03.06.2020

Brasiliens Opposition will Amtsenthebung von Präsident Bolsonaro

Berlin, São Paulo (epd) . In Brasilien wächst der Druck auf den rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro wegen seines Umgangs mit der Corona-Krise. Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva warf dem Amtsinhaber kriminelles Handeln vor und forderte seine Amtsenthebung. "Im Kongress liegen 35 Anträge auf Amtsenthebung vor", sagte Lula in einem Interview mit dem TV-Sender CNN am Dienstag (Ortszeit). Der Parlamentspräsident müsse einen davon zur Abstimmung bringen.

03.06.2020

Südafrikanisches Gericht: Corona-Regeln teilweise verfassungswidrig

Frankfurt a.M., Pretoria (epd) . Ein Gericht in der Hauptstadt Pretoria erklärte mehrere Maßnahmen, beispielsweise ein Besuchsverbot von kranken Angehörigen, für verfassungswidrig und irrational, wie der Sender SABC am Mittwoch berichtete. Eine Menschenrechtsorganisation hatte gegen die Maßnahmen geklagt, die zu den strengsten der Welt gehören.

03.06.2020

Hilfsorganisation: 400 Bootsflüchtlinge sitzen vor Malta fest

Berlin (epd) . Mehr als 400 schutzsuchende Menschen säßen aktuell auf Kreuzfahrtschiffen vor Malta fest, erklärte die Organisation am Mittwoch in Berlin. Sie forderte die EU zu sofortigem und koordiniertem europäischen Handeln auf. Deutschland sei mit Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft am 1. Juli besonders gefordert. Die 400 Menschen befänden sich auf Anordnung der maltesischen Regierung auf vier privaten Kreuzfahrtschiffen auf See, manche von ihnen bereits seit mehr als einem Monat.

03.06.2020

Papst verurteilt Rassismus und Gewalt in den USA

Rom (epd) . Er verfolge die "schmerzlichen sozialen Unruhen nach dem tragischen Tod von George Floyd" mit großer Besorgnis, sagte Franziskus am Mittwoch bei der Generalaudienz im Vatikan.

03.06.2020

Extremismus: Bundesregierung will Soldatengesetz ändern

Berlin (epd) . Zukünftig solle in besonders schweren Fällen auch bei Soldaten, die bereits vier Jahre im Dienst sind, das Dienstverhältnis "zeitnah" beendet werden können, teilte das Verteidigungsministerium am Mittwoch in Berlin im Anschluss an die Sitzung des Bundeskabinetts mit, das einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg gebracht hat.

03.06.2020

Fast alle Museen begeistern ihre Besucher

Berlin/Stuttgart (epd) . Eine am Mittwoch in Berlin veröffentlichte Auswertung des Verbraucherportals testberichte.de von 640.000 Online-Bewertungen für 450 Museen ergab einen Bewertungsdurchschnitt von 4,42 von möglichen fünf Sternen. Platz eins belegte dabei das Mercedes Benz Museum in Stuttgart mit durchschnittlich 4,8 Sternen bei 25.166 Bewertungen. Die Besucher lobten vor allem "die gelungene Verknüpfung der Autogeschichte mit historischen Ereignissen".

03.06.2020

Weltweite Reisewarnung wird zum 15. Juni aufgehoben

Berlin (epd) . Das sagte Außenminister Heiko Maas am Mittwoch in Berlin. So sollen für die meisten Staaten in Europa künftig wieder individuelle Reisehinweise gelten. Verzögerungen wird es seinen Angaben nach jedoch für Norwegen und Spanien geben, weil beide Länder zu dem Zeitpunkt voraussichtlich noch Einreisesperren haben werden.

03.06.2020

Brasiliens Ex-Präsident Lula fordert Amtsenthebung von Bolsonaro

Berlin, São Paulo (epd) . "Im Kongress liegen 35 Anträge auf Amtsenthebung vor", sagte Lula in einem Interview mit dem TV-Sender CNN am Dienstag (Ortszeit). Der Parlamentspräsident müsse einen davon zur Abstimmung bringen.

03.06.2020

Hilfswerke fordern höheren Beitrag für Impfallianz

Berlin (epd) . Nur durch eine Aufstockung könnten Millionen Kinder in den ärmsten Ländern auch während der Corona-Pandemie gegen vermeidbare Krankheiten geimpft werden, erklärten Save the Children, World Vision, Plan und vier weitere Initiativen am Mittwoch in Berlin. Schon jetzt sei die Zahl der Routine-Impfungen zurückgegangen.

03.06.2020

Verfassungsgericht mahnt Prüfung menschenwürdiger Haftbedingungen an

Karlsruhe (epd) . Da es sich um eine ungeklärte Rechtsfrage handele, dürfe darüber nicht schon vorab im Prozesskostenhilfeverfahren entschieden werden, erklärte das Bundesverfassungsgericht in zwei am Mittwoch veröffentlichten Beschlüssen. (AZ: 1 BvR 3182/15 und 1 BvR 1624/16) Die Karlsruher Richter rügten, dass trotz einer vergleichbaren Bundesverfassungsgerichts-Entscheidung aus dem Jahr 2016 das Oberlandesgericht (OLG) München dies nicht beachtet habe.

03.06.2020

Die gute Nachricht: Rosen für die Dichter

Altenburg/Lübeck (epd) . Mit seiner traditionellen Aktion "Eine Rose für die Dichter" erinnert der Verein Literaturlandschaften am Samstag an bedeutende Literaten. In Lübeck soll dazu die Günter-Grass-Stiftung Rosen an den Gräbern von Emanuel Geibel, Günter Grass und Jürgen Manthey niederlegen, wie der Verein ankündigte. Weitere Rosen-Aktionen sind unter anderem in Berlin, Düsseldorf, Hoyerswerda und Augsburg geplant. Die Hamburger Claudius-Gesellschaft hat ihre Mitglieder aufgerufen, sich mit einer Rose zu Dichterorten zu begeben und diese Aktion mit einem Foto zu dokumentieren.

03.06.2020

Studie: Erhöhter Krankenstand kostet Arbeitgeber 1,6 Milliarden Euro

Köln (epd) . Der Anstieg des Krankenstands in der Corona-Krise kostet die Arbeitgeber laut einer Studie rund 1,6 Milliarden Euro. So viel müsse in diesem Jahr voraussichtlich zusätzlich für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall aufgebracht werden, erklärte das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Die erhöhte Zahl der Krankmeldungen im März führt das Institut vor allem auf die Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung bei leichten Erkältungskrankheiten zurück. Die "Rheinische Post" hatte zuerst über die neue Studie berichtet.

03.06.2020

Brexit lässt Zahl der Einbürgerungen in Deutschland steigen

Wiesbaden (epd) . Die Einbürgerungen stiegen um 16.600 oder 15 Prozent auf 128.900, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Für den höchsten Stand seit 2003 sorgte vor allem der Brexit.

03.06.2020

New Yorker Pfarrerin Groß gegen Pauschalurteil über US-Polizei

Frankfurt a.M./New York (epd) . "Diese Schwarz-Weiß-Malerei empfinde ich als ganz schwierig", sagte die Gemeindepfarrerin der Deutschen Evangelisch-Lutherischen St.-Pauls-Kirche in New York dem Evangelischen Pressedienst (epd). Aus ihrer Stadt kenne sie ein Bild der Polizei, "die da ist und hilft und unterstützt und freundlich ist".

03.06.2020

Zahl des Tages: 1.600.000.000

Düsseldorf (epd) . Der Anstieg des Krankenstands in der Corona-Krise kostet die Arbeitgeber laut einem Zeitungsbericht rund 1,6 Milliarden Euro. So viel müsse in diesem Jahr zusätzlich für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall aufgebracht werden, zitiert die "Rheinische Post" aus einer unveröffentlichten Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Die steigenden Krankmeldungen seit Anfang März führe das Institut vor allem auf die bis Ende Mai geltende Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung bei leichten Erkältungskrankheiten zurück.

02.06.2020

Bischöfin: Rechtsradikalismus mit christlichem Glauben unvereinbar

Kassel (epd) . "Es ist mit dem christlichen Glauben nicht vereinbar, so auf Menschen zu gucken, so mit Unterschieden umzugehen und gewalttätig zu werden", sagte sie am Dienstag auf einer Veranstaltung des Regierungspräsidiums Kassel. Die Diskussion zum Thema "Haltung zeigen" wurde aus Anlass des ersten Todestages des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke aufgezeichnet und über verschiedene Medienplattformen übertragen.

02.06.2020

Guterres ruft eindringlich zu Solidarität mit Jemen auf

Frankfurt a.M., New York (epd) . UN-Generalsekretär António Guterres hat zu einer landesweiten Waffenruhe im Jemen und zur Solidarität mit den Menschen in dem arabischen Land aufgerufen. "Wir dürfen keine Zeit verlieren", sagte Guterres am Dienstag bei der Eröffnung einer virtuellen internationalen Geberkonferenz für die Jemen-Hilfe. Die humanitäre Lage sei katastrophal, allein seit Januar seien 500 Menschen getötet worden. Zu der Geberkonferenz haben die Vereinten Nationen gemeinsam mit Saudi-Arabien eingeladen.

02.06.2020

Internationale Jemen-Geberkonferenz begonnen

Frankfurt a.M., New York (epd) . Nach UN-Angaben stellt die Notlage in dem arabischen Bürgerkriegsland die schlimmste humanitäre Krise weltweit dar.

02.06.2020

Maas: Gewalt gegen Journalisten in USA konsequent aufklären

Berlin (epd) . Demokratische Rechtsstaaten müssten beim Schutz der Pressefreiheit "allerhöchste Standards" an den Tag legen, sagte er am Dienstag in Berlin. Jede Gewaltausübung müsse konsequent verfolgt und aufgeklärt werden, damit Journalistinnen und Journalisten bei ihrer Arbeit effektiv geschützt würden.

02.06.2020

«Christliches Medienmagazin pro» mit neuer Doppelspitze

Wetzlar (epd) . Neuer Redaktionsleiter Print ist Jonathan Steinert, die Position als Redaktionsleiter Digital übernimmt Nicolai Franz, wie der Verein Christliche Medieninitiative pro am Dienstag in Wetzlar mitteilte. Die beiden Journalisten aus eigenem Hause leiten gemeinsam das crossmedial arbeitende Redaktionsteam mit rund zehn Mitarbeitern in Wetzlar und Berlin. Steinert und Franz folgen auf Stefanie Ramsperger, die seit 2013 an der Spitze der Redaktion gestanden und ihr Amt Ende Mai abgegeben hatte.

02.06.2020

Studie: Differenzierte journalistische Berichterstattung über Corona

Münster (epd) . In dem Untersuchungszeitraum der ersten drei Monate des laufenden Jahres seien keine umfassenden Tendenzen zu unkritischer oder hysterischer Berichterstattung gefunden worden, teilte die Westfälische Wilhelms-Universität Münster am Dienstag mit. "Die von Kritikern geäußerten Vorwürfe, dass es eine überwiegende Negativberichterstattung oder einseitige Panikmache gegeben hätte, können wir durch unsere Analysen nicht bestätigen", erklärte der Kommunikationswissenschaftler Thorsten Quandt.

02.06.2020

Prozess im Mordfall Lübcke beginnt am 16. Juni

Frankfurt a.M. (epd) . Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main eröffnete am Dienstag das Hauptverfahren gegen Stephan E. (46) und dessen mutmaßlichen Komplizen Markus H. (44) und ließ die Anklage des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof zu. Die Angeklagten blieben weiter in Untersuchungshaft, teilte das Oberlandesgericht mit. Die Hauptverhandlung werde am 16. Juni beginnen und am 18. und 30. Juni fortgesetzt. Bis Ende Oktober seien weitere Verhandlungstermine angesetzt.

02.06.2020

Grundrechte-Report: Soziale Teilung und Repression nehmen zu

Berlin (epd) . Bürger- und Menschenrechtsorganisationen kritisieren eine zunehmende soziale Spaltung in Deutschland sowie Einschränkungen von Grundrechten durch staatliche Institutionen. Als Beispiele nennt der am Dienstag in Berlin vorgestellte 24. Grundrechte-Report zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland "Versagen bei der Gewährung sozialer Grundrechte und beim Klimaschutz, die Krise des bezahlbaren Wohnraums" und die Ausweitung polizeilicher Befugnisse. Der auch als "Alternativer Verfassungsschutzbericht" bekannte Report wird von zehn Organisationen herausgegeben und hat in diesem Jahr einen Schwerpunkt rund um Wohnen.

02.06.2020

Zitat des Tages: Alle Leben

Brüssel (epd) . "Alle Leben zählen, auch schwarze Leben zählen." In Anlehnung an den Protestslogan "Schwarze Leben zählen" ("Black lives matter") hat der der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell den Tod des Afroamerikaners George Floyd beklagt, der vergangene Woche nach einem Polizeieinsatz in den USA gestorben war. "Wir hier in Europa sind, wie das Volk der Vereinigten Staaten, schockiert und erschüttert", sagte in Brüssel.

02.06.2020

EU beklagt Tod von George Floyd

Brüssel (epd) . "Wir hier in Europa sind, wie das Volk der Vereinigten Staaten, schockiert und erschüttert", sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Montag in Brüssel. "Alle Leben zählen, auch schwarze Leben zählen", sagte er in Anlehnung an den Protestslogan "Schwarze Leben zählen" ("Black lives matter").

02.06.2020

Institut: Kurzarbeit erreicht Rekordzahlen

München (epd) . "In der Finanzkrise lag der Gipfel der Kurzarbeit im Mai 2009 bei knapp 1,5 Millionen Menschen", sagte der Arbeitsmarktexperte Sebastian Link am Dienstag in München. In der Corona-Krise hatten die Unternehmen ursprünglich 10,1 Millionen Arbeitnehmer zur Kurzarbeit angemeldet. Laut ifo Institut wurden davon tatsächlich 71,6 Prozent in Kurzarbeit geschickt.

02.06.2020

Konjunkturpaket: Verband fordert Hilfe für Arme statt Familienbonus

Berlin (epd) . Einfach so weitermachen wie bisher hieße, die sozialen Spaltungen weiter zu vertiefen, sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider am Dienstag in Berlin. Er wandte sich gegen eine Abwrackprämie für Autos und den diskutierten Familienbonus. "Was sollen extrem gut Verdienende mit 300 Euro", sagte Schneider.

02.06.2020

Konjunkturpaket: Verband fordert Hilfe für Arme statt Familienbonus

Berlin (epd) . Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat vor den Verhandlungen der Koalition über ein Konjunkturpaket gezielte Hilfen für Ärmere und mehr Investitionen für eine ökologische und soziale Wirtschaft gefordert. Einfach so weitermachen wie bisher hieße, die sozialen Spaltungen weiter zu vertiefen, sagte Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider am Dienstag in Berlin. Er wandte sich gegen eine Abwrackprämie für Autos und den diskutierten Familienbonus. "Was sollen extrem gut Verdienende mit 300 Euro", sagte Schneider.

02.06.2020

Schriftsteller fordern Konjunkturhilfe für Buchbranche

Darmstadt (epd) . Dadurch könne der Bibliotheksbestand von der Belletristik über die Kinder- bis zur Fachliteratur erneuert und erweitert werden, erklärte das PEN-Zentrum am Dienstag in Darmstadt.

02.06.2020

Pianist Levit warnt vor Radikalisierung und wirbt für Solidarität

Berlin (epd) . Es sei zwar notwendig, Regierungen für ihr Handeln zu kritisieren. Sprachliche Entgrenzung gehe aber Hand in Hand mit politischer Entgrenzung, sagte Levit am Dienstag in Berlin bei der Vorstellung des aktuellen Grundrechte-Reports zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland.

02.06.2020

Bolivien will am 6. September neuen Präsidenten wählen

Berlin, La Paz (epd) . Darauf einigten sich die Parteien nach Verhandlungen mit der Nationalen Wahlkommission, wie die Tageszeitung "Folha de São Paulo" am Montagabend (Ortszeit) berichtete. Wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie hatte Boliviens Übergangspräsidentin Jeanine Añez die für den 3. Mai geplante Abstimmung über einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament verschoben. Das südamerikanische Land ist seit der Rücktrittserklärung von Präsident Evo Morales im November vergangenen Jahres ohne gewählte Regierung.

02.06.2020

Bericht: Mehr Erwerbsminderungsrentner brauchen Sozialhilfe

Osnabrück (epd) . Die Zahl der Betroffenen ist seit 2005 von knapp 78.000 auf fast 195.000 im Jahr 2018 angestiegen. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, über die die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) berichtete. Aktuellere Zahlen hat das Ministerium dem Bericht zufolge nicht.

02.06.2020

Zahl des Tages: 40

Berlin (epd) . 40 Prozent der Studenten haben einer Umfrage zufolge durch die Corona-Krise einen Job verloren. Jeder Dritte gab an, aufgrund der aktuellen finanziellen Situation sehr große Sorgen zu haben. Das berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf eine repräsentativen Umfrage des Personaldienstleisters Zenjob, die den Zeitungen vorliegt. 22 Prozent der Befragten waren demnach nicht mehr in der Lage, ihre Miete und Rechnungen wie gewohnt zu zahlen und mussten sich Geld bei ihrer Familie oder ihren Freunden leihen.

29.05.2020

Immer mehr Corona-Infizierte in Bremerhavener Pfingstgemeinde

Bremerhaven (epd) . Nach dem Ausbruch des Coronavirus im Zusammenhang mit einem Gottesdienst einer freikirchlichen Pfingstgemeinde in Bremerhaven steigt die Zahl der positiv getesteten Personen. Bisher seien 44 Infektionen im Umfeld der Gemeinde nachgewiesen worden, sagte am Freitag der Leiter des Corona-Krisenstabes in Bremerhaven, Ronny Möckel. "Wir rechnen grundsätzlich mit weiter steigenden Zahlen", sagte der Chef des Bremerhavener Gesundheitsamtes. Am Gottesdienst hätten etwa 150 Besucher teilgenommen, darunter auch Gäste, die später positiv getestet worden seien.

29.05.2020

Pfingsten als Fest der gegenseitigen Verständigung

Frankfurt a.M. (epd) . Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche haben die Botschaft von Pfingsten als Fest des gegenseitigen Verständnisses betont. Für den Präsidenten der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, ist Pfingsten das Fest einer "pluralistischen und doch solidarischen Gesellschaft". Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung rief dazu auf, die weltweiten Folgen der Corona-Pandemie deutlicher in den Blick zu nehmen als bisher. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) lobte in ihrer am Freitag veröffentlichten Pfingstbotschaft die kreativen Wege der Verkündigung des Evangeliums und die neuen Formen des Miteinanders trotz des Abstandsgebots.

29.05.2020

Papst betet am Sonntag erstmals wieder zusammen mit Gläubigen

Rom (epd) . Das katholische Kirchenoberhaupt wird den Pfingstgottesdienst am selben Tag noch im Petersdom ohne Gläubige feiern. Das anschließende Gebet wird er dagegen wieder wie üblich von einem Fenster des Apostolischen Palastes aus halten. Dabei dürfen Gläubige auf dem Petersplatz anwesend sein. Ordnungskräfte sollen dabei auf die Einhaltung der auch im Vatikan geltenden Abstandsregeln achten.

29.05.2020

Kuppel kommt aufs Berliner Schloss

Berlin (epd) . Abhängig von den Windverhältnissen soll die 17,4 Tonnen schwere und zwölf Meter hohe Laterne samt Kreuz ab dem Nachmittag mit einem Spezialkran auf die Kuppel in rund 60 Meter Höhe gehoben werden. Ursprünglich sollte die Aktion bereits am frühen Morgen beginnen.

29.05.2020

Ausstellung «Future Food» plädiert für Ernährungsbewusstsein

Dresden (epd) . Die von Samstag an zugängliche Schau gehe der Frage nach, wie angesichts der globalen Herausforderungen die Zukunft der Ernährung gestaltet werden kann, sagte Kuratorin Viktoria Krason am Freitag in Dresden. Es solle das Bewusstsein für eine globale Verantwortung geschärft werden.

29.05.2020

Papst betet am Sonntag erstmals wieder zusammen mit Gläubigen

Rom (epd) . Das katholische Kirchenoberhaupt wird den Pfingstgottesdienst am selben Tag noch im Petersdom ohne Gläubige feiern. Das anschließende Gebet wird er dagegen wieder wie üblich von einem Fenster des Apostolischen Palastes aus halten. Dabei dürfen Gläubige auf dem Petersplatz anwesend sein. Ordnungskräfte sollen dabei auf die Einhaltung der auch im Vatikan geltenden Abstandsregeln achten.

29.05.2020

Corona-Krise verschärft Not von Millionen Flüchtlingen aus Venezuela

Genf (epd) . Viele Venezolaner hätten in lateinamerikanischen Ländern im Zuge der Lockdowns und Beschränkungen ihre Jobs und Unterkünfte verloren, erklärte eine Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR am Freitag in Genf. Sie verarmten und litten Hunger. Zudem sei es für die Geflohenen sehr schwierig, medizinische Hilfe zu bekommen. Gleichzeitig sei die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus für die geschwächten Menschen sehr groß. Lateinamerika könnte nach UN-Angaben die Region mit den meisten Covid-19-Fällen werden.

29.05.2020

Bundestag verlängert Mali-Einsätze

Berlin (epd) . Der Bundestag verlängerte am Freitag in Berlin die Mandate für zwei Missionen um jeweils ein weiteres Jahr bis Ende Mai 2021. Deutschland ist in Mali an der EU-Ausbildungsmission (EUTM) und am UN-Blauhelmeinsatz Minusma beteiligt.

29.05.2020

Bundesregierung plant kein eigenes Gesetz für Corona-App

Berlin (epd) . Die Bundesregierung will die geplante App zur Nachverfolgung von Kontakten zu Corona-Infizierten nicht mit einem eigenen Gesetz begleiten. Das sei nicht geplant, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Er verwies darauf, dass die App eine freiwillige Nutzung voraussetze und für den Nutzer daher keine unmittelbaren Konsequenzen oder Pflichten habe. "Die App ändert nichts an Gegebenheiten", sagte auch eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums.

29.05.2020

Twitter kennzeichnet Tweet von Trump als «gewaltverherrlichend»

Washington (epd) . Der Streit zwischen US-Präsident Donald Trump und dem Mikrobloggingdienst Twitter geht in eine neue Runde. Das Unternehmen versah am Freitag einen Tweet von Trump zu den Ausschreitungen gegen Polizeigewalt in Minneapolis mit einem warnenden Hinweis: "Dieser Tweet verletzt unsere Richtlinien zur Gewaltverherrlichung", teilte das Unternehmen in einem Thread auf Twitter mit. Man reagiere mit diesem Hinweis, weil man verhindern wolle, dass andere Menschen dazu verleitet werden, Gewalt auszuüben. Der Tweet sei aber nicht gelöscht worden, weil er von öffentlichem Interesse sei.

29.05.2020

Ernährungsreport: Deutsche essen weniger Fleisch

Berlin (epd) . Die Deutschen essen offenbar weniger Fleisch als noch vor fünf Jahren. 26 Prozent der Bundesbürger verzehren laut eigener Aussage täglich Wurst oder Fleisch, wie aus dem am Freitag von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) vorgestellten "Ernährungsreport 2020" hervorgeht. Im Jahr 2015 waren es noch 34 Prozent. Dabei gibt es einen deutlichen Geschlechterunterschied: Während knapp ein Drittel (32 Prozent) der Männer angaben, täglich Fleisch oder Wurst zu essen, war es bei den Frauen nur jede Fünfte (20 Prozent).

29.05.2020

Strafe für Influencerin wegen nicht gekennzeichneter Werbung

Koblenz (epd) . Sie darf außerdem im geschäftlichen Verkehr in sozialen Medien keine kommerziellen Inhalte vorstellen, ohne den kommerziellen Zweck dahinter zu verdeutlichen, wenn sich dieser nicht unmittelbar aus den Umständen ergibt, wie das Landgericht Koblenz am Freitag mitteilte. Wenn sie sich nicht daran hält, droht ihr ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da Berufung eingelegt wurde. (AZ.: 1 HK O 45/17)

29.05.2020

Amnesty erhebt schwere Vorwürfe gegen äthiopische Sicherheitskräfte

Genf, Addis Abeba (epd) . Bei ihren brutalen Operationen in den Bundesstaaten Amhara und Oromia hätten sie zwischen Dezember 2018 und Dezember 2019 mit Gewehren und Granaten bewaffnet ganze Häuser mit ihren Bewohnern niedergebrannt, heißt es in einem Bericht von Amnesty International, der am Freitag in der kenianischen Hauptstadt Nairobi veröffentlicht wurde. Mindestens 10.000 Menschen seien unter dem Vorwurf verhaftet worden, Separatisten zu unterstützen.

29.05.2020

Lilie: Pfingsten ist das Fest einer solidarischen Gesellschaft

Berlin (epd) . Es feiere die Gemeinschaft der Unterschiedlichen, es feiere, dass fremde Menschen sich als miteinander verbunden entdecken könnten, sagte Lilie in einer am Freitag in Berlin veröffentlichten Pfingstbotschaft. Für Christen gilt das Pfingstfest als "Geburtstag der Kirche", es ist das Fest des Heiligen Geistes. In der biblischen Geschichte sorgt Gottes heilige Geistkraft dafür, dass sich plötzlich Menschen unterschiedlicher Sprachen und Nationen ohne Hemmnisse verstehen.

29.05.2020

Forscher warnen vor hoher Ansteckungsgefahr in Flüchtlingsheimen

Frankfurt a.M. (epd) . Forscher warnen vor einem hohen Corona-Risiko in Sammelunterkünften für Asylbewerber. Wegen der hohen Personendichte könnten die Unterkünfte zu Hotspots für Corona-Infektionen werden, warnen Gesundheitswissenschaftler der Universität Bielefeld in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Nach der Feststellung eines Falles ergebe sich ein Ansteckungsrisiko für alle übrigen Bewohner von 17 Prozent. Dies sei mit dem Ausbreitungsrisiko auf Kreuzfahrtschiffen vergleichbar, erläuterte Kayvan Bozorgmehr, Professor für Public Health. Caritas und Diakonie forderten, zumindest Familien mit Kindern und Risikogruppen aus den Großeinrichtungen herauszuholen.

29.05.2020

Bundestag berät Gesetz zur Stärkung der Rechte von EU-Arbeitnehmern

Berlin (epd) . Der Bundestag beriet am Freitag in Berlin einen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), wonach EU-Arbeitnehmer künftig Anspruch auf die gleiche Entlohnung wie Deutsche haben sollen, sofern sie in Branchen arbeiten, für die es allgemeinverbindliche Tarifverträge gibt. Für Arbeitnehmer aus der Europäischen Union, die länger als ein Jahr in Deutschland arbeiten, sollen sämtliche Tarifverträge und Arbeitsschutzbestimmungen gelten.

29.05.2020

Polizei sucht Videos zum Angriff auf ZDF-Kamerateam

Berlin (epd) . Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin wandte sich am Freitag mit einem entsprechenden Aufruf an die Öffentlichkeit. Gesucht würden Foto- oder Videoaufnahmen, die von Teilnehmern, Beobachtern oder Medienvertretern im Rahmen der sogenannten "Hygiene-Demo" am 1. Mai gemacht wurden.

29.05.2020

AfD-Politiker Brandner darf weiter nicht in den Rechtsausschuss

Karlsruhe (epd) . Das Bundesverfassungsgericht wies in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss einen Eilantrag der AfD-Bundestagsfraktion gegen die Abwahl zurück. (AZ: 2 BvE 1/20) Die Karlsruher Richter stellten zwar fest, dass die Verfassungsmäßigkeit der Abwahl offen sei. Eine sofortige Rückkehr Brandners würde jedoch die Arbeitsfähigkeit des Ausschusses gefährden.

29.05.2020

Trump will Twitter regulieren

Washington (epd) . Ein Erlass des Präsidenten vom Donnerstag (Ortszeit) soll eine als Sektion 230 bekannte Regel reformieren, der zufolge die Plattformen nicht haftbar gemacht werden können für Texte von Usern. Die "Executive Order" blieb jedoch weit hinter Trumps Drohung vom Mittwoch zurück, er werde soziale Medien "stark regulieren, oder stilllegen", falls sie "konservative Stimmen unterdrücken".

29.05.2020

AOK will nicht mehr in der «Bild»-Zeitung werben

Berlin (epd) . Die "Bild" stelle derzeit kein geeignetes Umfeld für die eigene Imagekampagne "Für ein gesünderes Deutschland" dar, erklärte der AOK-Bundesverband am Mittwochabend. Wie ein Sprecher dem epd bestätigte, betrifft der Werbe-Rückzieher nur die "Bild", nicht aber den Springer-Verlag insgesamt.

28.05.2020

Käßmann erntet Widerspruch für «Deal» der Generationen bei Corona

Berlin (epd) . Margot Käßmann erntet Widerspruch für Äußerungen zu einem Zurückstecken der Älteren in der Corona-Krise. Wenn Käßmann fordere, "die Alten sollen freiwillig auf Kontakte, also in der Konsequenz auch Besuche der eigenen Kinder verzichten, muss ich widersprechen: Das geht gegen die seelische Gesundheit", sagte die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, am Donnerstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Berlin. Der Bremer Altbürgermeister Henning Scherf (SPD) warnte davor, die Generationen gegeneinander auszuspielen. Das sei "auf eine schreckliche Weise befremdlich".

28.05.2020

Käßmann erntet Widerspruch für «Deal» der Generationen bei Corona

Berlin (epd) . Margot Käßmann erntet Widerspruch für Äußerungen zu einem Zurückstecken der Älteren in der Corona-Krise. Wenn Käßmann fordere, "die Alten sollen freiwillig auf Kontakte, also in der Konsequenz auch Besuche der eigenen Kinder verzichten, muss ich widersprechen: Das geht gegen die seelische Gesundheit", sagte die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, am Donnerstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Berlin. Der Bremer Altbürgermeister Henning Scherf (SPD) warnte davor, die Generationen gegeneinander auszuspielen. Das sei "auf eine schreckliche Weise befremdlich".

28.05.2020

Schwaetzer: Ältere haben auch ein Recht auf Kontakte

Berlin (epd) . Zum Lebensschutz und zur Würde des Menschen gehöre nicht nur die physische Unversehrtheit, sondern auch die seelische Gesundheit, sagte Schwaetzer dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Donnerstag in Berlin. Die werde beeinträchtigt, wenn beispielsweise Alte in Pflegeheimen abgeschottet werden.

28.05.2020

Beliebter Glückskäfer

Frankfurt a.M. (epd) . Sieben schwarze Punkte auf roten Flügeln: Das ist der klassische Marienkäfer. Wenn er über ein Blatt krabbelt oder auf dem Arm landet, freuen sich nicht nur Kinder. Er ist ein Glückssymbol, hieß früher auch "Herrgottskäfer", "Himmelskäferlein" oder "Marienwürmchen" und galt bei der katholischen Landbevölkerung als Geschenk der Jungfrau Maria. Daher hat der "Siebenpunkt" (Coccinella septempunctata) seinen Namen. In vielen Kulturen ist zudem die Sieben traditionell eine besondere Zahl.

28.05.2020

Frankfurter Buchmesse ohne Aussteller aus Übersee

Frankfurt a.M. (epd) . Sie werde auf dem Messegelände, dezentral in der Stadt und zeitgleich virtuell stattfinden und ein "europäisches Gepräge" haben, sagte Boos am Donnerstag in Frankfurt am Main. Alle europäischen Verlagsgruppen, auch die aus Spanien, Italien und Frankreich, bereiteten ihre Messeauftritte vor. Dagegen werde es wegen der Corona-Pandemie keine Teilnehmer aus Lateinamerika, Asien und den USA geben.

28.05.2020

Digital-Festival über Dekolonialisierung

Berlin (epd) . Im Zentrum stünden vom 4. bis 6. Juni Debatten und künstlerische Beiträge rund um die Frage, wie koloniale Strukturen in der Gegenwart wirken und wie diese überwunden werden können, teilte das Goethe-Institut am Donnerstag in Berlin mit. Eröffnet wird das Festival mit einer Diskussion zwischen der kenianischen Politikanalystin und Digitalstrategin Nanjira Sambuli, der indisch-deutschen Politologin Nikita Dhawan und dem senegalesisch-US-amerikanischen Philosophen Souleymane Bachir Diagne.

28.05.2020

Bundestag spricht sich für Stärkung der WHO aus

Berlin (epd) . Die Abgeordneten votierten am Donnerstag in Berlin mehrheitlich mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen für einen Antrag von Union und SPD, in dem es heißt: Die WHO "ist die einzige international legitimierte, normgebende Autorität in Gesundheitsfragen. In dieser Rolle muss sie gestärkt und ausreichend finanziert werden, damit sie den wachsenden Herausforderungen gerecht werden kann". Die Bundesregierung wird aufgefordert, sich international für höhere Pflichtbeiträge an die WHO einzusetzen.

28.05.2020

UN besorgt über Hunderte Rohingya auf Booten im Golf von Bengalen

Genf (epd) . Schätzungsweise 500 Rohingya säßen auf hoher See fest und bekämen keine Erlaubnis, an Land zu gehen, warnte IOM-Generaldirektor António Vitorino am Donnerstag in Genf. Er rief zu einer koordinierten internationalen Rettungsaktion auf, um die Menschen in Sicherheit zu bringen.

28.05.2020

Baustart für Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin

Berlin (epd) . Der Bau des Berliner Freiheits- und Einheitsdenkmals hat begonnen. Am Donnerstag vollzog Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) den ersten Spatenstich. Geplant ist die Fertigstellung des lang erwarteten Denkmals bis Ende 2021.

28.05.2020

Bedford-Strohm: Pfingsten kann gesellschaftlichen Aufbruch bedeuten

Hannover (epd) . "Aus der Kraft des Pfingstgeistes kann mitten in der Krise ein Aufbruch in eine bessere Zukunft werden", sagte Bedford-Strohm in seiner am Donnerstag in Hannover veröffentlichten Pfingstbotschaft. Pfingsten führe Menschen über alle Grenzen hinweg zusammen und schaffe neue Zuversicht: Der Geist gebe die Kraft, alte Bahnen zu verlassen und Neues zu wagen. Diesen Geist brauchten Kirche und Gesellschaft.

28.05.2020

AOK will nicht mehr in der «Bild»-Zeitung werben

Berlin (epd) . Nach der umstrittenen "Bild"-Berichterstattung über eine wissenschaftliche Studie des Virologen Christian Drosten hat die Krankenkasse AOK angekündigt, vorerst nicht mehr in dem Boulevardblatt zu werben. Die "Bild" stelle derzeit kein geeignetes Umfeld für die eigene Imagekampagne "Für ein gesünderes Deutschland" dar, erklärte der AOK-Bundesverband am Mittwochabend. Wie ein Sprecher dem epd bestätigte, betrifft der Werbe-Rückzieher nur die "Bild", nicht aber den Springer-Verlag insgesamt.

28.05.2020

Forscher untersuchen Verbreitung von Viren in Fahrgast-Kabinen

Göttingen (epd) . Am Beispiel eines erkrankten Passagiers werde untersucht, wie weit sich ausgeatmete Partikel in einem voll besetzten Großraumabteil verteilen, teilte das Forschungszentrum am Donnerstag mit. Die Untersuchung erfolge sowohl experimentell als auch in Computer-Simulationen.

28.05.2020

Daumen hoch für Freizeitsport

Frankfurt a.M. (epd) . Weißes T-Shirt, schwarze Hose, hochgereckter Daumen und ein Grinsegesicht: So warb vor 50 Jahren die Figur "Trimmy" für die Kampagne "Trimm Dich durch Sport". Die Kampagne ebnete dem Breitensport den Weg. "Bewegung als Freizeitbeschäftigung verstehen, nicht als Wettkampf, das war das Neue", sagt Florian Frank, Marketingleiter des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB). Einer seiner Vorläuferorganisationen, der Deutsche Sportbund (DSB), rief "Trimm Dich" einst ins Leben.

28.05.2020

«Reichsbürger»-Razzien: Waffen und Marihuana entdeckt

Stuttgart (epd) . 34 Beschuldigten würden unter anderem gewerbsmäßige Urkundenfälschung und Sachbeschädigung vorgeworfen, teilten das Landeskriminalamt Baden-Württemberg und die Staatsanwaltschaften in Stuttgart und Karlsruhe am Mittwochabend mit.

28.05.2020

Michael Strempel folgt Marion von Haaren beim ARD-«Morgenmagazin»

Köln (epd) . Der 54-jährige WDR-Journalist wird im August Nachfolger von Marion von Haaren (63), die zum 1. Juli 2020 in den Ruhestand geht, wie der WDR am Donnerstag in Köln mitteilte. Strempel werde für das "Morgenmagazin" unter anderem über die Themen des Tages aus Berlin berichten und Interviews mit Politikerinnen und Politikern führen. Strempel sei als erfahrener Journalist, langjähriger ARD-Korrespondent und Moderator "bestens auf die neue Aufgabe vorbereitet", erklärte WDR-Chefredakteurin Ellen Ehni.

28.05.2020

UN warnen vor möglichen Kriegsverbrechen im Nordosten Kongos

Genf, Kinshasa (epd) . Zwischen Oktober und April seien in der Provinz Ituri mindestens 296 Menschen getötet, 151 verwundet und 38 vergewaltigt worden, berichtete das gemeinsame Büro der UN-Mission Monusco sowie des Hochkommissariats für Menschenrechte in einer am Donnerstag per Twitter verbreiteten Erklärung. Für die meisten Taten würden Kämpfer der Rebellengruppe Codeco, einer ethnischen Miliz der Lendu, verantwortlich gemacht.

28.05.2020

Tunesierin wegen Facebook-Foto vor Gericht

Tunis (epd) . Die 27-jährige Emna Chargui muss sich seit Donnerstag in der Hauptstadt Tunis vor der Justiz verantworten. Ihr wird ein Verstoß gegen das tunesische Presserecht vorgeworfen, indem sie zu "Hass zwischen den Religionen" und zu Diskriminierung aufgerufen habe, sagte ihre Anwältin Ines Trabelsi dem Evangelischen Pressedienst (epd). Chargui hatte Anfang Mai auf ihrem Profil ein Foto einer "Corona-Sure" geteilt, eine Persiflage einer Koran-Sure, welche die Pandemie thematisiert.

28.05.2020

Kommunion mit Mundschutz und Handschuhen

Rom (epd) . Schleusen am Eingang, Desinfektionsmittel und Platzanweiser - nach zweimonatiger Abstinenz fanden in Kirchen in Italien die ersten Gottesdienste unter ungewohnten Bedingungen statt. Doch die Corona-Pandemie scheint dennoch für Andrang in den Kirchen zu sorgen. Um den Zustrom der Gläubigen zu kanalisieren, richteten einige Pfarreien am vergangenen Wochenende mobile Schleusen wie bei Sicherheitskontrollen am Flughafen ein. Am Eingang erwarten freiwillige Helfer die Gläubigen, die Plätze zuweisen und Desinfektionsmittel bereit halten. Die Gottesdienstbesucher dürfen nur auf markierten Plätzen sitzen, pro Kirchenbank nur abwechselnd eine oder zwei Personen mit mindestens eineinhalb Metern Abstand.

28.05.2020

Kinderhilfswerk fordert mehr wohnortnahe Natur für Kinder

Berlin (epd) . Gerade in der derzeitigen Corona-Pandemie werde das Fehlen geeigneter, wohnortnaher Grünflächen zum Spielen besonders deutlich, teilte das Kinderhilfswerk in Berlin mit. Das betreffe insbesondere verdichtete Innenstadtquartiere, aber auch im ländlichen Raum mangele es zunehmend an Flächen, die Kinder eigenständig und gefahrlos aufsuchen können. Der Weltspieltag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Raus in die Natur!".

28.05.2020

Paritätischer: 80 Prozent halten Regelsätze für zu niedrig

Berlin (epd) . Die Konjunkturprogramme infolge der Corona-Krise müssten "wirkungsvoll, sozial und gerecht" sein, anderenfalls drohe die Gesellschaft an den Folgen der Corona-Krise auseinanderzubrechen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, Ulrich Schneider, am Donnerstag in Berlin.

28.05.2020

«HateAid»: Hass-Stimmung hat während Corona-Krise zugenommen

Berlin (epd) . "Die Stimmung wird online gemacht", sagte Hodenberg dem Evangelischen Pressedienst (epd). "Und dann gibt es wiederum Hater, die offline Päckchen schicken." Oftmals gingen Bedrohungen online los und würden dann von denselben oder anderen Tätern fortgesetzt in Form von Drohpaketen oder -briefen. "HateAid" mit Sitz in Berlin unterstützt Menschen, die Opfer von Gewalt im Internet geworden sind mit Beratung und finanziellen Hilfen.

28.05.2020

86 Millionen Kinder wegen Corona zusätzlich von Armut bedroht

Berlin/Köln (epd) . Laut einer Analyse der Hilfsorganisation und des UN-Kinderhilfswerks könnte die Zahl der Kinder in von Armut betroffenen Haushalten weltweit bis Ende des Jahres um 86 Millionen Jungen und Mädchen steigen. Das wäre ein Anstieg um 15 Prozent, teilten Save the Children und Unicef am Donnerstag mit.

27.05.2020

Bundesweites Kita-Register soll über Corona Aufschluss geben

Berlin, Stuttgart (epd) . Mit einem bundesweiten Kita-Register will die Bundesregierung Klarheit über die Verbreitung des Coronavirus bei Kindern bekommen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) gab am Mittwoch in Berlin bekannt, Kindertageseinrichtungen sollten wöchentlich melden, in welchem Ausmaß es dort Ansteckungen mit Corona gegeben hat. Sollten sich in einer Kita die Fälle häufen, werde das Robert Koch-Institut mit einem mobilen Einsatzteam vor Ort Tests durchführen.

27.05.2020

Seehofer und BKA besorgt über Drohbriefe wegen Corona

Berlin (epd) . Drohungen gegen Politiker und Wissenschaftler im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie alarmieren das Bundeskriminalamt und die Bundesregierung. "Wir nehmen das äußerst ernst", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Mittwoch bei der Vorstellung der Statistik der politisch motivierten Kriminalität 2019. BKA-Präsident Holger Münch sagte, es gebe mehrere Drohbriefserien, die sich die Behörden sorgsam anschauen würden. Von einer unmittelbaren Gefahr für die Adressaten gehen sie nach seinen Worten nicht aus. Die Situation bereite aber Sorge.

27.05.2020

Musik-Mediziner warnt vor Chorgesang in Corona-Zeiten

Hannover (epd) . Welche Gefahr vom Chorgesang für eine Ansteckung mit dem Coronavirus ausgeht, darüber gehen auch Expertenmeinungen auseinander. Angesichts der unklaren Erkenntnislage warnt der Musik-Mediziner Eckart Altenmüller aus Hannover Chöre und Gesangvereine davor, zu schnell wieder mit dem gemeinsamen Singen zu beginnen. Altbundespräsident Christian Wulff (CDU) hofft hingegen, dass Sängerinnen und Sänger bald wie gewohnt proben und auftreten können. Der Präsident des Deutschen Chorverbandes betont allerdings auch, niemand dürfe durch Gesang einem besonderen Corona-Risiko ausgesetzt werden.

27.05.2020

Kuppel kommt am Freitag auf Berliner Schloss

Berlin (epd) . Abhängig von den Windverhältnissen soll die 17,4 Tonnen schwere und zwölf Meter hohe Laterne samt Kreuz ab Freitagfrüh mit einem Spezialkran auf die Kuppel in rund 60 Meter Höhe gehoben werden, wie die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss mitteilte.

27.05.2020

Twitter kennzeichnet Trump-Tweets als Fake News

Frankfurt a.M., San Francisco (epd) . Dabei wurde eine neue Regel des Kurznachrichtendienstes angewendet, wonach es Hinweise bei Fehlinformationen geben soll. So hatte Trump behauptet, mögliche Briefwahlen in den USA seien nur eine Einladung zum Wahlbetrug. Twitter schrieb in blauer Schrift unter Trumps Tweets: "Holen Sie sich hier die Fakten über Briefwahlzettel." ("Get the facts about mail-in ballots.")

27.05.2020

Seehofer besorgt über Anstieg politisch motivierter Straftaten

Berlin (epd) . Es sei das zweithöchste Niveau seit Erfassung dieser Kategorie im Jahr 2001 erreicht worden, sagte Seehofer bei Vorstellung der Statistik am Mittwoch in Berlin. Nur 2016, dem Jahr nach der großen Fluchtbewegung nach Deutschland, habe die Zahl der politisch motivierten Straftaten noch höher gelegen.

27.05.2020

Studie: Coronakrise verändert grundlegend den Alltag vieler Familien

Hildesheim, Frankfurt a.M. (epd) . Das geht aus einer Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Hildesheim und Frankfurt am Main hervor. Erste Ergebnisse der Untersuchung wurden am Mittwoch veröffentlicht. Im Rahmen der Studie hätten vor allem erwerbstätige Mütter ihre Erfahrungen während der Coronakrise geschildert, hieß es. Viele berichteten demnach von Schuldgefühlen gegenüber ihren Kindern und dem Arbeitgeber, weil sie alles gleichzeitig managen müssten. An der Online-Befragung zum Familienalltag in Corona-Zeiten beteiligten sich Ende April bis Anfang Mai mehr als 25.000 Eltern.

27.05.2020

Die gute Nachricht: Harald Schmidt am Telefon

Berlin (epd) . Unter dem Titel "Bei Anruf Kunst" haben Theaterschaffende eine bundesweite Corona-Hilfsaktion der besonderen Art gestartet: Bekannte Künstler rufen kulturinteressierte Privatpersonen an und lesen exklusiv Texte vor, wie eine Sprecherin des Ensemble-Netzwerks dem epd bestätigte. Im Gegenzug kann der Angerufene nach eigenem Ermessen spenden. Mit dem Geld sollen wegen der Corona-Krise in Not geratene freiberufliche Schauspielerinnen und Schauspieler finanziell unterstützt werden. Kulturinteressierte können dazu über das Online-Portal des Ensemble-Netzwerks einen exklusiven Telefontermin mit einem Künstler vereinbaren. Es lesen unter anderem Harald Schmidt, Sophie Rois, Ulrich Matthes, Nicole Heesters, Imogen Kogge, Peter Jordan, Peter Lohmeier und viele andere. Initiiert wurde die Aktion von Schauspielerin Victoria Trauttmansdorff.

27.05.2020

Landeskirche spannt Rettungsschirm von 30 Millionen Euro auf

München (epd) . Knapp 30 Millionen Euro umfasse dieses Unterstützungspaket für die Diakonie und kirchliche Einrichtungen, wie die Landeskirche am Mittwoch mitteilte. Mit diesen Mitteln solle der Betrieb von diakonischen Einrichtungen gesichert werden. Außerdem gebe es zusätzlichen Finanzbedarf bei der Existenzsicherung für alleinerziehende oder wohnungslose Menschen, Rentner, Schutzeinrichtungen für Kinder und Frauen, bei der Hilfe für Strafgefangene, Tafeln oder Besuchsdienste. Ebenfalls unterstützt werden kirchliche Bildungs- und Tagungshäuser, die durch das Kontaktverbot erhebliche Einnahmeverluste zu verzeichnen hätten. Bundesweit stellen sich Bistümer und Landeskirchen auf schwere finanzielle Einbußen infolge der Corona-Krise ein.