünden dabei ganz oben auf der Agenda, erklärte der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Montag in Hannover. Aber auch der Klimawandel bedrohe das Wattenmeer. Die Unesco habe den Anrainerstaaten den Auftrag gegeben, für das Welterbegebiet einen länderübergreifenden Plan zu erarbeiten, um den Schutz des Gebietes zukunftsfähig zu machen.

24.06.2019

Enthüllung einer Sandmännchen-Figur beim rbb in Berlin

Berlin (epd) . Anlässlich des 60. Geburtstag des Fernseh-Sandmännchens wurde am 24. Juni 2019 vor dem Fernsehzentrum des Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) in der Berliner Masurenallee vom rbb-Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus und Anja Hagemeier, Leiterin der rbb-Redaktion Kinder und Familie, eine Sandmännchen-Figur enthüllt. Ab sofort sitzt das Sandmännchen als lebensgrosse Skulptur auf einer Bank vor dem rbb-Fernsehzentrum.

24.06.2019

Zahl des Tages: 42.000

Berlin (epd) . Immer mehr Frauen wenden sich an das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen". Insgesamt riefen im vergangenen Jahr nach Angaben des Bundesfamilienministeriums 42.000 Menschen an. Die Zahl der Beratungen sei 2018 damit um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, teilte das Ministerium in Berlin mit. Die Zahl der Kontakte sei damit zum fünften Mal in Folge gestiegen. In 59 Prozent der Gespräche war häusliche Gewalt der Grund für den Anruf bei der Beratungsstelle.

24.06.2019

Anstieg der Anrufe beim Hilfetelefon «Gewalt gegen Frauen»

Berlin (epd) . Immer mehr Frauen wenden sich an das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen". Die Zahl der Beratungen sei 2018 um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, teilte das Bundesfamilienministerium am Montag in Berlin mit. Die Zahl der Kontakte sei damit zum fünften Mal in Folge gestiegen.

24.06.2019

UN-Hochkommissarin Bachelet verurteilt religiös motivierte Angriffe

Genf (epd) . Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, hat religiös motivierte Angriffe gegen Muslime, Christen und Juden scharf verurteilt. Attentate auf religiöse Minderheiten seien Anschläge auf jedermann, sagte Bachelet am Montag zur Eröffnung der 41. Sitzung des Menschenrechtsrats in Genf. Dies gelte im Internet ebenso wie in der realen Welt. Zugleich warnte sie vor der Ausweitung von Gewalt. So sei es erschreckend, dass den Anschlägen auf Christen in Sri Lanka Angriffe auf Muslime gefolgt seien. Dort waren an Ostern bei Anschlägen auf Kirchen und Hotels, die die Terrororganisation "Islamischer Staat" für sich reklamierte, mehr als 250 Menschen getötet worden.

24.06.2019

Kirche erneuert Forderung nach Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Berlin (epd) . Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat im Bundestag ihrer Forderung nach Einführung eines generellen Tempolimits auf deutschen Autobahnen Nachdruck verliehen. Eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern in der Stunde trage zur Lösung einer Reihe von Problemen vor allem beim Klimaschutz und der Verkehrssicherheit bei, sagte Oberkirchenrat Christian Fuhrmann am Montag vor dem Petitionsausschuss des Parlaments in Berlin.

24.06.2019

Hartz-IV-Empfänger darf teuren Pick-up-Truck behalten

Celle, Osnabrück (epd) . Hartz-IV-Bezieher dürfen nach einer Entscheidung des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen auch verhältnismäßig teure Autos behalten, sofern sie nicht über weiteres Vermögen verfügen. Wenn der Wert des Fahrzeugs die Summe aus allgemeinem Vermögensfreibetrag und Kfz-Freibetrag nicht übersteige, müsse das Jobcenter Grundsicherungsleistungen bewilligen, ohne dass das Auto in die Berechnung einbezogen werde, teilte das Gericht am Montag in Celle mit. Geklagt hatte ein 58-jähriger Geringverdiener. (AZ: L 11 AS 122/19 B ER)

24.06.2019

Studie: Immer noch viele kritische Arbeitsverhältnisse

Düsseldorf (epd) . Jeder fünfte Job ist einer neuen Studie zufolge ein atypisches Arbeitsverhältnis. Rund 21 Prozent aller Anstellungen waren im Jahr 2017 zeitlich befristet, bei einer Leiharbeitsfirma, in einer Teilzeitstelle oder einem Minijob, wie die Hans-Böckler-Stiftung am Montag in Düsseldorf mitteilte. Diese Beschäftigungsverhältnisse werden in der Arbeitsmarktforschung als atypisch bezeichnet. Sie unterscheiden sich von einer unbefristeten und sozialversicherungspflichtigen Vollzeitstelle, die die Nachkriegszeit bis in die 1980er Jahre dominierte.

24.06.2019

Mutmaßlicher sexueller Missbrauch am Uniklinikum Saarland

Saarbrücken, Köln (epd) . Über Jahre soll ein Assistenzarzt am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg Kinder sexuell missbraucht haben. Das ARD-Magazin "Monitor" teilte am Montag unter Berufung auf eigene Recherchen mit, dass die betroffenen Eltern vom Klinikum nicht informiert wurden, obwohl das Klinikum bereits Anzeige erstattet hatte. Über den Fall des 2016 gestorbenen Assistenzarztes, der zwischen 2010 und 2014 offenbar in mindestens 30 Fällen medizinisch unnötige Behandlungen im Intimbereich von Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren vorgenommen haben soll, wollten am Nachmittag die saarländische Staatskanzlei, die Staatsanwaltschaft Saarbrücken und das Klinikum in einer gemeinsamen Pressekonferenz informieren.

24.06.2019

Seenotrettung: UN-Vertreter fordert «Koalition der Willigen»

Berlin (epd) . In der Debatte über die Seenotrettung im Mittelmeer hat sich der deutsche Vertreter des UN-Flüchtlingskommissars, Dominik Bartsch, für eine "Koalition der Willigen" in Europa ausgesprochen. Die Rettung von Menschen vor dem Ertrinken sollte oberste Priorität haben vor allen anderen Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik, sagte Bartsch am Montag in Berlin. Deshalb müsse Seenotrettung ins Programm der EU-Mission "Sophia" aufgenommen werden. "Wenn das über die EU-Diskussion nicht hinzubekommen ist, dann wäre auch in der Tat zu überlegen, ob nicht eine Koalition der Willigen Fortschritte machen kann", ergänzte Bartsch.

24.06.2019

Sitzung des UN-Menschenrechtsrats in Genf eröffnet

Genf (epd) . Die Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, hat am Montag in Genf die Sitzung des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen eröffnet. Die 41. reguläre Sitzung endet am 17. Juli. Überschattet wird das Treffen vom Bericht zum Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi, den UN-Sonderberichterstatterin Agnès Callamard dem Gremium am Mittwoch offiziell vorstellt. Darin fordert sie Ermittlungen der UN unter anderem gegen den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman.

24.06.2019

73.000 Besucher bei Bachfest Leipzig

Leipzig (epd) . Das am Sonntag zu Ende gegangene diesjährige Leipziger Bachfest hat nach Angaben der Veranstalter 73.000 Besucher aus 44 Nationen angezogen. Auf dem Programm des am 14. Juni eröffneten Klassikfestivals unter dem Motto "Hof-Compositeur Bach" standen insgesamt 158 Veranstaltungen. Den Abschluss bildete am Sonntag die Aufführung der Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bachs (1685-1750) in der Leipziger Thomaskirche mit dem Tölzer Knabenchor und dem Pariser Ensemble Opera Fuoco unter der Leitung des New Yorker Dirigenten David Stern.

24.06.2019

«Inspiriert durch den Atem Gottes»

Solferino/Frankfurt a.M. (epd) . Warm streicht der Wind durch die weißen Marmorzinnen des Torre di San Martino. Der Turm im Weinanbaugebiet San Martina della Battaglia in Sichtweite des Gardasees erinnert seit 1863 an ein grausiges Gemetzel: Vor 160 Jahren tobt rund sechs Kilometer entfernt bei Solferino eine blutige Schlacht (italienisch: battaglia). Danach liegen 6.000 Soldaten tot und 40.000 verletzt am Boden. Der Genfer Kaufmann Henry Dunant (1828-1910) ist Zeuge der Kämpfe. Die schrecklichen Erlebnisse lassen ihn nicht ruhen - und führen vier Jahre später zur Gründung des Roten Kreuzes.

24.06.2019

Massenkundgebung für gleiche Rechte von Homosexuellen in São Paulo

Berlin, São Paulo (epd) . Für gleiche Rechte von Homosexuellen haben am Sonntag (Ortszeit) in São Paulo nach Angaben der Organisatoren mehr als drei Millionen Menschen demonstriert. Sie nahmen an der 23. Auflage der Gay-Pride-Parade teil, wie die Tageszeitung "Folha de São Paulo" berichtete. Dabei wurden im Zentrum der Millionenmetropole zahlreiche Plakate gegen den rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro hochgehalten, der mehrfach durch homophobe Aussagen für Empörung gesorgt hatte. Als internationaler Gast trat Ex-Spice-Girl Mel C auf.

22.06.2019

Merkel fordert verbindliche Ziele beim Klimaschutz

Dortmund (epd) . Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf dem evangelischen Kirchentag für verbindliche Klimaziele und mehr internationale Zusammenarbeit geworben. Bei der diesjährigen UN-Klimakonferenz werde es nicht reichen, nur Bilanz zu ziehen, sagte Merkel am Samstag in Dortmund. Die Staats- und Regierungschefs müssten das Signal aussenden, ihre Anstrengungen verstärken zu wollen. Für Deutschland hielt Merkel an dem Ziel fest, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.

22.06.2019

Papier: Digitalisierung ist Herausforderung für das Grundgesetz

Tutzing (epd) . Das Grundgesetz steht nach Auffassung des früheren Bundesverfassungsgerichts-Präsidenten Hans-Jürgen Papier durch die Digitalisierung vor neuen Herausforderungen. Auch angesichts der gewachsenen Möglichkeiten von Unternehmen, Organisationen oder staatlichen Diensten, private Daten zu speichern, auszuwerten und zu verwenden, müsse durch das Grundgesetz der Schutz der Persönlichkeit und des Telekommunikationsgeheimnisses gewahrt bleiben, sagte Papier am Freitagabend bei der Eröffnung der Sommertagung des Politischen Clubs der Evangelischen Akademie Tutzing zu 70 Jahren Grundgesetz.

22.06.2019

Kanzlerin kommt zum Kirchentag

Dortmund (epd) . Der evangelische Kirchentag ist am Samstag in den vierten und damit vorletzten Tag gestartet. Am Vormittag versammelten sich erneut Tausende Besucher zu sogenannten Bibelarbeiten, in denen bekannte Persönlichkeiten eine Stelle der Heiligen Schrift deuten. Für den Nachmittag stehen Podiumsveranstaltungen auf dem Programm. Dazu werden unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heike Maas (SPD) erwartet. Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag mit 118.000 Teilnehmern steht unter dem Leitwort "Was für ein Vertrauen".

22.06.2019

Hirschhausen: Schöpfung in akuter Gefahr

Dortmund (epd) . Der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen hat die Besucher des Kirchentags aufgerufen, sich mehr für den Klimaschutz zu engagieren. Die Schöpfung sei in akuter Gefahr, sagte er am Samstag in einer Bibelarbeit beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. Die Menschheit sei gerade dabei, einer "lebenszerstörenden Beziehung" zum Planeten tatenlos zuzuschauen.

22.06.2019

Klingbeil: Aus Hetze folgen Taten

Dortmund (epd) . Nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil eine Verrohung der Sprache in den sozialen Medien angeprangert. "Aus solcher Hetze folgen Taten", sagte Klingbeil dem Evangelischen Pressedienst (epd). Zugleich begrüßte er die Entscheidung des evangelischen Kirchentags in Dortmund, keine AfD-Politiker einzuladen, als klares und mutiges Signal gegen rechts.

21.06.2019

Tausende junge Menschen demonstrieren für mehr Klimaschutz

Aachen (epd) . Die Bewegung "Fridays for Future" sprach von der "bisher größten Demonstration dieser Art für den Klimaschutz in der Bundesrepublik" und schätzte die Zahl der Teilnehmer auf 35.000.

21.06.2019

Die gute Nachricht: ILO verabschiedet Konvention gegen Belästigung am Arbeitsplatz

Genf (epd) . Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat eine Konvention gegen Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz beschlossen. Die Konvention soll Verhalten, Praktiken und Drohungen verhüten, die wahrscheinlich oder tatsächlich zu körperlichem, psychischem, sexuellem oder wirtschaftlichem Leid führen. Sie tritt ein Jahr nach der Ratifizierung durch zwei Länder in Kraft. UN-Generalsekretär António Guterres lobte die ILO als Vorreiterin einer neuen Arbeitswelt.

21.06.2019

Journalistin Wibke Bruhns gestorben

Mainz/Berlin (epd) . Wibke Bruhns schrieb Fernsehgeschichte, weil sie als erste Frau im westdeutschen Fernsehen Nachrichten präsentierte. Am 12. Mai 1971 war sie erstmals in einer Spätausgabe der Nachrichten im ZDF zu sehen und präsentierte einige Tage danach die ZDF-Hauptnachrichtensendung "Heute". Später setzte sie sich in dem Buch "Meines Vaters Land" mit der Geschichte ihres Vaters in der NS-Zeit auseinander.

21.06.2019

«Hoffnung ist die Kraft gegen die Angst»

Dortmund (epd) . Mit einem flammenden Appell für Hoffnung und Menschlichkeit hat der Journalist Heribert Prantl beim evangelischen Kirchentag begeisterten Beifall geerntet. "Die Kraft der Hoffnung ist die Kraft gegen die Angst", sagte der Journalist der "Süddeutschen Zeitung" am Freitag in seinem Vortrag "Ängstigt euch nicht - Eine Ermutigung". Vor mehreren Tausend Zuhörern forderte Prantl mehr Menschlichkeit in der Flüchtlingspolitik, Widerstand gegen Populismus und Mut für Lösungen in der Klimapolitik. Auch in den weiteren Podien standen am Freitag in Dortmund aktuelle gesellschaftliche Themen auf der Agenda.

21.06.2019

Zahl des Tages: 1.800.000

Genf (epd) . In der Zentralafrikanischen Republik droht 1,8 Millionen Menschen in den kommenden Monaten eine Hungerkrise. Das ist das Ergebnis einer Prognose, die das Welternährungsprogramm (WFP) in Genf vorgestellt hat. Besonders schlimm sei die Lage für die mehr als 600.000 Menschen, die vor anhaltenden Gefechten geflohen seien, sagte WFP-Sprecher Hervé Verhoosel. In der Zentralafrikanischen Republik tobt trotz einem im Februar geschlossenen Friedensabkommen zwischen Regierung und 14 Rebellengruppen weiterhin Gewalt. Der blutige Konflikt wird vor allem zwischen muslimischen und christlichen Milizen ausgetragen.

21.06.2019

EU-Staaten können sich nicht auf Klimaziel für 2050 einigen

Brüssel (epd) . Die EU-Staaten haben sich bei ihrem Gipfel in Brüssel nicht auf das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 einigen können. Die 28 Staats- und Regierungschefs bekannten sich bei dem Treffen am Donnerstag und Freitag lediglich im Grundsatz zu dem Vorhaben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) machte dennoch eine gute Entwicklung aus.

21.06.2019

Mukwege: Menschheit muss gegen Massenvergewaltigungen protestieren

Dortmund (epd) . Bei einer Vergewaltigung werde der Körper der Frau als "Schlachtfeld" missbraucht, sagte Mukwege am Freitag in Dortmund am Rande des evangelischen Kirchentages. Die Menschheit müsse entschieden protestieren, wenn Vergewaltigungen als Kriegswaffe eingesetzt würden. "Egal, wo es passiert, es geht alle an", sagte Mukwege vor Journalisten.

21.06.2019

Krise in Kamerun: 600.000 Kinder sind ohne Schule

Genf (epd) . 600.000 Jungen und Mädchen könnten wegen anhaltender Gefechte keine Schule besuchen, sagte der Sprecher des UN-Kinderhilfswerks, Toby Fricker, am Freitag in Genf. Eine ganze Generation drohe deshalb ohne Bildung aufzuwachsen.

21.06.2019

Behindertenbeauftragter: Deutschland muss bei Inklusion aufholen

Bremen (epd) . Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, sieht weiterhin dringenden Handlungsbedarf, um Menschen mit Behinderungen ein gleichberechtigtes Leben in Deutschland zu ermöglichen. Besonders im barrierefreien Wohnungsbau und im beruflichen Umfeld müsse noch viel aufgeholt werden, sagte er am Freitag beim Besuch des integrativen Betriebes "Gemüsewerft" in Bremen.

21.06.2019

EKD-Ratsvorsitzender: Hass hat tödliche Folgen

Dortmund (epd) . Angesichts der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben Kirchenvertreter und Journalisten auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund vor den Folgen von Hass und Hetze gewarnt. "Wenn massiv und systematisch Misstrauen gegen Menschen in politischer Verantwortung gesät wird, Menschen auf dieser Basis attackiert und beschuldigt werden, dann kann das Gift sogar tödlich wirken", sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, in einer Bibelarbeit am Freitagmorgen. In der Gesellschaft breite sich ein Klima des Misstrauens aus, die Politik bedürfe aber eines Urvertrauens. "Dass sich Menschen überhaupt noch für solche Ämter zur Verfügung stellen, ist keine Selbstverständlichkeit."

21.06.2019

Kühnert: Große Koalition muss Klimaschutzgesetz verabschieden

Dortmund (epd) . "Ich messe die große Koalition an ihrem selbstgesetzten Ziel, bis zum Ende des Jahres ein Klimaschutzgesetz zu verabschieden", sagte Kühnert am Freitag auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund.

21.06.2019

«Ende Gelände» kündigt Blockaden im Braunkohlerevier an

Viersen, Aachen (epd) . Im Laufe des Tages würden etwa 4.000 Klimaaktivisten vom Protest-Camp in Viersen in zwei Wellen aufbrechen, um sich an den Blockaden zu beteiligen, teilten die Organisatoren mit. Eine weitere Aktion sei für Samstag geplant, wenn am Tagebau Garzweiler demonstriert werden soll. Die Aktionen zivilen Ungehorsams würden noch das gesamte Wochenende andauern, hieß es.

21.06.2019

Museum Ludwig zeigt Modell des Mahnmals für Kölner NSU-Opfer

Köln (epd) . Der Berliner Künstler Ulf Aminde hatte das Modell des Mahnmals bereits am 9. Juni zum 15. Jahrestag des NSU-Anschlags in der Kölner Keupstraße vorgestellt, wie das Museum am Freitag mitteilte. In der Ausstellung bis zum 28. Juli werde das Mahnmal in einem Maßstab von 1:10 gezeigt.

21.06.2019

Poet des Dokumentarfilms

Frankfurt a.M. (epd) . Mit seinem Film "Kalte Heimat" wurde der Regisseur Volker Koepp beim Berlinale-Forum 1995 endgültig als Poet des Dokumentarfilms entdeckt. Von da an folgten große Koepp-Filme aufeinander, darunter "Herr Zwilling und Frau Zuckermann", "Dieses Jahr in Czernowitz" und "Holunderblüte".

21.06.2019

Patricia Schlesinger neue Vorsitzende des ARD-Degeto-Aufsichtsrats

Frankfurt a.M. (epd) . Die Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), Patricia Schlesinger, ist neue Vorsitzende des Aufsichtsrats der Degeto. Das Gremium wählte die 57-Jährige Anfang Juni einstimmig zur Nachfolgerin von Lutz Marmor, wie die Filmeinkaufsgesellschaft der ARD am Freitag in Frankfurt am Main mitteilte. Marmor, Intendant des Norddeutschen Rundfunks, ist nun stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender.

21.06.2019

Sachsen-Anhalt will «Grünes Band» sichern

Magdeburg (epd) . Der Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen von CDU, SPD und Grünen zur Sicherung des ehemaligen Todesstreifens an der innerdeutschen Grenze wurde am Freitag in den Landtag eingebracht und nahezu einstimmig - bei lediglich einer Enthaltung - in die zuständigen Ausschüsse überwiesen.

21.06.2019

Zitat des Tages: Engagement gegen Hass und Gewalt

Dortmund (epd) . "Die schweigende Mitte muss sich mehr einbringen." Die Journalistin Dunja Hayali hat auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund zu mehr Engagement gegen Hass und Gewalt aufgerufen.

21.06.2019

Journalistin Reschke hat durch Hass im Netz Vertrauen verloren

Dortmund (epd) . "Ich habe meine Unschuld verloren an diesem Tag", sagte Reschke am Freitag in einer Bibelarbeit beim evangelischen Kirchentag in Dortmund. Ihr Vertrauen, dass sich alles zum Guten wendet, habe sie damals verloren.

21.06.2019

Frohe Botschaften vom blauen Planeten

Dortmund (epd) . Konflikte und Unglücke, Probleme und Sorgen: Schlechte Nachrichten verbreiten sich meist in Windeseile und prägen Gespräche und Schlagzeilen. Auch beim evangelischen Kirchentag in Dortmund wird viel darüber gesprochen, was schief läuft und wie es besser werden kann - im Kleinen wie im Großen. Doch an einem Ort ist alles anders: "Blick auf das Gute", heißt es im "Pavillon der guten Nachrichten".

21.06.2019

Helfen im Bombenhagel

Gaziantep (epd) . Der Syrer Mohamed Diyab ist in großer Sorge um seine Schwester und ihre fünf Kinder. Von der südtürkischen Millionenstadt Gaziantep aus telefoniert er, soweit es geht, alle paar Tage mit seinen Verwandten, die in der umkämpften nordsyrischen Provinz Idlib festsitzen. "Ihre Situation ist schrecklich", klagt der 33-Jährige, der vor sieben Jahren in die Türkei geflohen ist. "Die humanitäre Hilfe ist sehr eingeschränkt. Sie sagen, dass sie zurzeit nichts erhalten. Jetzt bin ich der einzige, der helfen kann." Soweit es geht, versucht Diyab, ihnen etwas Geld zu überweisen.

21.06.2019

Nach Erwerbsminderung droht Altersarmut

Berlin (epd) . Dem krankheitsbedingten frühen Ausstieg aus dem Berufsleben folgt in der Regel der Verlust des erarbeiteten Lebensstandards. Die sogenannten Erwerbsminderungs-Rentner sind häufig auf Sozialhilfe angewiesen. Die Zahl der Bedürftigen steigt nach Angaben der Bundesregierung seit 20 Jahren regelmäßig.

21.06.2019

Morgens Bibel, abends Pop

Dortmund (epd) . In Dortmund ist der evangelische Kirchentag in den dritten Tag gestartet. Am Freitagmorgen versammelten sich Tausende Gläubige zu Bibelarbeiten. Für den Nachmittag sind wieder Diskussionsrunden zu aktuellen Themen geplant. Dazu wird unter anderen Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege erwartet. Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag mit 118.000 Teilnehmern steht unter dem Leitwort "Was für ein Vertrauen" und dauert bis Sonntag.

21.06.2019

WFP stellt Nahrungsmittelhilfe für Sanaa annähernd ein

Genf (epd) . Bisher sei es trotz intensiver Bemühungen nicht gelungen, sich auf nötige Kontrollen in dem Bürgerkriegsland zu verständigen, teilte ein WFP-Sprecher am Freitag in Genf mit. Betroffen von der Entscheidung sind 850.000 Hilfsbedürftige. Programme für unterernährte Kinder, Schwangere und stillende Mutter würden aber fortgesetzt.

21.06.2019

UN-Menschenrechtskommissarin Bachelet besucht Venezuela

Berlin, Caracas (epd) . Tausende Lehrer, Studenten sowie Ärzte und medizinische Angestellte gingen am Donnerstag (Ortszeit) in der Hauptstadt Caracas auf die Straße, um Menschenrechtsverletzungen anzuprangern, wie die Zeitung "El Nacional" berichtete.

21.06.2019

Regierung in Honduras mobilisiert Militär gegen Demonstranten

Tegucigalpa, Oaxaca (epd) . In Honduras hat die Regierung am Donnerstag (Ortszeit) das Militär gegen oppositionelle Demonstrationen mobilisiert. Man habe diese Entscheidung getroffen, um die Bewegungsfreiheit zu garantieren, das öffentliche und private Eigentum zu schützen und die persönliche Integrität der Bürger sicherzustellen, erklärte Präsident Juan Orlando Hernández. Die Oppositionellen wollten die nationale Wirtschaft beschädigen, zitiert die Tageszeitung "El Heraldo" den Staatschef.

21.06.2019

EU-Staaten können sich nicht auf Klimaziel für 2050 einigen

Brüssel (epd) . Die EU-Staaten haben sich bei ihrem Gipfel in Brüssel nicht auf das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 einigen können. Die 28 Staats- und Regierungschefs bekannten sich am Donnerstagabend in zwei gemeinsam verabschiedeten Texten nur grundsätzlich zu dem Vorhaben, auch wenn die Mehrzahl sich für die Frist aussprach.

21.06.2019

Klima-Demos in Aachen und am Tagebau Garzweiler

Aachen, Erkelenz (epd) . Die Bewegung "Fridays for Future" hat für heute zu einer europaweiten Demonstration in Aachen aufgerufen. Zu einer Kundgebung um 14.30 Uhr auf dem Vorplatz des Tivoli werden bis 20.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet, unter ihnen Schüler, Studierende, Lehrer, Eltern und Wissenschaftler.

20.06.2019

Kirchentag drängt Politik zum Handeln

Dortmund (epd) . Digitalisierung, Flüchtlinge, Klimaschutz: Der evangelische Kirchentag in Dortmund hat sich aktuellen politischen Themen zugewandt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier forderte am Donnerstag bei dem Protestantentreffen eine "Demokratisierung des Digitalen". Spitzenrepräsentanten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Kirchentages verlangten die Aufnahme aller im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge und ihre Verteilung in der Europäischen Union. Die Präsidentin von "Brot für die Welt", Cornelia Füllkrug-Weitzel, rief die Bundesregierung zu entschiedenem Handeln zum Klimaschutz auf.

20.06.2019

EKD-Ratschef dringt auf Rettung von Bootsflüchtlingen

Dortmund (epd) . Die evangelische Kirche fordert die Aufnahme aller im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge und ihre Verteilung in der EU. Europa müsse sofort einen Verteilmechanismus organisieren, damit nicht bei jedem Schiff neu darüber verhandelt werden müsse, wo und ob überhaupt die Menschen an Land gehen dürften, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, am Donnerstag auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund. Zudem müssten die 43 Flüchtlinge, die seit einer Woche auf dem Rettungsschiff "Sea-Watch 3" vor Lampedusa festsitzen, endlich an Land gehen dürfen, verlangte Bedford-Strohm unter großem Applaus.

20.06.2019

Laschet mahnt zu Wachsamkeit gegen Rechtsextremismus

Dortmund (epd) . "Es gibt Werte, die stehen fest, die muss man nicht diskutieren", sagte Laschet am Donnerstag auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund. Aktuell gebe es in Deutschland allerdings Menschen, die grundlegende Werte des Zusammenlebens wie die Menschenwürde wieder infrage stellten. Sie wollten Grenzen schließen und riefen zu Nationalismus auf.

20.06.2019

Steinmeier fordert «Spielregeln» für digitale Welt

Dortmund (epd) . Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Politik und Gesellschaft dazu aufgefordert, intensiver an Regeln und Standards im digitalen Raum zu arbeiten. "Die digitale Welt von heute dient jedenfalls jetzt noch den Interessen derer, die unsere Geräte voreinstellen, unsere Anwendungen programmieren und unser Verhalten lenken wollen", sagte Steinmeier am Donnerstag beim evangelischen Kirchentag in Dortmund. Er forderte, "das Spiel zu unterbrechen und die Spielregeln zu überprüfen".

20.06.2019

Käßmann: Bild von Trump wird nie mit Würde erinnert werden

Dortmund (epd) . Beim evangelischen Kirchentag in Dortmund hat die evangelische Theologin Margot Käßmann harsche Kritik an US-Präsident Donald Trump geübt. In einer Bibelarbeit am Donnerstagmorgen geißelte sie Machtstreben und schlug sich auf die Seite der Schwachen. "Nichts stellt die Macht der Mächtigen so sehr in Frage wie die aufrechte Haltung der Opfer", sagte sie.

20.06.2019

Käßmann: Bild von Trump wird nie mit Würde erinnert werden

Dortmund (epd) . Beim evangelischen Kirchentag in Dortmund hat die evangelische Theologin Margot Käßmann harsche Kritik an US-Präsident Donald Trump geübt. In einer Bibelarbeit am Donnerstagmorgen geißelte sie Machtstreben und schlug sich auf die Seite der Schwachen. "Nichts stellt die Macht der Mächtigen so sehr in Frage wie die aufrechte Haltung der Opfer", sagte sie.

19.06.2019

Generationen im Dialog

Dortmund (epd) . Am Ostentor steht alles still. Statt Blechschlangen bewegt sich am Mittwochabend eine lange Reihe grüner Luftballons auf die große Kreuzung östlich der Innenstadt zu, getragen von jugendlichen Helfern des evangelischen Kirchentags. In der Mitte, wo eine große runde Bühne aufgebaut ist, treffen sich die Luftballons und bilden ein Kreuz. "Für gewöhnlich musst du hier sehen, wie du rüber kommst, und höllisch aufpassen, dass du nicht unter die Räder gerätst", sagt die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, in ihrer Predigt im Eröffnungsgottesdienst vor rund 25.000 Besuchern. "Und wir? Feiern Gottesdienst, mittendrin, hören Worte, Klänge, Stille statt Motorenlärm, singen und beten."

19.06.2019

Protestantentreffen im Pott wirbt für Vertrauen

Dortmund (epd) . Mit Aufrufen zu politischem Engagement und Widerstand gegen Hass und Gewalt ist am Mittwoch in Dortmund der evangelische Kirchentag eröffnet worden. "Wir wollen die Welt nicht nur beschreiben und beklagen, sondern wir wollen sie zum Besseren verändern", sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Eröffnung des Protestantentreffens am Mittwochabend. Die Zukunft sei angesichts der drängenden Probleme ungeduldig. "Daher lasst sie uns anpacken: für ein friedliches Zusammenleben in der Gesellschaft, für Verständigung zwischen den Völkern und Religionen, für Klima und Umwelt", sagte er.

19.06.2019

Protestanten pilgern in den Pott

Dortmund (epd) . Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag hat am Mittwoch in Dortmund begonnen. Zehntausende kamen im Tagesverlauf in der Ruhrgebietsstadt an, um am Abend die Eröffnung des fünftägigen Protestantentreffens zu feiern. Rund 118.000 Teilnehmer erwarten die Veranstalter bis Sonntag zu den fast 2.400 Veranstaltungen.

19.06.2019

Barley-Nachfolge: Christine Lambrecht wird Bundesjustizministerin

Berlin (epd) . Lambrecht ist Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium und war in der vergangenen Legislaturperiode Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagfraktion. Die Juristin kommt aus Hessen und gehört seit 1998 dem Bundestag an. In der SPD wird sie zum linken Flügel gerechnet.

19.06.2019

MDR: Lieferengpässe bei medizinischem Cannabis

Leipzig (epd) . "Aufgrund der jeden Monat steigenden Verordnungszahlen kommt es immer wieder zu Lieferengpässen bei der Versorgung mit medizinischem Cannabis", sagte Florian Heimann vom Verband der Cannabis versorgenden Apotheken (VCA) dem Magazin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR).

19.06.2019

Bremen feiert mit tönender Festwoche 200 Jahre Stadtmusikanten

Bremen (epd) . Das feiert Bremen schon seit einigen Wochen mit einem "Stadtmusikantensommer" und setzt nun im Rahmen einer zentralen Festwoche vom 3. bis 7. Juli zum Höhepunkt an. Natürlich werde mit viel Musik gefeiert, sagte am Mittwoch Organisatorin Ulrike Jäckel. Ein "Fensterkonzert", eine "Stadtmusik" und ein "Musikantenmob" seien Dreh- und Angelpunkte des vielfältigen Programms.

19.06.2019

Kirchentagsbesucher freuen sich auf gute Stimmung und Begegnungen

Dortmund (epd) . Am Schwanenwall ist Schluss. Die Autofahrer in Dortmund müssen sich an diesem Mittwochmittag in Geduld üben. Der Deutsche Evangelische Kirchentag beginnt in der Stadt, und am Nachmittag wird neben zwei Großgottesdiensten in der City auch einer am Ostentor gefeiert. Dafür ist großräumig abgesperrt.

19.06.2019

Pressefreiheit in Polen massiv bedroht

Berlin (epd) . Der polnische Journalist Tomasz Piatek hat vor weiteren Einschränkungen der Pressefreiheit in seinem Heimatland gewarnt."Die Lage ist tragisch", sagte der preisgekrönte Publizist am Mittwoch in Berlin. Seit der Regierungsübernahme durch die national-konservative Partei PiS ("Recht und Gerechtigkeit") im Jahr 2015 sei die unabhängige und kritische Presse in Polen starkem juristischen und ökonomischen Druck ausgesetzt.

19.06.2019

Rettungsschiff mit 43 Flüchtlingen darf nicht nach Lampedusa

Berlin/Tunis (epd) . Seenotretter und Hilfswerke fordern die Aufnahme von 43 Flüchtlingen, die seit einer Woche im Mittelmeer auf einem Schiff vor der italienischen Insel Lampedusa ausharren. "Viele Städte in Europa bieten sich an, im Mittelmeer gerettete Menschen aufzunehmen, werden daran aber von den europäischen Regierungen gehindert", sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie am Mittwoch. "Konkrete Maßnahmen sind dringend notwendig, um dem Leiden im Mittelmeer ein Ende zu setzen."

19.06.2019

Protestanten im Pott

Dortmund (epd) . Fünf Tage voller Diskussionen, Gebete, Gesang und Gemeinschaft: Rund 118.000 Teilnehmer feiern nach Veranstalterangaben bis Sonntag den evangelischen Kirchentag in Dortmund. Vor Eröffnung des Protestantentreffens am Mittwoch wurde erneut über den Umgang mit der AfD diskutiert. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker bekräftigte die Entscheidung, AfD-Politikern auf dem Kirchentag kein Podium zu bieten.

19.06.2019

Generalsekretärin: Kirchentag richtet Blick auf Missstände

Dortmund (epd) . Der Kirchentag in Dortmund setzt laut Kirchentagsgeneralsekretärin Julia Helmke diesmal wesentlich stärker auf Austausch. Es gebe so viele partizipative und interaktive Formate und Veranstaltungen wie noch nie auf einem Kirchentag, sagte Helmke am Mittwoch zum Auftakt des fünftägigen Protestantentreffens. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker verteidigte erneut die Entscheidung, AfD-Politikern kein Forum zu geben. Die westfälische Präses Annette Kurschus betonte, der Kirchentag sei auch für die westfälische gastgebende Landeskirche "ein Segen". Bis Sonntag feiern nach Veranstalterangaben 118.000 Teilnehmer den Kirchentag in Dortmund mit knapp 2.400 Veranstaltungen.

19.06.2019

Pflegekräfte sollen besser bezahlt werden

Berlin (epd) . Das Bundeskabinett hat ein Gesetz von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für bessere Löhne in der Pflege beschlossen. Es billigte am Mittwoch in Berlin den Entwurf, der den Weg für einen branchenweit gültigen Tarifvertrag freimacht. Außerdem soll die Pflegemindestlohnkommission gestärkt werden. Die Bundesregierung hofft, mehr Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen.

19.06.2019

Ein ganz anderes Traumpaar

Frankfurt a.M. (epd) . Fred Flarsky sieht eigentlich aus wie alle anderen bei diesem Meeting von "White Pride", einer Organisation von US-Nazis. Allerdings hat er nicht kundgetan, dass er Jude ist und zudem als Journalist undercover. Vor keinem noch so heiklen Thema schreckt Fred zurück. Doch als ein Medien-Tycoon die Zeitung aufkauft, bei der er angestellt ist, kündigt er in einer pathetischen Anwandlung seinen Job. Nun ist er arbeitslos. Dass ihn sein alter Kumpel Lance zu einer Benefizveranstaltung mit der US-Außenministerin mitnimmt, sorgt zunächst für einen veritablen Hingucker: In seinen Cargohosen und dem grün-blau-lila gemusterten Anorak ist Fred der mit Abstand am schlechtesten angezogene Mensch des Abends.

19.06.2019

Diese Woche neu im Kino

Frankfurt a.M. (epd) .

19.06.2019

Kirchentag mit 120.000 Teilnehmern und knapp 2.400 Veranstaltungen

Dortmund (epd) . Rund 120.000 Teilnehmer feiern nach Veranstalterangaben den evangelischen Kirchentag in Dortmund. Mit den grünen Kirchentagsschals werde die Stadt in ein grünes Meer getaucht, sagte Stephan Menzel vom Finanzvorstand des Kirchentages vor dem Auftakt des Protestantentreffens am Mittwoch in Dortmund. Nach Veranstalterangeben sind von den 118.000 Teilnehmern rund 80.000 Dauerteilnehmer. Unter den knapp 2.400 Veranstaltungen sind thematische und geistliche Veranstaltungen sowie Bibelarbeiten und Konzerte.

19.06.2019

UN-Ermittlerin macht Saudi-Arabien für Khashoggi-Mord verantwortlich

Genf (epd) . Saudi-Arabien ist nach Ansicht einer UN-Ermittlerin für den Mord an dem regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi verantwortlich. Dies gelte unabhängig davon, wer genau den Auftrag dazu gegeben habe, heißt es in dem Bericht der UN-Sonderberichterstatterin Agnès Callamard, der am Mittwoch in Genf veröffentlicht wurde. Bei dem Mord handele es sich um ein völkerrechtliches Verbrechen. Callamard sprach außerdem von ausreichenden Beweisen, die eine Untersuchung gegen den saudiarabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman und andere hochrangige Vertreter des Staates rechtfertigten.

19.06.2019

Rüstungsexporte 2018 deutlich zurückgegangen

Berlin (epd) . Die Ausfuhr von Rüstungsgütern ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Wie aus dem Rüstungsexportbericht 2018 hervorgeht, den das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin beschloss, wurden Einzelgenehmigungen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Höhe von insgesamt gut 4,8 Milliarden Euro erteilt. Ein Jahr zuvor waren es noch rund 6,2 Milliarden Euro.

19.06.2019

«Spiegel» und «Spiegel Online»: Fusion im Herbst

Hamburg (epd) . Die geplante Fusion der Redaktionen von "Der Spiegel" und "Spiegel Online" soll im September umgesetzt werden. Den Eckpunkten für den Gemeinschaftsbetrieb habe inzwischen auch der Gesamtbetriebsrat zugestimmt, bestätigte ein Verlagssprecher dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Mittwoch in Hamburg. Für ein schnelles Zusammenwachsen der beiden Redaktionen sollten "möglichst einheitliche Arbeitsbedingungen" geschaffen werden, sagte er.

19.06.2019

Vor Lampedusa harren 43 Flüchtlinge auf der «Sea-Watch 3» aus

Berlin (epd) . Seenotretter schlagen Alarm: Den 43 Flüchtlingen auf einem Schiff vor der italienischen Insel Lampedusa werde seit einer Woche die Anlandung verweigert, kritisierte die Organisation Sea-Watch am Mittwoch in Berlin. Wieder einmal zeige sich, "dass Migrationspolitik auf dem Rücken von Menschen in Not verhandelt wird", sagte Sprecher Ruben Neugebauer dem Evangelischen Pressedienst (epd). Viele Flüchtlinge auf dem Schiff seien seekrank und müssten medizinisch behandelt werden.

19.06.2019

Grandi fordert mehr Hilfe bei Rettung von Flüchtlingen aus Libyen

Berlin, Genf (epd) . Angesichts von mehr als 70 Millionen Flüchtlingen weltweit fordert UN-Hochkommissar Filippo Grandi von reichen Ländern mehr Unterstützung. Überwiegend arme Staaten hätten Flüchtlinge aufgenommen, während nur rund 16 Prozent in reichen Ländern untergekommen seien, sagte er bei der Vorstellung des Weltflüchtlingsberichts am Mittwoch in Berlin. Auch bei der Rettung von Flüchtlingen aus Libyen sei mehr Solidarität gefragt.

19.06.2019

Mehr als 100.000 Unterschriften für Insektenschutz

Berlin (epd) . Mehr als 100.000 Menschen haben mit einer Unterschriftenaktion die Bundesregierung zu einem konsequenten Insektenschutz aufgefordert. Wie der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Berlin mitteilte, wurden die Unterschriften im Rahmen der Kampagne "Lass' brummen" gesammelt und am Mittwoch Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) übergeben.

19.06.2019

Zahl des Tages: 50.000

Genf (epd) . Südkorea hilft seinem Nachbarstaat im Norden bei der Bewältigung der dortigen Hungersnot. Die Regierung in Seoul habe dem Welternährungsprogramm (WFP) dafür 50.000 Tonnen Reis und mehr als vier Millionen Euro zugesagt, erklärte WFP-Sprecher Hervé Verhoosel in Genf. Mit der größten Spende seit mehr als zehn Jahren sollten bis zu zwei Millionen Kinder, Schwangere und stillende Mütter versorgt werden. In Nordkorea sind dem WFP zufolge mehr als zwei von fünf Bewohnern chronisch unterernährt.

19.06.2019

Erneut Dutzende Tote bei Angriffen auf Dörfer in Mali

Frankfurt a.M., Bamako (epd) . In Mali, wo auch die Bundeswehr an einer UN-Mission beteiligt ist, kam es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Massakern. Mitte Juni waren bei einem Überfall auf ein Dorf im Zentrum Malis mindestens 35 Menschen getötet worden. Seit Jahresbeginn starben nach UN-Schätzungen insgesamt mehr als 280 Zivilisten in der Region durch Gewalt.

19.06.2019

Frauen erhalten europaweit niedrigere Renten als Männer

Berlin (epd) . Männer erhalten laut einer Studie in fast allen Ländern Europas höhere Renten als Frauen. Die geschlechtsspezifischen Unterschiede variieren allerdings sehr stark, wie aus einer am Mittwoch in Berlin vorgestellten Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervorgeht. Während in Estland fast keine Rentenlücke festzustellen sei, liege sie in Luxemburg mit knapp 74 Prozent am höchsten. Die geschlechtsspezifische Rentenlücke in Ostdeutschland ist mit 20,1 Prozent nur knapp halb so groß wie die Lücke in Westdeutschland (48,8 Prozent). In der Regel fallen die Lücken in den skandinavischen und osteuropäischen Ländern am geringsten aus.

19.06.2019

Bundeskabinett: Pflegekräfte sollen besser bezahlt werden

Berlin (epd) . Das Bundeskabinett hat ein Gesetz für bessere Löhne in der Pflege beschlossen. Es billigte am Mittwoch in Berlin einen Entwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), der den Weg für einen branchenweit gültigen Tarifvertrag freimacht. Mit dem Gesetz soll außerdem die Pflegemindestlohnkommission gestärkt werden. Sie soll eine dauerhafte Einrichtung werden. Das Ziel sind Mindestlöhne für Fachkräfte und eine Angleichung der Bezahlung in Ost- und West-Deutschland.

19.06.2019

Kasseler Landrat fordert bessere Bekämpfung von Hass im Netz

Kassel (epd) . Mehr Engagement bei der Bekämpfung strafrechtlich relevanter Meinungsäußerungen im Internet und auf öffentlichen Veranstaltungen hat der Kasseler Landrat Uwe Schmidt (SPD) gefordert. "Es kann nicht sein, dass Politiker und Leiter von Behörden, die sich für unser Gemeinwohl einsetzen, im Internet zu Freiwild erklärt werden", sagte Schmidt am Mittwoch vor dem Hintergrund des Mordes an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Die Ermittler gehen von einem rechtsextremistischen Hintergrund aus.

19.06.2019

Studie: Industriestaaten gefährden UN-Nachhaltigkeitsziele

Gütersloh (epd) . Kaum ein Land der Vereinten Nationen ist einer Studie zufolge auf dem Weg, die vereinbarten UN-Nachhaltigkeitsziele für eine bessere ökonomische, ökologische und soziale Entwicklung bis 2030 zu erfüllen. Allen voran müssten die Industriestaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in den Bereichen Klimaschutz und Entwicklungshilfe aufholen, erklärte die Bertelsmann Stiftung zu der am Mittwoch in Gütersloh veröffentlichten Studie. Sie erschwerten zusätzlich die Umsetzung der Ziele, indem sie durch wenig nachhaltigen Konsum Probleme in Drittländern verursachten.

19.06.2019

Mehr als 700 politische Häftlinge in Venezuela

Berlin, Caracas (epd) . In Venezuela sitzen nach Angaben aus der Nationalversammlung derzeit 714 politische Gefangene in Haft. Diese Zahl teilte die Abgeordnete Delsa Solórzano am Dienstag (Ortszeit) über Twitter mit und forderte die sofortige Freilassung. In den vergangenen Tagen seien zwar die Oppositionspolitiker Gilber Caro, Melvin Farias und Junior Rojas aus der Haft entlassen worden. Es sei aber klar, dass dies in Zusammenhang mit dem Besuch der Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, stünden. Bachelet wurde für Mittwochabend in Venezuela erwartet.

19.06.2019

Zitat des Tages: Solidarisch die Zukunft gestalten

Berlin (epd) . "Wir können die Gestaltung der Zukunft in die eigenen Hände nehmen, allerdings nicht jeder für sich, sondern nur miteinander und solidarisch." Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund im epd-Gespräch.

19.06.2019

Erstmals mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht

Genf (epd) . Immer mehr Menschen ergreifen vor Krisen, Kriegen und Konflikten die Flucht. 2018 überschritt die weltweite Zahl der Flüchtlinge erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg die Marke von 70 Millionen: 70,8 Millionen Männer, Frauen und Kinder suchten 2018 fern ihrer Heimat Schutz. Das geht aus dem Weltflüchtlingsbericht hervor, den das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) am Mittwoch in Berlin und Genf vorlegte.

19.06.2019

Steinmeier: Beim Kirchentag mutig über Digitalisierung sprechen

Berlin (epd) . "Wir können die Gestaltung der Zukunft in die eigenen Hände nehmen, allerdings nicht jeder für sich, sondern nur miteinander und solidarisch", sagte Steinmeier dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der Kirchentag in Dortmund sei eine Gelegenheit, darüber ins Gespräch zu kommen.

19.06.2019

Evangelischer Kirchentag beginnt in Dortmund

Dortmund (epd) . In Dortmund beginnt heute der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag. Zu dem größten Treffen protestantischer Laien in Deutschland werden mehr als 100.000 Gäste erwartet. Bis Sonntag werden unter dem biblischen Leitspruch "Was für ein Vertrauen" Themen wie Klimawandel, Digitalisierung und der "neue Konservatismus" diskutiert.