26.03.2019

UN-Ermittler untersuchen Massaker in Mali

Genf, Bamako (epd) . Die Vereinten Nationen haben eine kriminaltechnische Untersuchung des Massakers mit mehr als 220 Toten und Verletzten in einem Dorf in Mali angekündigt. Ein Ermittler-Team mit Kriminalisten sei in die Mopti-Region in Zentralmali entsandt worden, teilte das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte am Dienstag in Genf mit. Nach UN-Angaben wurden bei dem Angriff auf das Dorf Ogossagou am Samstag mindestens 153 Menschen getötet und 73 Menschen verletzt. Von den Toten seien 50 Kinder.

26.03.2019

CDU-Gesundheitspolitikerin Maag gegen Forderung nach Impfpflicht

Berlin (epd) . In der Debatte um eine Masern-Impfpflicht hat die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Karin Maag (CDU), "undifferenzierte Forderungen nach einer Impfpflicht" zurückgewiesen. "Da will ich nicht mitmachen", sagte Maag am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd). In ihrer Fraktion gebe es noch keine einheitliche Haltung zu dem Thema, erklärte die Gesundheitspolitikerin.

26.03.2019

Malis Präsident sieht sein Land im Kriegszustand

Genf, Bamako (epd) . Das westafrikanische Mali befindet sich nach den Worten von Präsident Ibrahim Boubacar Keïta im Kriegszustand. Das erklärte das Staatsoberhaupt bei einem Besuch des Dorfs Ogossagou, wo am Samstag mindestens 134 Bewohner getötet worden waren, wie der britische Sender BBC am Dienstag berichtete. Keïta sagte umfangreiche Ermittlungen zu. Die Armee habe zwei Stunden gebraucht, um das Dorf zu erreichen. In Kriegszeiten müssten Armeefahrzeuge aber jederzeit einsatzbereit sein, kritisierte Keïta. Den Armeechef hatte er wegen des Massakers aus dem Amt entlassen.

26.03.2019

Kandidat für leitendes Bremer Kirchenamt klar gegen Rechtspopulismus

Bremen (epd) . Der einzige Kandidat für das Amt des Leitenden Geistlichen der Bremischen Kirche, Pastor Bernd Kuschnerus, hat sich klar gegen rechtes Gedankengut positioniert: "Rechtspopulismus und Rechtsextremismus sind nicht mit dem Christentum vereinbar", sagte er am Dienstag in Bremen. Der Theologe will an diesem Donnerstag (28. März) zum "Schriftführer" der Bremischen Evangelischen Kirche gewählt werden.

26.03.2019

Europaparlament macht Weg für umstrittene Urheberrechtsreform frei

Straßburg, Frankfurt a.M. (epd) . Das Europaparlament hat die Reform der EU-Urheberrechtsrichtlinie ohne Änderungen angenommen. Die besonders umstrittenen Regelungen zu einer verschärften Haftungspflicht für Plattformen wie Youtube fanden am Dienstag in Straßburg ebenso eine Mehrheit wie das Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Deren Verbände begrüßten die Einigung des Parlaments, Kritik kam unter anderem von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD).

26.03.2019

Jeder dritte Afrikaner will auswandern - vor allem nach Afrika

Genf (epd) . Mehr als jeder dritte Afrikaner denkt ans Auswandern, und zwar vor allem in ein anderes afrikanisches Land. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die gemeinnützige Initiative Afrobarometer am Dienstag veröffentlicht hat. Demnach ziehen 37 Prozent aller Befragten eine Auswanderung in Betracht, jeweils gut zur Hälfte "sehr" oder "in gewissem Maße" beziehungsweise "ein wenig". Unter jungen Afrikanern und höher Gebildeten liegt die Quote höher. 36 Prozent der Ausreisewilligen gaben an, in ein anderes afrikanisches Land ziehen zu wollen. 27 Prozent nannten Europa, 22 Prozent Nordamerika als ihr bevorzugtes Ziel. 63 Prozent aller Befragten erklärten, sie dächten nicht ans Auswandern.

26.03.2019

Der Berliner Dom bröckelt

Berlin (epd) . Der Berliner Dom leidet massiv unter Rissen, undichten Fugen und abbröckelnden Gesteinsteilen. Die Schäden waren in den vergangenen Jahren schrittweise im Zuge anderer Sanierungsarbeiten festgestellt worden. Es werden 1,6 Millionen Euro für Sanierungsarbeiten gebraucht. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Domgemeinde starten nun eine bundesweite Spendenaktion.

26.03.2019

Die gute Nachricht: Schüler verzichten fürs Klima auf Konsum

Berlin (epd) . Die jungen Menschen der "Fridays for Future"-Bewegung sind einer Studie zufolge bereit, zugunsten des Klimas auf Konsum zu verzichten. In einer Umfrage gaben 70,5 Prozent an, aus ethischen, politischen oder ökologischen Gründen möglichst wenig zu konsumieren. Mehr als zwei Drittel (68,4 Prozent) haben eigenen Angaben zufolge ihre Ernährung angepasst und rund 40 Prozent verzichten der Umfrage nach auf Flugreisen. Die Untersuchung des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung und des Forschungszentrums Socium der Universität Bremen fußt auf einer Befragung von Teilnehmern der "Fridays for Future"-Bewegung.

26.03.2019

Frauen-Redaktion der Vatikanzeitung tritt geschlossen zurück

Rom (epd) . "Wir werfen das Handtuch, weil wir uns von einem Klima des Misstrauens umgeben fühlen, in dem uns zunehmend die Legitimation abgesprochen wird", schrieb die Herausgeberin der Beilage, Lucetta Scaraffia, in einem am Montag von der Online-Ausgabe der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" veröffentlichten Brief an Papst Franziskus.

26.03.2019

Inklusion behinderter Menschen kommt nur langsam voran

Berlin (epd) . Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, hat zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland eine kritische Bilanz gezogen. Er sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (Dienstag), er gebe Deutschland nur die Note "befriedigend bis ausreichend". "Wir sind noch lange nicht am Ziel", fügte er hinzu. Kritik kam auch von den Grünen und Sozialverbänden. Ziel der UN-Konvention, zu deren Umsetzung sich Deutschland verpflichtet hat, ist eine selbstbestimmte und umfassende Teilhabe behinderter Menschen am öffentlichen und privaten Leben unter dem Stichwort "Inklusion".

26.03.2019

Immer mehr Fehltage wegen psychischer Leiden

Berlin (epd) . Die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Sie stieg von rund 48 Millionen im Jahr 2007 auf 107 Millionen im Jahr 2017, wie es in einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Linken-Anfrage heißt, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Die daraus entstehenden wirtschaftlichen Ausfallkosten stiegen demnach im selben Zeitraum von 12,4 auf 33,9 Milliarden Euro.

26.03.2019

Fuldas neuer Bischof will zum Glauben anstiften

Fulda (epd) . Dazu müssten Räume eröffnet werden, die den Menschen zeigten, dass der Glaube eine Relevanz für das Leben habe, sagte Gerber am Dienstag in Fulda. Es gelte zu vermitteln, wie der Glaube gerade auch in Lebenskrisen helfen könne, sagte er. Gerber wird am Sonntag in sein neues Amt eingeführt.

26.03.2019

Europaparlament macht Weg frei für umstrittene Urheberrechtsreform

Straßburg, Frankfurt a.M. (epd) . Das Europaparlament hat am Dienstag in Straßburg die umstrittene EU-Urheberrechtsreform komplett angenommen. Für die Reform stimmten insgesamt 348 Parlamentarier. 274 Abgeordnete waren dagegen, 36 enthielten sich. Die Abgeordneten hatten es zuvor mit einer knapper Mehrheit abgelehnt, Änderungsanträge zur Abstimmung zuzulassen, mit denen etwa der besonders umstrittene Artikel 13 (jetzt Artikel 17) zur Haftung von Plattformen für Urheberrechtsverletzungen oder das Leistungsschutzrecht für Presseverleger noch hätten gekippt werden können.

26.03.2019

Europaparlament nimmt Urheberrechtsreform an

Straßburg, Frankfurt a.M. (epd) . Das Europaparlament hat die umstrittene EU-Urheberrechtsreform angenommen. Für die Reform stimmten insgesamt 348 Parlamentarier. 274 Abgeordnete waren dagegen, 36 enthielten sich. Am Wochenende waren allein in Deutschland Zehntausende Menschen gegen die Reform auf die Straße gegangen.

26.03.2019

CDU-Gesundheitspolitikerin Maag weist Impfpflicht-Forderung zurück

Berlin (epd) . In der Debatte um eine Masern-Impfpflicht hat die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Karin Maag (CDU), "undifferenzierte Forderungen nach einer Impfpflicht" zurückgewiesen. "Da will ich nicht mitmachen", sagte Maag am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd). In ihrer Fraktion gebe es noch keine einheitliche Haltung zu dem Thema, erklärte die Gesundheitspolitikerin.

26.03.2019

Studie: Großteil der Imame kommt aus dem Ausland

Düsseldorf, Sankt Augustin (epd) . In deutschen Moscheen predigen laut einer Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung ganz überwiegend Imame aus dem Ausland. Der Anteil der ausländischen Imame liege bei 80 bis 90 Prozent, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Untersuchung der CDU-nahen Stiftung mit Sitz in Sankt Augustin und Berlin. Die 2.000 bis 2.500 Imame stammten insbesondere aus der Türkei, Nordafrika, Albanien, dem ehemaligen Jugoslawien, Ägypten und dem Iran.

26.03.2019

Bertelsmann mit steigenden Umsatz und geringerem Ergebnis

Berlin, Gütersloh (epd) . Der Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann hat im vergangenen Jahr Umsatz und Wachstum gesteigert. Das Konzernergebnis sank von rund 1,2 auf 1,1 Milliarden Euro, wie das in Gütersloh ansässige Unternehmen am Dienstag in Berlin mitteilte. Das Vorsteuerergebnis (Operating Ebitda) lag demnach bei knapp 2,59 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,64 Milliarden). Der Umsatz stieg um 2,8 Prozent auf 17,67 Milliarden Euro, nach Angaben von Bertelsmann der höchste Wert seit 2007.

26.03.2019

Stromausfall legt erneut große Teile von Venezuela lahm

Berlin, Caracas (epd) . In Venezuela hat ein Stromausfall erneut große Teile des Landes lahmgelegt. In 16 von 21 Staaten und in der Hauptstadt Caracas sei am Montagabend der Strom ausgefallen, teilte der Oppositionsführer Juan Guaidó und selbst ernannte Interimspräsident via Kurznachrichtendienst Twitter mit. Ursache sei ein Brand an einer Hochspannungsleitung.

26.03.2019

Brasiliens Präsident will Jahrestag des Militärputsches feiern

Berlin, São Paulo (epd) . Der rechtsextreme brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat Feiern zum Jahrestag des Militärputsches vom 31. März 1964 angeordnet. Der Präsident betrachte dieses Ereignis nicht als Putsch, teilte Regierungssprecher Otávio Rêgo Barros laut der Tageszeitung "Folha de São Paulo" vom Montagabend (Ortszeit) mit. Vielmehr hätten sich damals Militärs und Zivilisten zusammengeschlossen, um das Land auf den richtigen Weg zurückzubringen. Der Verteidigungsminister sei angewiesen, die Feierlichkeiten zu organisieren.

26.03.2019

Zahl des Tages: 660.000

Wiesbaden (epd) . Rund 660.000 Menschen mit Behinderung haben im Jahr 2017 finanzielle Hilfe zur Teilhabe erhalten, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die Gelder sollen ihnen die gleichberechtigte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Außerdem sollen die Hilfen Menschen mit Handicap so weit wie möglich unabhängig von der Pflege machen.

26.03.2019

Die Spitze der kurhessischen Kirche wird weiblich

Kassel (epd) . Bei der Wahl zur Nachfolge von Bischof Martin Hein können die 87 Synodalen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck am 9. Mai zwischen zwei Kandidatinnen entscheiden. Um das Leitungsamt konkurrieren die Diakoniewissenschaftlerin Beate Hoffmann und die Pröpstin Annegret Puttkammer.

26.03.2019

Göring-Eckardt: Behörden zwingen Tausende Behinderte in Heime

Osnabrück, Berlin (epd) . Die Regelung zwinge Menschen mit Beeinträchtigung in Heime, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Der Mehrkosten-Vorbehalt besagt, dass die Sozialhilfeträger auch individuelle Wohnwünsche von Leistungsberechtigten ablehnen dürfen, wenn damit unverhältnismäßige Mehrkosten verbunden wären.

26.03.2019

Özdemir: Schüler müssen mehr über Antisemitismus-Formen lernen

Frankfurt a.M. (epd) . "Wer sich über Juden mit Kippa aufregt, sollte sich fragen ob er in diesem Land richtig ist", sagte der Bundestagsabgeordnete am Montagabend in Frankfurt am Main. Unter dem Titel "Verrohen unsere demokratischen Werte?" sprach Özdemir mit dem ZDF-Chefredakteur Peter Frey in der Evangelischen Akademie Frankfurt über Ursachen und mögliche Auswege aus dem zunehmenden Antisemitismus und dem Rechtspopulismus. Veranstalter des Abends war das Jüdische Museum Frankfurt.

26.03.2019

Nackte Bauhäusler am Saalestrand

Dornburg (epd) . Im thüringischen Dornburg steht die Töpferei des Bauhauses. Es war die einzige Werkstatt der Weimarer Designschule außerhalb der Klassikerstadt. Heute ist es bundesweit die letzte erhaltene Bauhaus-Werkstatt mit originaler Ausstattung. Anlässlich des 100. Bauhausjubiläums 2019 soll aus den historischen Räumen ein kleines Museum werden.

26.03.2019

Mexiko will Schutz für Journalisten verbessern

Mérida, Mexiko-Stadt (epd) . Seit vergangenem Dezember sind in Mexiko nach Angaben des Menschenrechtsbeauftragten der Regierung sechs Journalisten ermordet worden. Wie Aljandro Encinas am Montag (Ortszeit) mitteilte, befinden sich 292 Journalisten und 498 Menschenrechtsverteidiger in einem staatlichen Schutzprogramm.

26.03.2019

Mexikanischer Präsident will Entschuldigung für Kolonialverbrechen

Mérida, Mexiko-Stadt (epd) . Das habe er dem König von Spanien, Felipe VI., sowie Papst Franziskus in Briefen geschrieben, erklärte der Staatschef am Montag (Ortszeit) in einem Video auf seiner Facebook-Seite. "Die sogenannte Eroberung wurde mit dem Schwert und dem Kreuz durchgeführt", sagte er.

26.03.2019

Mexikanischer Präsident will Entschuldigung für Kolonialverbrechen

Mérida, Mexiko-Stadt (epd) . Das habe er dem König von Spanien, Felipe VI., sowie Papst Franziskus in Briefen geschrieben, erklärte der Staatschef am Montag (Ortszeit) in einem Video auf seiner Facebook-Seite. "Die sogenannte Eroberung wurde mit dem Schwert und dem Kreuz durchgeführt", sagte er.

26.03.2019

Zitat des Tages: «Ich weiß gar nicht, wie alt ich bin»

Berlin (epd) . "Ich weiß gar nicht, wie alt ich bin. Ich bin ein junger Mensch. Im Denken und im Handeln." Die Schauspielerin Jutta Speidel macht nach eigenen Worten kein Aufhebens um ihr Alter, wie sie der "Bild"-Zeitung mitteilte.

26.03.2019

Apple will stärker auf Inhalte setzen

Cupertino/Washington (epd) . Apple hat eine Neuorientierung angekündigt. Künftig will sich der vor allem durch das I-Phone bekannte US-Konzern stärker auf Inhalte und Dienstleistungen konzentrieren, hauptsächlich für Besitzer von Apple-Geräten, wie das Unternehmen am Montag (Ortszeit) im kalifornischen Cupertino ankündigte.

26.03.2019

Europaparlament stimmt über Urheberrechtsreform ab

Brüssel (epd) . Zunächst ist am Vormittag eine Debatte vorgesehen, bevor es am Mittag zum Votum kommen soll. Am Wochenende waren allein in Deutschland Zehntausende Menschen gegen die Reform auf die Straße gegangen.

25.03.2019

Heil würdigt Behindertenrechtskonvention als «Meilenstein»

Berlin (epd) . "Das Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland vor zehn Jahren war ein Meilenstein für die Rechte der Menschen mit Behinderungen, aber lange noch kein Schlussstein", sagte er am Montag in Berlin. Er wolle sich auf Barrierefreiheit, Arbeit und inklusive Demokratie konzentrieren, kündigte Heil an. Sozial- und Behindertenverbände forderten zum Jahrestag weitere Reformen, um Menschen mit Handicap besser zu integrieren.

25.03.2019

Heil würdigt Behindertenrechtskonvention als «Meilenstein»

Berlin (epd) . "Das Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland vor zehn Jahren war ein Meilenstein für die Rechte der Menschen mit Behinderungen, aber lange noch kein Schlussstein", sagte er am Montag in Berlin. Er wolle sich auf Barrierefreiheit, Arbeit und inklusive Demokratie konzentrieren, kündigte Heil an.

25.03.2019

Minister Müller betont Rolle der Kirchen für globalen Frieden

Lindau (epd) . Das herkömmliche Wirtschaften habe die Welt an ihre Grenzen gebracht, betonte Müller am Montag in einem Vortrag vor der bayerischen evangelischen Landessynode in Lindau. Daher sei eine Umkehr nötig: "Dazu müssen entscheidende Impulse von den Kirchen kommen. Als Christen sind wir in der Verantwortung", sagte Müller.

25.03.2019

Bildungsstätte Anne Frank thematisiert linken Antisemitismus

Frankfurt a.M. (epd) . Judenfeindlichkeit sei kein bloßes Vorurteil, sagte Kurator Tom Uhlig bei der Eröffnung der Schau "Das Gegenteil von gut - Antisemitismus in der deutschen Linken seit 1968" am Montag. Es sei ein Ressentiment, eine emotionale Art, die Welt zu verstehen.

25.03.2019

Christian Heiß neuer Domkapellmeister bei Regensburger Domspatzen

Regensburg/München (epd) . Heiß habe sich unter 40 Bewerbern durchgesetzt. Beim Vordirigieren habe er Experten und Sänger gleichermaßen beeindruckt, sagte Dompropst Franz Frühmorgen. Auch die Meinung der Sängerknaben sei gehört worden. Erstmals hätten sich um das Amt des Domkapellmeisters auch Frauen bewerben können.

25.03.2019

Rotes Kreuz: Viel mehr Hilfe für Mosambik nötig als gedacht

Frankfurt a.M. (epd) . Nach dem verheerenden Zyklon "Idai" ist deutlich mehr Hilfe für die Sturmopfer nötig als bislang gedacht. Zehntausende Familien hätten alles verloren und bräuchten schnelle Hilfe zum Überleben, sagte Elhadj As Sy, Generalsekretär der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften am Montag in Genf. Allein für Mosambik veranschlagt seine Föderation inzwischen drei Mal mehr Geld als zunächst eingeplant, um nur die schlimmste Not zu hindern. Das Rote Kreuz geht jetzt von rund 27 Millionen Euro aus. Der höhere Bedarf sei wegen des schieren Ausmaßes der Katastrophe nötig, sagte Sy. Er sprach von unglaublichen Verlusten.

25.03.2019

Studie: Rechtsanspruch auf Ganztagsschule rechnet sich

Gütersloh (epd) . Der im Koalitionsvertrag vorgesehene Ganztags-Rechtsanspruch für Grundschulkinder hätte laut einer Studie volkswirtschaftliche Vorteile. Durch einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für ihre Kinder könnten mehr Eltern arbeiten gehen und aus der Erwerbslosigkeit in Arbeit gebracht werden, erklärte die Bertelsmann Stiftung am Montag in Gütersloh bei der Vorstellung der Studie. Sozial benachteiligte Kinder bekämen bessere Bildungschancen und Jobperspektiven. Volkswirtschaftlich könnten sich die Investitionen in absehbarer Zeit durch höhere Staatseinnahmen refinanzieren. Lehrergewerkschaften beurteilten die Studie hingegen skeptisch.

25.03.2019

Berliner Dom bröckelt

Berlin (epd) . Der mehr als 100 Jahre alte Berliner Dom bröckelt. Fassaden, Figuren und Schmuckelemente des Wahrzeichens müssen dringend restauriert werden, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Domgemeinde am Montag mitteilten. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich den Angaben zufolge auf 1,6 Millionen Euro, verteilt auf vier Jahre. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2020 starten. "Ein Aufschub wäre unverantwortbar", sagte der Vorsitzende des Domkirchenkollegiums, Volker Faigle.

25.03.2019

Berliner Dom bröckelt

Berlin (epd) . Der mehr als 100 Jahre alte Berliner Dom bröckelt. Fassaden, Figuren und Schmuckelemente des Wahrzeichens müssen dringend restauriert werden, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Domgemeinde am Montag mitteilten. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich den Angaben zufolge auf 1,6 Millionen Euro, verteilt auf vier Jahre. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2020 starten. "Ein Aufschub wäre unverantwortbar", sagte der Vorsitzende des Domkirchenkollegiums, Volker Faigle.

25.03.2019

Tatverdächtiger im Würzburger Kinderporno-Fall schweigt weiter

Würzburg/Bamberg (epd) . Der verhaftete Tatverdächtige im Würzburger Kinderporno-Fall schweigt weiterhin zu den Tatvorwürfen. "Er äußert sich nach wie vor nicht", sagte Oberstaatsanwalt Christian Schorr von der Zentralstelle Cybercrime bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg am Montag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der beschuldigte Logopäde war am vergangenen Mittwochabend zusammen mit seinem Lebenspartner festgenommen worden. Während der Partner wieder auf freiem Fuß ist, wurde gegen den Therapeuten Haftbefehl erlassen. Die von der Kripo Würzburg eingerichtete Sonderkommission "01-2019" setzt bei der Aufklärung auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

25.03.2019

Zahl des Tages: 34

Berlin (epd) . Frauen sind offenbar stärker als Männer von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Von allen erwerbslosen Frauen werden 34 Prozent als Langzeitarbeitslose eingestuft, während es bei den Männern beziehungsweise im Gesamtdurchschnitt nur 30 Prozent sind, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Beate Müller-Gemmeke.

25.03.2019

Therapeutin in Mosambik: Kinder können widerstandsfähig sein

Maputo (epd) . Auch Mädchen und Jungen, die den Zyklon Idai im südlichen Afrika überlebt hätten, könnten bei genügend Unterstützung seelisch wieder gesund werden, sagte Ngigi dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Expertin aus dem italienischen Triest wird das Team des SOS-Kinderdorfes in der mosambikanischen Stadt Beira verstärken, die vom Zyklon in weiten Teilen zerstört wurde.

25.03.2019

UN beraten in Genf über Verbot von «Killerrobotern»

Genf, Lindau (epd) . Der internationale Streit über sogenannte Killerroboter geht in die nächste Runde. Auf einer am Montag in Genf begonnenen UN-Konferenz mit Regierungsvertretern stehen sich Befürworter und Gegner eines Verbotes der autonomen Kriegsgeräte gegenüber. Auf der bis Freitag dauernden Konferenz wollen die Regierungsvertreter zunächst über eine politische Erklärung beraten, wie aus Diplomatenkreisen verlautete. Die Erklärung solle auf Gefahren durch Killerroboter hinweisen, die Deklaration könne aber die Maschinen nicht völkerrechtlich verbindlich verbieten.

25.03.2019

Europaparlament stimmt über Urheberrechtsreform ab

Brüssel (epd) . Das Europaparlament stimmt am Dienstag in Straßburg über die umstrittene EU-Urheberrechtsreform ab. Zunächst ist am Vormittag eine Debatte vorgesehen, bevor es am Mittag zum Votum kommen soll. Am Wochenende waren allein in Deutschland Zehntausende Menschen gegen die Reform auf die Straße gegangen.

25.03.2019

Europaparlament stimmt über Urheberrechtsreform ab

Brüssel (epd) . Das Europaparlament stimmt am Dienstag in Straßburg über die umstrittene EU-Urheberrechtsreform ab. Zunächst ist am Vormittag eine Debatte vorgesehen, bevor es am Mittag zum Votum kommen soll. Am Wochenende waren allein in Deutschland Zehntausende Menschen gegen die Reform auf die Straße gegangen.

25.03.2019

Europaparlament stimmt über Urheberrechtsreform ab

Brüssel (epd) . Das Europaparlament stimmt am Dienstag in Straßburg über die umstrittene EU-Urheberrechtsreform ab. Zunächst ist am Vormittag eine Debatte vorgesehen, bevor es am Mittag zum Votum kommen soll. Am Wochenende waren allein in Deutschland Zehntausende Menschen gegen die Reform auf die Straße gegangen.

25.03.2019

Berliner Dom bröckelt - Sanierung für 1,6 Millionen Euro nötig

Berlin (epd) . Der mehr als 100 Jahre alte Berliner Dom bröckelt. Fassaden, Figuren und Schmuckelemente des Wahrzeichens müssen dringend restauriert werden, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Domgemeinde am Montag mitteilten. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich den Angaben zufolge auf 1,6 Millionen Euro, verteilt auf vier Jahre.

25.03.2019

Bericht: Ermittler wollten «Bild»-Redaktion durchsuchen

Berlin, Frankfurt a.M. (epd) . Die Polizeibeamten seien im Auftrag des hessischen Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main unterwegs gewesen, berichtete die Zeitung am Montag. Demnach wollten sie Internet-Zugriffsdaten von "Bild"-Lesern beschlagnahmen. Da die Beamten keinen richterlichen Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschluss hätten vorweisen können, seien sie bereits am Eingang des Verlagsgebäudes abgewiesen worden.

25.03.2019

Bericht: Ermittler wollten «Bild»-Redaktion durchsuchen

Berlin, Frankfurt a.M. (epd) . Die Polizeibeamten seien im Auftrag des hessischen Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main unterwegs gewesen, berichtete die Zeitung am Montag. Demnach wollten sie Internet-Zugriffsdaten von "Bild"-Lesern beschlagnahmen. Da die Beamten keinen richterlichen Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschluss hätten vorweisen können, seien sie bereits am Eingang des Verlagsgebäudes abgewiesen worden.

25.03.2019

Aleida Assmann: Migranten wandern auch in Geschichte ein

Frankfurt a.M. (epd) . "Einwanderer wandern ja nicht nur in ein Land, sondern auch in dessen Architektur, Landschaft und Geschichte ein", sagte Assmann laut Redemanuskript am Montag auf dem Jahresempfang der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Frankfurt am Main. Dort sprach sie zum Thema "Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Erinnerung".

25.03.2019

Studie: Rechtsanspruch auf Ganztagsschule bringt Jobs

Gütersloh (epd) . Durch eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder könnten Eltern besser arbeiten, erklärte die Bertelsmann Stiftung am Montag in Gütersloh. Sozial benachteiligte Kinder würden zudem gezielter gefördert. Volkswirtschaftlich könnten sich die Investitionen in absehbarer Zeit durch höhere Staatseinnahmen refinanzieren.

25.03.2019

Frauen häufiger langzeitarbeitslos als Männer

Berlin (epd) . Frauen sind offenbar stärker als Männer von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Von allen erwerbslosen Frauen werden 34 Prozent als Langzeitarbeitslose eingestuft, während es bei den Männern beziehungsweise im Gesamtdurchschnitt nur 30 Prozent sind, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Beate Müller-Gemmeke. Zunächst hatte die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Montag) darüber berichtet.

25.03.2019

Streit über Killerroboter geht in nächste Runde

Genf (epd) . Der internationale Streit über sogenannte Killerroboter geht in die nächste Runde. Auf einer am Montag in Genf begonnenen UN-Konferenz mit Regierungsvertretern stehen sich Befürworter und Gegner eines Verbotes der autonomen Kriegsgeräte gegenüber, wie aus Diplomatenkreisen verlautete.

25.03.2019

Lügen und andauernde Lebensgefahr

Abuja (epd) . Einen Tag ohne Gerüchte hat Jawati Friday lange nicht erlebt: Mal soll die Terrorgruppe Boko Haram ein Dorf angezündet haben, dann wieder heißt es, die Armee habe die Islamisten besiegt. Zuletzt erreichten die Reporterin des staatlichen Rundfunks in Nigeria immer häufiger Meldungen über schwer bewaffnete Reitermilizen, die sesshafte Bauern im unsicheren Nordosten des Landes überfallen haben sollen. "Mein wichtigstes Recherchetool ist das Mobiltelefon: Ich rufe alle an, die rund um den Ort eines angeblichen Ereignisses irgendetwas wissen könnten", sagt Friday. "Dabei verlasse ich mich vor allem auf Dorfchefs, die Polizei und Sicherheitskreise."

25.03.2019

Mehr als 1.000 Ebola-Fälle im Kongo

Frankfurt a.M., Kinshasa (epd) . Bei der Ebola-Epidemie im Kongo sind inzwischen mehr als 1.000 Erkrankungen bekannt. Bis zum Wochenende wurden 1.009 Fälle der gefährlichen Infektionskrankheit gemeldet, wie das kongolesische Gesundheitsministerium am späten Sonntagabend erklärte. Klar bestätigt seien davon 944, aber auch bei den anderen deute alles auf eine Ebola-Infektion hin. 629 Menschen starben laut Ministerium seit Beginn des Ausbruchs im Sommer an dem Virus.

25.03.2019

«Den Blutzucker kann man nicht an den Augen ablesen»

Kronberg, Hamburg (epd) . "Du musst brennen für den Diabetes", appelliert Barbara Müller an die Pflegekräfte des Altkönig-Stiftes im hessischen Kronberg. Die Diabetesberaterin und Buchautorin tut das seit Jahrzehnten. Sie gibt Kurse, die das Personal mit der Diabetes-Behandlung von Senioren vertraut machen.

25.03.2019

Zeitung: Frauen häufiger langzeitarbeitslos als Männer

Düsseldorf (epd) . Frauen sind offenbar stärker als Männer von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Unter allen erwerbslosen Frauen werden 34 Prozent als Langzeitarbeitslose eingestuft, während es bei den Männern beziehungsweise im Gesamtdurchschnitt nur 30 Prozent sind, wie die die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Montag) berichtete. Die Zeitung verweist auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen-Abgeordneten Beate Müller-Gemmeke. Menschen, die ein Jahr oder länger arbeitslos sind, beziehen in der Regel das Arbeitslosengeld II in vollem Umfang oder als aufstockende Hilfe zum Lebensunterhalt.

25.03.2019

Ein Sturz in die Moderne

Duisburg (epd) . Er ist das Gegenbild eines Kriegshelden: Nackt und vornüber gebeugt auf den Knien liegend bietet der "Der Gestürzte" ein Bild der Niedergeschlagenheit. In der rechten Hand hält die dürre Gestalt einen Schwertstumpf. In der 1915 geschaffenen Skulptur verdichtet Wilhelm Lehmbruck das ganze Elend des Ersten Weltkrieges. Als Sanitäter in einem Berliner Hilfslazarett hatte er zuvor gesehen, welche menschlichen Verstümmelungen der Krieg anrichtet. Bei vielen seiner Zeitgenossen löste er mit der langgliedrigen Männer-Figur Befremden aus. Heute ist die Skulptur eines der bekanntesten Werke des Künstlers, der sich vor 100 Jahren, am 25. März 1919, das Leben nahm.

25.03.2019

Ein Sturz in die Moderne

Duisburg (epd) . Er ist das Gegenbild eines Kriegshelden: Nackt und vornüber gebeugt auf den Knien liegend bietet der "Der Gestürzte" ein Bild der Niedergeschlagenheit. In der rechten Hand hält die dürre Gestalt einen Schwertstumpf. In der 1915 geschaffenen Skulptur verdichtet Wilhelm Lehmbruck das ganze Elend des Ersten Weltkrieges. Als Sanitäter in einem Berliner Hilfslazarett hatte er zuvor gesehen, welche menschlichen Verstümmelungen der Krieg anrichtet. Bei vielen seiner Zeitgenossen löste er mit der langgliedrigen Männer-Figur Befremden aus. Heute ist die Skulptur eines der bekanntesten Werke des Künstlers, der sich vor 100 Jahren, am 25. März 1919, das Leben nahm.

25.03.2019

Guaidó kritisiert Ankunft russischer Militärflugzeuge in Venezuela

Oaxaca, Caracas (epd) . Venezuelas selbst ernannter Übergangspräsident Juan Guaidó hat die Ankunft zweier russischer Militärflugzeuge kritisiert. "Sie sagen, die Streitkräfte würden die Souveränität verteidigen, und bringen ausländische Soldaten", schrieb der führende Oppositionspolitiker am Sonntag (Ortszeit) auf Twitter. Kurz zuvor hatte die Moskauer Nachrichtenagentur Sputnik gemeldet, dass zwei Militärmaschinen auf dem Flughafen von Caracas gelandet seien.

25.03.2019

Diakonie warnt vor Gefahren für die Demokratie

Saarbrücken (epd) . Die Diakonie sieht den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Zustimmung zur Demokratie gefährdet. Grund dafür sei, dass sich "viele Menschen in unserem Land an den Rand der Gesellschaft gedrängt fühlen", sagte der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, dem Evangelischen Pressedienst (epd). In Ostdeutschland erlebten Menschen, dass ihre Qualifikationen nicht anerkannt würden. "Die guten Jobs werden immer noch von Wessis besetzt", sagte Lilie.

22.03.2019

Buchmesse bislang mit 82.000 Besuchern

Leipzig (epd) . Die Leipziger Buchmesse hat zur Halbzeit eine positive Zwischenbilanz gezogen. Bis Freitagnachmittag hätten 82.000 Gäste die Veranstaltungen auf dem Messegelände besucht, erklärten die Veranstalter. Das seien etwa 1.000 mehr gewesen als zum selben Zeitpunkt des Vorjahrs. Auf dem Frühjahrstreff der Branche präsentieren noch bis Sonntag mehr als 2.500 Aussteller ihre Neuerscheinungen. Beim traditionellen Lesefest "Leipzig liest" stehen rund 3.600 Veranstaltungen auf dem Programm. Gastland ist Tschechien.

22.03.2019

Ärztin Hänel: Sprechen über Abtreibungen staatlich verordnetes Tabu

Leipzig (epd) . Die Gießener Ärztin Kristina Hänel hat im Zusammenhang mit Schwangerschaftsabbrüchen in Deutschland von einem "staatlich verordneten Tabu" gesprochen. Sie sei lediglich deshalb zu einer Ikone geworden, weil sie begonnen habe zu sprechen, erklärte Hänel am Freitag auf der Leipziger Buchmesse. "Wir leben in einer Demokratie, aber ausgerechnet beim Thema Schwangerschaftsabbruch dürfen wir Ärztinnen und Ärzte nicht sprechen", sagte Hänel. Das gebe es in keinem anderen Land der Welt.

22.03.2019

Trisomie-Test: Bundesausschuss plädiert für Kassenleistung

Berlin (epd) . Der für die Einstufung von Kassenleistungen zuständige Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Freitag sein Stellungnahmeverfahren eingeleitet. In einem nach seiner Sitzung in Berlin dazu veröffentlichten Beschlussentwurf plädiert er dafür, die Tests zur Kassenleistung zu machen. Angesichts der Risiken invasiver Untersuchungen sowie der belegten hohen Testgüte der geprüften Verfahren sogenannter nicht-invasiver Pränataldiagnostik sehe er eine Anerkennung als medizinisch begründet an, sagte der G-BA-Vorsitzende Josef Hecken. Eine endgültige Entscheidung über die Tests wird frühestens im August erwartet.

22.03.2019

Trisomie-Test: Bundesausschuss plädiert für Kassenleistung

Berlin (epd) . Der für die Einstufung von Kassenleistungen zuständige Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Freitag sein Stellungnahmeverfahren eingeleitet. In einem nach seiner Sitzung in Berlin dazu veröffentlichten Beschlussentwurf plädiert er dafür, die Tests zur Kassenleistung zu machen. Angesichts der Risiken invasiver Untersuchungen sowie der belegten hohen Testgüte der geprüften Verfahren sogenannter nicht-invasiver Pränataldiagnostik sehe er eine Anerkennung als medizinisch begründet an, sagte der G-BA-Vorsitzende Josef Hecken. Eine endgültige Entscheidung über die Tests wird frühestens im August erwartet.

22.03.2019

Noch immer zehn Millionen Tuberkulose-Erkrankungen im Jahr

Frankfurt a.M. (epd) . Tuberkulose bleibt nach Ansicht von Experten eines der drängendsten Gesundheitsprobleme weltweit. Auch nach der neuesten Statistik für das Jahr 2017 sei die Infektionskrankheit wieder eine der zehn häufigsten Todesursachen gewesen, erklärte die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) in Würzburg. Demnach starben rund 1,6 Millionen Menschen an der Infektionskrankheit, schätzungsweise zehn Millionen steckten sich neu an, darunter eine Million Kinder.

22.03.2019

Noch immer offene Wunden

Rom (epd) . Bei Rom-Touristen ist die Via Appia Antica vor allem für Ruinen antiker Gräber und frühchristliche Katakomben bekannt. Neben einer der Katakomben an der benachbarten Via Ardeatina befindet sich das Denkmal für das Massaker der Ardeatinischen Höhlen. Dort erschossen SS-Mitglieder am 24. März 1944, vor 75 Jahren, 335 römische Zivilisten. Darunter waren Gefängnisinsassen und 70 Juden. Anschließend wurde der Zugang zu den Höhlen gesprengt, um die Spuren zu verwischen. Das Massaker verübten die Täter als "Vergeltung" für einen Partisanen-Anschlag, bei dem 33 Südtiroler Polizisten ums Leben gekommen waren.

22.03.2019

Kunst, Kitsch, Kram

Bremen (epd) . Mal ist es Kunst, mal einfach nur Kitsch: Mit einer großen Ausstellung würdigt die Kunsthalle Bremen von diesem Samstag an das berühmte Grimmsche Märchen der Bremer Stadtmusikanten, das vor 200 Jahren erstmals veröffentlicht wurde. Unter dem Titel "Tierischer Aufstand" zeigt die Präsentation bis zum 1. September die Wege von Esel, Hund, Katze und Hahn durch Literatur, Kunst, Kram und schließlich von Bremen in die Welt. "Mit den Stadtmusikanten geht es um moralisch brisante Themen, die bis heute hoch aktuell sind", sagte Kunsthallen-Direktor Christoph Grunenberg am Freitag.

22.03.2019

«Eleonore, bis du das?»

Mainz (epd) . Arnold M. hatte eine Operation hinter sich und war gerade dabei, ein Nickerchen zu machen, als das Telefon klingelte. Die Frauenstimme kam ihm gleich vertraut vor. "Eleonore, bis du das?" fragte der pensionierte Lehrer. Die vermeintliche gute Bekannte hielt sich nicht lange mit Freundlichkeiten auf und sagte, sie brauche dringend eine größere Summe Geld. Die benötigten 15.000 Euro hatte der Rheinland-Pfälzer nicht, aber er machte sich sofort auf den Weg zur Sparkasse, um "Eleonore" zu helfen, hob 8.000 Euro in bar ab, die kurze Zeit später ein Kurier gegen Quittung entgegennahm. "Ich war wie in Hypnose", erzählt der 77-Jährige.

22.03.2019

Bundestag will mehr Einsatz gegen Hass auf Sinti und Roma

Berlin (epd) . Deutschland trage vor dem Hintergrund des lange Zeit ignorierten Völkermords, der Entrechtung, Erniedrigung, Deportation und Ermordung von Hunderttausenden Sinti und Roma in Europa während des Zweiten Weltkriegs eine besondere Verantwortung, heißt es in dem Antrag von Union und SPD.

22.03.2019

Mehr Zuwanderer scheitern am Deutsch-Test

Berlin (epd) . Im vergangenen Jahr haben weniger Zuwanderer den Deutsch-Test im Rahmen von Integrationskursen bestanden als noch im Jahr zuvor. So schlossen 2018 insgesamt 45 Prozent der Teilnehmer den Kurs nicht erfolgreich ab, wie aus einer Antwort des Bundesinnenministers auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervorgeht, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Von rund 202.000 Männern und Frauen bestanden 93.500 den Test nicht. Im Jahr 2017 hatte diese Quote noch bei 40 Prozent gelegen: Damals fielen nach Angaben des Ministeriums 116.000 der 292.000 Teilnehmer durch.

22.03.2019

Ausstellung zeigt Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

Bremen (epd) . Unter dem Titel "Tierischer Aufstand" zeigt die Präsentation die Wege von Esel, Hund, Katze und Hahn durch Literatur, Kunst, Kram und schließlich von Bremen in die Welt. "Mit den Stadtmusikanten geht es um moralisch brisante Themen, die bis heute hoch aktuell sind", sagte Kunsthallen-Direktor Christoph Grunenberg am Freitag.

22.03.2019

Rund 15.000 Mosambikaner warten auf Rettung

Maputo/Genf (epd) . Die Chefin des Kinderhilfswerks Unicef, Henrietta Fore, hat sich bestürzt über das Ausmaß der Flutkatastrophe in Mosambik geäußert. Die Menschen in den betroffenen Gebieten seien verzweifelt und bräuchten dringend Nahrungsmittel, Trinkwasser, Medikamente und andere Hilfsgüter, sagte Fore nach ihrer Ankunft in der Hauptstadt Maputo, wie Unicef am Freitag mitteilte. Etwa die Hälfte der rund 1,7 Millionen betroffenen Menschen in den Katastrophengebieten von Mosambik seien Kinder.

22.03.2019

Mehr Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV

Düsseldorf/Nürnberg (epd) . Ende 2013 bezogen insgesamt 43.000 Menschen aus den beiden osteuropäischen Ländern die Leistungen, 2018 waren es mehr als 152.000, wie aus einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg hervorgeht, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Zugleich vervierfachte sich im gleichen Zeitraum die Zahl der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Rumänen und Bulgaren auf etwa 474.000.

22.03.2019

Fluthelfer in Afrika: Lehmhäuser eingestürzt, Maisernte verdorben

Maputo, Blantyre (epd) . Nach ersten Schätzungen seien in Malawi fast eine Million Menschen langfristig auf Hilfe angewiesen, sagte der zuständige Landesdirektor der Deutschen Welthungerhilfe, Johannes Kaltenbach, in der malawischen Stadt Blantyre am Freitag dem Evangelischen Pressedienst (epd).

22.03.2019

Lehrerverband kritisiert Personalmangel an der Hälfte der Schulen

Düsseldorf (epd) . Eine Umfrage im Auftrag des Verbands habe ergeben, dass der Lehrermangel mittlerweile 50 Prozent der Schulen betrifft, sagte der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann am Freitag beim Deutschen Schulleiterkongress in Düsseldorf. Jede zweite Schule kämpfe um die besten Lehrerinnen und Lehrer. Der Verband hatte das Institut forsa beauftragt, bundesweit insgesamt 1.232 Schulleitungen zu befragen.

22.03.2019

SWR hält an umstrittenem Wahlverfahren für Intendantenstelle fest

Stuttgart (epd) . Zur Wahl stehen damit Ende Mai Kai Gniffke und Stefanie Schneider, wie der Sender am Freitag nach einer gemeinsamen Sitzung von Rundfunk- und Verwaltungsrat in Stuttgart mitteilte. Über das Verfahren war ein öffentlicher Streit entbrannt, weil eine Findungskommission der beiden Gremien unter mehreren als aussichtsreich geltenden Bewerbern nur Gniffke und Schneider zur Wahl vorgeschlagen hatte.

22.03.2019

Rund 15.000 Mosambikaner warten auf Rettung

Maputo (epd) . Rund 15.000 Männer, Frauen und Kinder harrten noch immer auf Dächern und Bäumen aus, teilte die Regierung am Donnerstagabend mit. Mit Booten und Hubschraubern versuchen Rettungskräfte, die Menschen in Sicherheit zu bringen.

22.03.2019

Gewerkschaft: Bundestag stärkt mit neuem Gesetz Pressefreiheit

Berlin (epd) . "Ich freue mich, dass wir nach langem Ringen die Abgeordneten mehrheitlich von der Notwendigkeit überzeugen konnten, die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten besonders zu schützen", erklärte die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Tina Groll, am Freitag. Der Bundestag habe damit einen wichtigen Schritt zur Stärkung der Pressefreiheit gemacht. Das Parlament hatte das Gesetz am späten Donnerstagabend mit den Stimmen von Union, SPD und Grünen beschlossen.

22.03.2019

Gewerkschaft: Bundestag stärkt mit neuem Gesetz Pressefreiheit

Berlin (epd) . "Ich freue mich, dass wir nach langem Ringen die Abgeordneten mehrheitlich von der Notwendigkeit überzeugen konnten, die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten besonders zu schützen", erklärte die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Tina Groll, am Freitag. Der Bundestag habe damit einen wichtigen Schritt zur Stärkung der Pressefreiheit gemacht. Das Parlament hatte das Gesetz am späten Donnerstagabend mit den Stimmen von Union, SPD und Grünen beschlossen.

22.03.2019

«Sea-Eye»-Seenotretter erhalten Unterstützung durch Satellitenbilder

Regensburg (epd) . Die private Seenot-Rettungsorganisation "Sea-Eye" erhält Unterstützung durch Satellitenbilder. "Sea-Eye"-Gründer Michael Buschheuer gründete nach eigenen Angaben vom Freitag den Verein "Space-Eye", der in den nächsten Wochen seine Aufklärungs- und Dokumentationsarbeit für das Meeresgebiet vor der libyschen Küste aufnehmen soll. Dazu sei mit einem namhaften Satellitenbetreiber ein Vertrag über die Bereitstellung von Satellitenbildern geschlossen worden.

22.03.2019

Zitat des Tages: Aus für «Lindenstraße»

Bremen (epd) . "Die 'Lindenstraße' hat wahrscheinlich viel mehr zur Liberalisierung unserer Gesellschaft beigetragen als 'Panorama'." Der Vorsitzende des Rundfunkrats von Radio Bremen, Klaus Sondergeld, kritisiert das geplante Aus für die "Lindenstraße" im Ersten.

22.03.2019

Menschenrechtler werfen Armee und Islamisten Morde in Burkina Faso vor

Genf, Ouagadougou (epd) . Menschenrechtler werfen der Armee und islamistischen Terroristen in der westafrikanischen Republik Burkina Faso zahlreiche Morde vor. Insgesamt seien 150 Menschen im Norden des Landes getötet worden, erklärte "Human Rights Watch" am Freitag. In einem Bericht werden mehr als 40 Morde dokumentiert, die Islamisten in den vergangenen acht Monaten an mutmaßlichen Anhängern der Regierung begangen haben sollen. Im gleichen Zeitraum hätten Soldaten mehr als 15 Männer getötet, denen Unterstützung von Terroristen vorgeworfen wurde, heißt es. Die Regierung von Burkina Faso sagte laut der Menschenrechtsorganisation zu, die Morde zu untersuchen.

22.03.2019

EKD veröffentlicht Broschüre über das EU-Parlament

Brüssel (epd) . Die vom Brüsseler EKD-Büro verfasste Broschüre erklärt, wie das Europaparlament in Straßburg und Brüssel funktioniert, teilte die EKD am Freitag in Hannover mit. Sie stellt zudem die Spitzenkandidaten der deutschen Parteien vor und nennt wichtige Punkte aus deren Wahlprogrammen.

22.03.2019

Der Dur-Typ

Bremen (epd) . Der Mann lacht gerne. Das zeigen schon die kleinen Fältchen in den Augenwinkeln von Bernd Kuschnerus. Und er kann zuhören, mit direktem Blick für sein Gegenüber. Was für den Theologen Alltag ist und ihm selbst nicht groß erwähnenswert scheint, kann in den kommenden Jahren ordentlich helfen, falls der 56-Jährige zum Schriftführer und damit zum leitenden Geistlichen der Bremischen Evangelischen Kirche gewählt wird. Am Donnerstag (28. März) steht die Personalie auf der Tagesordnung, wenn sich das Parlament der Kirche mit rund 150 Delegierten zur Frühjahrstagung trifft.

22.03.2019

Junge Menschen können Freiwilligendienst künftig in Teilzeit leisten

Berlin (epd) . Junge Menschen können einen Freiwilligendienst künftig auch in Teilzeit absolvieren. Der Bundestag beschloss am Freitag in Berlin mit breiter Mehrheit ein Gesetz, das einen Teilzeitdienst ermöglicht, wenn es triftige Gründe dafür gibt. Dazu zählen beispielsweise die Betreuung eines Kindes, eines Angehörigen oder eine anerkannte Behinderung. Auch Geflüchtete, die gleichzeitig einen Deutschkurs besuchen, können den Teilzeitdienst wählen.

22.03.2019

Junge Menschen können Freiwilligendienst künftig in Teilzeit leisten

Berlin (epd) . Junge Menschen können einen Freiwilligendienst künftig auch in Teilzeit absolvieren. Der Bundestag beschloss am Freitag in Berlin mit breiter Mehrheit ein Gesetz, das einen Teilzeitdienst ermöglicht, wenn es triftige Gründe dafür gibt. Dazu zählen beispielsweise die Betreuung eines Kindes, eines Angehörigen oder eine anerkannte Behinderung. Auch Geflüchtete, die gleichzeitig einen Deutschkurs besuchen, können den Teilzeitdienst wählen.

22.03.2019

Die Bauhaus-Erben

Apolda (epd) . Wie wollen wir heute leben? Die zentrale Fragestellung des vor 100 Jahren in Weimar gegründeten Bauhauses wird dieser Tage oft zitiert. Während sich das neue Museum für die weltberühmte Kunst- und Designschule, das in wenigen Tagen mit viel Prominenz in der Klassikerstadt eröffnet werden soll, vor allem dem Rückblick widmet, sucht man im nur wenige Kilometer entfernten Apolda nach aktuellen Antworten auf diese Frage.

22.03.2019

Expertin: Fachkräfte in Jugendämtern sind schlecht ausgebildet

Koblenz (epd) . Eklatante Defizite in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte sind nach Ansicht der Koblenzer Politikwissenschaftlerin Kathinka Beckmann in hohem Maße verantwortlich dafür, dass Jugendämter in Deutschland Gewalt gegen Kinder übersehen. In vielen Hochschulen werde dieses Thema gar nicht oder zu wenig beleuchtet, sagte Beckmann dem Evangelischen Pressedienst (epd). Das Studium sei eine Breitbandausbildung und decke das gesamte Spektrum der Sozialen Arbeit von Kindern über Senioren bis zur Suchthilfe ab.

22.03.2019

UN: Bis Jahresende über fünf Millionen venezolanische Flüchtlinge

Bogotá (epd) . "Es handelt sich um die größte Flüchtlingskrise in der jüngeren Geschichte Lateinamerikas", sagte der Repräsentant des Flüchtlingshilfswerks UNHCR in Kolumbien, Jozef Merkx, dem Evangelischen Pressedienst (epd) in der Hauptstadt Bogotá. Das wären knapp 16 Prozent der Bevölkerung. Im vergangenen Jahr seien täglich etwa 5.000 Menschen über die Grenzen geflohen. Etwa 3,4 Millionen Venezolaner hätten bereits außerhalb der Heimat Zuflucht gesucht, 2,7 Millionen davon hielten sich in einem lateinamerikanischen Land auf, vor allem in Kolumbien.

22.03.2019

Vermittler in den Grenzen des Möglichen

Dresden (epd) . Im Verhältnis zwischen Evangelisch-Lutherischer Landeskirche Sachsens und SED-Staat bewahrte Johannes Hempel achtungsvolle Distanz. Auf die Formel "Annehmen und Freibleiben" hat er das einmal gebracht. Für ihn hieß das gut christlich, die regierenden SED-Genossen als Menschen anzunehmen, auch wenn sie Gegner seiner Kirche waren. Zugleich vermied er aber Bindungen mit ihnen, deren Regeln nur sie bestimmten. Als Landesbischof von 1972 bis 1994 hat er Sachsens Lutheraner durch eine Phase wichtigster politischer Umbrüche geführt. Am 23. März wird er 90 Jahre alt.

22.03.2019

Ruthje, Baba und die Rote Zora

Bremen (epd) . Was da in Tütchen auf dem großen Tisch der Bremer Saatgut-Tauschbörse liegt, braucht noch Fantasie. Kleine Körner, mal grau, mal bräunlich. Aber mit Potenzial. "Ruthje"-Samen beispielsweise versprechen eine leuchtend rote und leicht herzförmige Tomate, mit ausgewogenem Süße-Säure-Verhältnis. Daneben liegen Samen der "Roten Zora", die mild-aromatische Früchte hervorbringen soll. Und wer zur "Baba" greift, kann sich möglicherweise im Sommer über Riesentomaten mit massenweise Fruchtfleisch freuen. Die Tomaten-Vielfalt auf der Tauschbörse ist enorm.

22.03.2019

Zahl des Tages: 55

Köln (epd) . 55 Prozent der wahlberechtigten Frauen und Männer in Deutschland finden es in Ordnung, wenn Schülerinnen und Schüler für die "Fridays for Future"-Demonstrationen Unterricht verpassen. 42 Prozent sind gegenteiliger Meinung, wie aus einer Umfrage des ARD-"Morgenmagazins" hervorgeht.

22.03.2019

Venezuela: Terrorvorwurf gegen verhafteten Oppositionellen

Oaxaca, Caracas (epd) . Roberto Marrero sei in ein kriminelles Netzwerk eingebunden, das terroristische Anschläge ausführen wolle, erklärte Innenminister Néstor Reverol am Donnerstag (Ortszeit) in Caracas. In der Wohnung des Verhafteten habe man Kriegswaffen sowie ausländisches Geld sichergestellt.

22.03.2019

Venezuela: Terrorvorwurf gegen verhafteten Oppositionellen

Oaxaca, Caracas (epd) . Roberto Marrero sei in ein kriminelles Netzwerk eingebunden, das terroristische Anschläge ausführen wolle, erklärte Innenminister Néstor Reverol am Donnerstag (Ortszeit) in Caracas. In der Wohnung des Verhafteten habe man Kriegswaffen sowie ausländisches Geld sichergestellt.

22.03.2019

Unicef beklagt große Gefahr von schmutzigem Wasser

Köln, New York (epd) . Schmutziges Wasser ist in langanhaltenden Konflikten laut Unicef noch gefährlicher für Kinder als Waffengewalt. Das Risiko für Kinder unter 15 Jahren, an den Folgen verseuchten Wassers zu sterben, sei dreimal so hoch wie durch Kampfhandlungen, erklärte das UN-Kinderhilfswerk am Freitag anlässlich des Weltwassertages. Je jünger die Kinder seien, desto größer ist das Risiko für Durchfall oder andere Krankheiten.

22.03.2019

Rundfunkratsvorsitzender kritisiert Aus für «Lindenstraße»

Bremen (epd) . Der Vorsitzende des Rundfunkrats von Radio Bremen, Klaus Sondergeld, kritisiert das geplante Aus für die "Lindenstraße" im Ersten. "Die 'Lindenstraße' hat wahrscheinlich viel mehr zur Liberalisierung unserer Gesellschaft beigetragen als 'Panorama'", sagte Sondergeld in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). "Das aufzugeben halte ich für ganz verkehrt." Der Rundfunkratsvorsitzende wandte sich damit auch gegen Pläne von Medienpolitikern, den Auftrag von ARD und ZDF auf Information, Bildung und Kultur zu verengen.

22.03.2019

Durchfaller-Quote bei Deutsch-Tests für Zuwanderer gestiegen

Osnabrück (epd) . Die Durchfaller-Quote bei Deutsch-Tests für Zuwanderer im Rahmen von Integrationskursen ist gestiegen. Von den rund 202.000 Teilnehmern im vergangenen Jahr hätten 93.500 die auf 600 Stunden angelegten Kurse nicht erfolgreich beendet, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitag) unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der AfD-Fraktion. Das entspreche einer Quote von 45 Prozent. 2017 seien von 292.000 Teilnehmern gut 116.000 und damit 40 Prozent durchgefallen.

21.03.2019

Kinderporno-Verdacht: Auch evangelische Kita durchsucht

Würzburg/Bamberg (epd) . In Würzburg sind zwei Männer wegen der Herstellung und Verbreitung von Kinderpornos festgenommen worden. Der Verdacht hat sich aber nur gegen einen von ihnen erhärtet. Gegen ihn soll noch am Donnerstagnachmittag Haftbefehl beantragt werden, sagte Oberstaatsanwalt Christian Schorr von der Zentralstelle Cybercrime bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg. Der zunächst ebenfalls festgenommene Partner des Mannes, stellvertretender Leiter einer evangelischen Kita, habe von alledem wohl nichts gewusst.

21.03.2019

Länder wollen von Scholz mehr Geld für Flüchtlinge

Berlin (epd) . Der Streit zwischen Bund und Ländern über die Aufteilung der Kosten für Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen geht in eine neue Runde. Die Ministerpräsidenten der Bundesländer machten am Donnerstag nach ihren Beratungen in Berlin deutlich, dass sie das bisherige Angebot von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für nicht akzeptabel halten. 1,3 Milliarden Euro vom Bund reichten nicht aus, sagte der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD).

21.03.2019

Tausende Mosambikaner warten auf Bäumen und Dächern auf Rettung

Genf/Maputo (epd) . Nach dem Wirbelsturm "Idai" in Mosambik berichtet der Bürgermeister der stark zerstörten Hafenstadt Beira von dramatischen Zuständen. Es fehlten Nahrungsmittel für die Bevölkerung, sagte Bürgermeister Daviz Simango der Deutschen Welle am Donnerstag. "Wir tun alles, was wir können, um die Straßen befahrbar zu machen", fügte er hinzu. Aber umgestürzte Bäume blockierten fast alle Transportwege.

21.03.2019

Das Indexmodell für den Rundfunkbeitrag

Frankfurt a.M. (epd) . Die Bundesländer haben entscheidende Weichen für eine Reform des Rundfunkbeitrags gestellt. Die Ministerpräsidentenkonferenz beschloss am Donnerstag in Berlin, zu prüfen, ob der Beitrag ab dem 1. Januar 2023 mithilfe eines Indexmodells angepasst werden sollte. Der Beitrag würde dann an den Verbraucherpreisindex oder an die allgemeine Inflationsrate gekoppelt und regelmäßig alle zwei Jahre automatisch angepasst. Eine definitive Entscheidung über die Reformvorschläge könnte bei der nächsten Sitzung der Ministerpräsidenten im Juni in Berlin fallen.

21.03.2019

Jobcenter muss Frist zur Überprüfung von Bewerbungspflichten nennen

Kassel (epd) . Es reicht nicht aus, dass die Behörde per Verwaltungsakt erklärt, dass die Eingliederungsmaßnahmen wie zum Beispiel Bewerbungsbemühungen "bis auf weiteres" gelten, urteilte das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel. (AZ: B 14 AS 28/18 R)

21.03.2019

Asyl-Finanzierung: Länder wollen weitere Verhandlungen mit Scholz

Berlin (epd) . Die derzeit veranschlagten 1,3 Milliarden Euro reichten nicht aus, sagte der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, Peter Tschentscher (SPD), am Donnerstag nach einem Treffen der Länderchefs in Berlin. Man wolle zügig mit dem Bundesfinanzminister weiter verhandeln, kündigte Hamburgs Erster Bürgermeister an. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, soll es Tschentscher zufolge eine Sonder-Ministerpräsidentenkonferenz mit Beteiligung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu diesem Thema geben.

21.03.2019

Leistungen für Kinder von Geringverdienern steigen

Berlin (epd) . Eltern mit geringen Einkommen werden durch höhere staatliche Leistungen entlastet. Der Bundestag beschloss am Donnerstag in Berlin mit den Stimmen der Koalition eine Erhöhung des Kinderzuschlags für Geringverdiener. Außerdem sollen bedürftige Kinder höhere Zuschüsse für Schulsachen und Vereinsbeiträge bekommen. Die Opposition kritisierte, die Änderungen reichten nicht aus, um die Kinderarmut zu verringern.

21.03.2019

Festnahme wegen Kinderporno-Verdacht in Würzburg

Würzburg/Bamberg (epd) . Gegen einen von ihnen sollte am Donnerstagnachmittag Haftbefehl beantragt werden, wie Oberstaatsanwalt Christian Schorr von der Zentralstelle Cybercrime bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg sagte. Der zunächst ebenfalls festgenommene Partner des Mannes, der stellvertretender Leiter einer evangelischen Kita ist, habe von alledem wohl nichts gewusst. Er wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

21.03.2019

Bundestag beschließt mehr Leistungen für Kinder von Geringverdienern

Berlin (epd) . Es soll Eltern mit geringen Einkommen entlasten. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte, von den erhöhten Leistungen profitierten insbesondere alleinerziehende Mütter und Väter. Insgesamt sollen vier Millionen Kinder höhere Leistungen erhalten. Heil und Familienministerin Franziska Giffey (SPD) hatten den Entwurf gemeinsam vorgelegt.

21.03.2019

Medienethiker zur Jackson-Schau: Ästhetik nicht moralisch beurteilen

Bonn (epd) . "Es ist völlig verfehlt, mit einem moralischen Urteil an ästhetische Objekte heranzugehen", sagte der an der Uni Siegen tätige Experte für Medienethik und Ästhetik dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Ende Januar veröffentlichte Film-Dokumentation "Leaving Neverland" hatte die Debatte über die Missbrauchs-Anschuldigungen gegen den 2009 verstorbenen Popmusiker erneut entfacht. Radiosender in Kanada und Neuseeland strichen daraufhin seine Songs aus dem Programm. Die Bundeskunsthalle war dafür kritisiert worden, eine Ausstellung zu zeigen, die das Werk Jacksons in den Mittelpunkt stellt.

21.03.2019

Leipziger Lesekompass 2019 für Kinderbücher vorgestellt

Leipzig/Mainz (epd) . Die Bücher, Hörbucher und Apps eigneten sich besonders gut zur Leseförderung, teilten die Mainzer Stiftung und die Buchmesse am Donnerstag in Leipzig mit. Die Auszeichnung mit dem Siegel "Leipziger Lesekompass" solle etwa Eltern, Bildungseinrichtungen und Händlern eine Orientierung für die jährlich mehr als 9.000 Neuerscheinungen im Bereich Kinder- und Jugendbuch geben, hieß es. Das Siegel wurde zum achten Mal vergeben.

21.03.2019

Birthler fordert gesamteuropäische Erzählung

Leipzig (epd) . Sie halte es für "ein ganz wesentliches Problem, dass Westeuropa die Geschichte des Ostblocks noch nicht als eigene, europäische Geschichte ansieht", sagte sie am Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse.

21.03.2019

Bundeskunsthalle zeigt Einfluss Michael Jacksons auf die Kunst

Bonn (epd) . Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt ab Freitag die Ausstellung "Michael Jackson: On The Wall". Im Mittelpunkt stehe dabei der Einfluss des 2009 verstorbenen Popmusikers auf die bildende Kunst, sagte der Leiter der Bundeskunsthalle, Rein Wolfs. Die Schau, die bis zum 14. Juli zu sehen ist, solle keine Hommage an den Popmusiker sein. Sie fokussiere sich auf Jackson als mediales Phänomen.

21.03.2019

Nach Wirbelsturm harren immer noch Mosambikaner auf Bäumen aus

Genf (epd) . Schätzungen zufolge sind in dem südostafrikanischen Land 1,7 Millionen Menschen dringend auf Hilfe angewiesen, erklärte WFP-Sprecher Herve Verhoosel am Donnerstag in Genf. Die mosambikanische Regierung habe zum ersten Mal in der Geschichte des seit 1975 unabhängigen Staates den Notstand ausgerufen. Auch in Simbabwe und Malawi sind Hunderttausende Menschen in Not geraten.

21.03.2019

Lilienthal und Seibicke neue Sachverständige beim Deutschlandradio

Berlin (epd) . Der Hörfunkrat des Senders wählte die beiden Sachverständigen bei seiner Sitzung am Donnerstag nach Informationen des Evangelischen Pressedienstes (epd) in das Aufsichtsgremium. Die beiden neu geschaffenen Sitze waren zuvor öffentlich ausgeschrieben worden.

21.03.2019

Mindestens sechs Tote in Kabul nach Explosionen an Neujahrsfest

Dubai, Kabul (epd) . Bei mehreren Explosionen in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind während der Neujahrsfeierlichkeiten mindestens sechs Menschen getötet und 23 weitere verletzt worden. Wie afghanische Medien berichteten, detonierten mehrere Sprengkörper im Westen Kabuls nahe des Kart-e-Sakhi Schreins während des traditionellen Neujahrsfest Nowruz. In dieser Gegend in Kabul leben viele Schiiten, die in Afghanistan eine religiöse Minderheit sind. Bereits in der Vergangenheit wurden immer wieder schiitische Moscheen und Veranstaltungen Ziel von Terroranschlägen.

21.03.2019

Kampagne «Deutschland zeigt Gesicht» gestartet

Berlin (epd) . Die Aktion läuft seit Donnerstag bis zum 23. Mai, also vom UN-Tag gegen Rassismus bis zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes, sagte die Geschäftsführerin des Vereins, Sophia Oppermann, in Berlin. Jeder Bundesbürger könne sich daran beteiligen.

21.03.2019

Zitat des Tages: Kriminologe lobt «Fridays for Future»

Hamburg (epd) . "Wir haben derzeit die beste Jugend seit langer Zeit." Der Kriminologe Christian Pfeiffer über die "Fridays for Future"-Demonstrationen.

21.03.2019

Nachhaltigkeitsbank Triodos überprüft Klimawirkung ihrer Geschäfte

Frankfurt a.M. (epd) . Gemeinsam mit der "Platform for Carbon Accounting Financials" habe sie eine Methode entwickelt, mit der Banken die Klimawirkung ihrer Geschäftstätigkeit messen und steuern können, erklärte der deutsche Niederlassungsleiter Georg Schürmann am Donnerstag in Frankfurt am Main. Zusammen mit weltweit 27 weiteren Mitgliedsbanken der werteorientierten "Global Alliance for Banking on Values" habe sich die Triodos-Bank zudem verpflichtet, ihre Klimawirkung künftig offenzulegen.

21.03.2019

Kita nach Kinderporno-Verdacht durchsucht

Würzburg/Bamberg (epd) . Die beiden sollen das mutmaßlich von ihnen selbst angefertigte Material im sogenannten Darknet verbreitet haben, wie die Zentralstelle Cybercrime bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg und das Polizeipräsidium Unterfranken am Donnerstag mitteilten. Offenbar handelt es sich bei einem der beiden um einen Mitarbeiter einer evangelischen Kita.

21.03.2019

EKD-Kulturbeauftragter plädiert für nachhaltige Flüchtlingshilfe

Leipzig (epd) . Es gehe nicht darum, "in moralischem Überschwang kurzfristig etwas zu machen, sondern sich auf eine ganz, ganz lange Auseinandersetzung vorzubereiten", sagte Claussen am Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse.

21.03.2019

WDR plant Veränderungen bei Radiosendung «Jazz & World»

Köln (epd) . Nach einem dem epd vorliegenden internen WDR-Papier soll die Musikauswahl in Zukunft in jeder Sendung genreübergreifend sein und auch "avancierte Popmusik und Elektronik" umfassen. Dadurch solle der Jazz laut dem Papier "dem aktuellen Diskurs wieder angeschlossen" werden.

21.03.2019

WDR plant Veränderungen bei Radiosendung «Jazz & World»

Köln (epd) . Nach einem dem epd vorliegenden internen WDR-Papier soll die Musikauswahl in Zukunft in jeder Sendung genreübergreifend sein und auch "avancierte Popmusik und Elektronik" umfassen. Dadurch solle der Jazz laut dem Papier "dem aktuellen Diskurs wieder angeschlossen" werden.

21.03.2019

Bischof July fordert Gründung europäischer Synoden

Stuttgart (epd) . Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July, fordert die Gründung zweier europäischer Synoden (Kirchenparlamente). In der einen sollen Vertreter evangelischer Kirchen zusammenkommen, in der anderen Delegierte aus allen Kirchen Europas, sagte der Bischof am Donnerstag in Stuttgart in seinem Bericht vor der württembergischen Landessynode. Damit würde nicht nur die kirchliche Demokratie gestärkt, die Kirchen könnten auch ein Vorbild sein für das politische Europa. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung sei die Vorbereitung eines europäischen Kirchentags.

21.03.2019

Hebammen sollen künftig studieren

Berlin (epd) . Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will ein Studium für Hebammen künftig verpflichtend machen. "Hebammen leisten eine unverzichtbare Arbeit", sagte er am Donnerstag in Berlin. In einem dualen Studium würden sie auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet. Wichtig sei "der große praktische Anteil neben der theoretischen Ausbildung". Durch ein Studium werde zudem die Attraktivität des Berufes gesteigert. Das "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (Donnerstag) hatte zuerst über die Pläne des Ministers berichtet.

21.03.2019

Pro und Kontra: Die Urheberrechtsreform der EU

Brüssel (epd) . Die Reform des EU-Urheberrechts ist auf der Zielgeraden: Am Dienstag will das Europaparlament das umstrittene Vorhaben verabschieden. Ziel ist die Anpassung des Urheberrechts an das Internet-Zeitalter. Der federführende Europaabgeordnete Axel Voss (CDU) hält das Gesetz für gelungen - die Schattenberichterstatterin Julia Reda (Piratenpartei, Grünen-Fraktion) warnt vor einem Ende des Internets, wie wir es kennen. Im Zentrum des Streits stehen die "Uploadfilter" - ein Wort, das im Gesetz selbst gar nicht zu finden ist. Der Evangelische Pressedienst (epd) stellt die Hauptargumente der Kontrahenten gegenüber.

21.03.2019

«Parlament der Bäume» soll wachsen

Berlin (epd) . Das "Parlament der Bäume" soll einem Zeitungsbericht zufolge weiter wachsen. Auf dem vom Aktionskünstler Ben Wagin geschaffenen Berliner Erinnerungsort für die Mauertoten sollen neue Bäume gepflanzt werden, wie der Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstag) berichtete. Zudem sei die künftige Finanzierung des Kunstwerks und Mahnmals gesichert.

21.03.2019

EU-Parlament stimmt Dienstag über Urheberrecht ab

Brüssel (epd) . Das Europäische Parlament wird am kommenden Dienstag über die umstrittene Urheberrechtsreform abstimmen. Das Votum werde am Mittag fallen, erklärte die Europaabgeordnete Julia Reda (Piratenpartei, Grünen-Fraktion) am Donnerstag auf Twitter. Dies sei der frühestmögliche Zeitpunkt, die Befürworter würden offenbar nervös, urteilte Reda, die sich gegen die Reform in dieser Form ausgesprochen hat.

21.03.2019

Zeitung: Zoll registriert mehr Verstöße gegen Mindestlohn

Essen, Berlin (epd) . Die Zahl der Verstöße gegen den gesetzlichen Mindestlohn nimmt einem Zeitungsbericht zufolge zu. Im vergangenen Jahr seien 6.220 Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Mindestlohngesetz eingeleitet worden, im Jahr zuvor seien es 5.442 Fälle gewesen, meldeten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). Das Blatt beruft sich auf die Jahresstatistik der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls für 2018.

21.03.2019

Merkel: Solidarität in Asylpolitik kann verschiedene Formen haben

Brüssel, Berlin (epd) . Mitgliedstaaten könnten bei der Bekämpfung illegaler Migration und der Einführung regulärer Migration unterschiedliche Formen der Solidarität und Verantwortung übernehmen, sagte Merkel am Donnerstag im Bundestag in Berlin.

21.03.2019

Spahn will für Hebammen Studium verpflichtend machen

Berlin (epd) . Hebammen sollen nach Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) künftig generell studieren. "Die Anforderungen an die Geburtshilfe steigen ständig", sagte Spahn dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (Donnerstag). Ein duales Studium mit einem großen praktischen Anteil sei dafür die beste Vorbereitung. Zudem erhöhe sich so die Attraktivität des Berufes.

21.03.2019

FAZ-Journalisten mit Medienpreis des Bundestags ausgezeichnet

Berlin (epd) . In ihrem Beitrag mit dem Titel "Frust und Frieden", der im Februar 2018 in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erschienen ist, hätten sie meisterhaft geschildert, dass Politik nicht nur schwarz und weiß sei, hieß es zur Begründung. Der Preis für den Text, in dem es am Beispiel der Peene-Werft in Wolgast um außen- und rüstungspolitische Debatten geht, wurde am Mittwochabend in Berlin überreicht.

21.03.2019

Zahl des Tages: 375.600.000.000

Wiesbaden (epd) . Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind gestiegen. Im Jahr 2017 beliefen sie sich auf 375,6 Milliarden Euro, 4,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

21.03.2019

Theater auf der Leinwand

Frankfurt a.M. (epd) . Zu Beginn steht Sarah Bernard auf der Bühne. Die Theaterdiva, nach der sogar eine Torte benannt wurde, deklamiert prätentiöse Reime, die klappern wie ein Motor, der auf drei Zylindern läuft. Ein Fiasko für den Autor Edmond Rostand, der mit seinen antiquierten Theaterstücken von der Zeit überholt wurde. Er sei "ja so was von 1895". Wir, die Zuschauer von 2019, kennen aber das Happy End. Die Tragikomödie über Cyrano de Bergerac, den Mann mit der langen Nase, ist schließlich das berühmteste französische Bühnenstück. Rostand wird einen Triumph feiern - mit genau jenen Versen, die von zeitgenössischen Ignoranten diskreditiert wurden.

21.03.2019

Diese Woche neu im Kino

Frankfurt a.M. (epd) .

21.03.2019

Nicaraguas Regierung will politische Gefangene freilassen

Oaxaca, Managua (epd) . Das teilten der Vertreter der Organisation Amerikanischer Staaten, Luis Ángel Rosadilla, und der apostolische Nuntius von Nicaragua, Waldemar Stanislaw Sommertag, am Mittwoch (Ortszeit) mit.

21.03.2019

Afghanistan verschiebt erneut Präsidentschaftswahl

Dubai, Kabul (epd) . In Afghanistan ist die geplante Präsidentschaftswahl erneut verschoben worden. Der Termin für die Abstimmung ist nun für den 28. September festgesetzt, wie afghanische Medien am Donnerstag berichteten. Die Wahl sollte ursprünglich im April, dann im Juli stattfinden.

21.03.2019

Preis der Leipziger Buchmesse wird verliehen

Leipzig (epd) . Nach der Eröffnung am Mittwochabend ist die Leipziger Buchmesse ab heute für Besucher geöffnet. Für den Nachmittag steht mit der Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse ein erster Höhepunkt an. Aus 15 Nominierten werden in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung drei Sieger gekürt. Der Preis ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert.

21.03.2019

Kriminologe Pfeiffer lobt «Fridays for Future»

Hamburg (epd) . Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat die "Fridays for Future"-Demonstrationen als "eine der hoffnungsstärksten Veranstaltungen überhaupt" bezeichnet. "Wir haben derzeit die beste Jugend seit langer Zeit", sagte der frühere niedersächsische Justizminister am Mittwochabend in der Ev. Stiftung Alsterdorf in Hamburg. Noch nie seien junge Menschen "derart politisch sensibilisiert und aufgeweckt" gewesen wie heute.

21.03.2019

Bundestag will «Starke-Familien-Gesetz» verabschieden

Berlin (epd) . Der Bundestag will heute in Berlin das sogenannte Starke-Familien-Gesetz verabschieden. Mit dem Entwurf von Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) sollen die Leistungen für vier Millionen Kinder in einkommensarmen Familien verbessert und die Bürokratie verringert werden.

21.03.2019

Ministerpräsidenten beraten in Berlin

Berlin (epd) . Die Regierungschefs der Bundesländer kommen heute zu turnusgemäßen Beratungen in Berlin zusammen. Ein Schwerpunkt der Ministerpräsidentenkonferenz ist die Aufteilung der Kosten für Flüchtlinge. Zwischen Bund und Ländern droht bei dem Thema neuer Streit, weil Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) nach Befürchtung von Ländern und Kommunen eine drastische Kürzung plant.

20.03.2019

Helfer: Lage in Überschwemmungsgebieten in Mosambik verschärft sich

Frankfurt a.M. (epd) . Nach dem Tropensturm "Idai" im südlichen Afrika rechnen Hilfsorganisationen mit drastisch steigenden Opferzahlen und großer Not. Besonders stark betroffen ist Mosambik. In der Stadt Beira seien nach ersten Informationen nahezu 90 Prozent der Häuser zerstört oder beschädigt worden, sagte die Sprecherin der Diakonie Katastrophenhilfe, Anne Dreyer, am Mittwoch im SWR. Die bisherigen Informationen ließen befürchten, dass die Opferzahlen noch deutlich steigen, erklärte auch das "Bündnis Entwicklung hilft". Die Bundesregierung stellt eine Million Euro Soforthilfe zur Verfügung, um den Opfern des Tropensturms zu helfen.

20.03.2019

Unterirdische Schöpfungskunst

Karlsruhe (epd) . Sieben Tage, sieben Haltestellen: Der Maler und Bildhauer Markus Lüpertz will die Karlsruher U-Bahn in eine Kunst-Kathedrale verwandeln. Erste Vorarbeiten zu seinem U-Bahn Kunstprojekt mit dem Titel "Genesis - Sieben Tage des Herrn" hat der Karlsruher Künstler am Mittwoch präsentiert. 14 reliefartige Keramiktafeln sollen insgesamt sieben unterirdische U-Bahn-Stationen schmücken. Jede der zwei mal vier Meter großen Platten wird komplett ohne Steuergelder und privat durch engagierte Bürger finanziert. "Sie haben keine Garantie, was dabei rauskommt, vertrauen aber dem Künstler", sagte Lüpertz, der vorab keine Entwürfe zeigen will.

20.03.2019

Kabinett beschließt Haushalt mit Einschnitten für Entwicklung

Berlin (epd) . Nach Jahren der Steigerung drohen dem Entwicklungsministerium nach den Plänen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in den kommenden Jahren Kürzungen. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch in Berlin die Eckwerte für den Haushalt 2020 und den Finanzplan bis 2023. Der Beschluss sieht vor, dass der Haushalt des Entwicklungsministeriums im kommenden Jahr 10,2 Milliarden Euro umfasst - genauso viel wie in diesem Jahr. Für die kommenden Jahre sind jeweils rund 500 bis 800 Millionen Euro weniger vorgesehen. Das sorgt für heftige Kritik von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) und Nichtregierungsorganisationen.

20.03.2019

Scholz: Deutschland zweitgrößter Geber für Entwicklungszusammenarbeit

Berlin (epd) . Deutschland werde mit dieser Finanzplanung voraussichtlich weiterhin zweitgrößter Geber sogenannter ODA-Mittel bleiben, sagte Scholz am Mittwoch in Berlin. Das Land werde seiner internationalen Verantwortung gerecht. Das Kabinett hatte am Vormittag die Eckwerte für den Haushalt 2020 und die Finanzplanung bis 2023 beschlossen.

20.03.2019

Opposition will Wahlrecht für Behinderte zur Europawahl einklagen

Berlin (epd) . Die Oppositionsfraktionen im Bundestag haben eine entsprechende einstweilige Anordnung beantragt, wie die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, sowie die Rechtspolitiker Stephan Thomae (FDP) und Friedrich Straetmanns (Linke) am Mittwoch in Berlin mitteilten. In den Bundesländern Niedersachsen und Rheinland-Pfalz können Behinderte schon im Mai an Kommunalwahlen teilnehmen.

20.03.2019

Die gute Nachricht: Ernie und Bert gewinnen Doppelauszeichnung

Berlin (epd) . Die Publikumslieblinge Ernie und Bert gehören zu den großen Gewinnern des Deutschen Hörfilmpreises 2019. Die "Sesamstraße" mit Ernie und Bert hat in diesem Jahr sowohl in der Kategorie Kinder- und Jugendfilm als auch den Publikumspreis gewonnen, wie der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband in Berlin mitteilte. In Deutschland leben Schätzungen zufolge rund 1,2 Millionen blinde und sehbehinderte Menschen. Hörfilme ermöglichen es ihnen, Kino- und Fernseh-Produktionen besser zu erleben.

20.03.2019

Deutsche Welle soll mehr Geld bekommen

Berlin (epd) . "Die Arbeit des Auslandssenders ist angesichts der Bedrohung der Presse- und Meinungsfreiheit weltweit notwendiger denn je", erklärte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Mittwoch in Berlin. Die Erhöhung um 15 Millionen Euro ist Teil der Eckwerte für den Haushalt 2020 und steht noch unter dem Vorbehalt der Bestätigung im Regierungsentwurf und den weiteren parlamentarischen Beratungen.

20.03.2019

Rücknahme von gefangenen IS-Kämpfern gefordert

Berlin (epd) . Die Täter der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) müssten zur Rechenschaft gezogen werden. "Wer straffrei bleibt, wird weiter machen", sagte der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdelrahman, am Mittwoch in Berlin.

20.03.2019

Deutschland stellt Soforthilfe für Mosambik zur Verfügung

Berlin (epd) . Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts sagte am Mittwoch in Berlin, außerdem werde geprüft, ob auch Mittel aus den von Deutschland bereits aufgebrachten 4,3 Millionen Euro für humanitäre Hilfe im südlichen Afrika genutzt werden können.

20.03.2019

Lüpertz zeigt Vorarbeiten zu U-Bahn-Schöpfungskunst

Karlsruhe (epd) . Der Maler und Bildhauer will mit 14 großformatigen Keramikplatten insgesamt sieben unterirdische U-Bahn-Stationen in eine Kunst-Kathedrale verwandeln. Das Kunstwerk wird privat und komplett ohne Steuergelder durch engagierte Bürger finanziert. "Sie haben keine Garantie, was dabei rauskommt, vertrauen aber dem Künstler", sagte Lüpertz. Entwürfe will er vorab nicht zeigen.

20.03.2019

Scholz: Deutschland zweitgrößter Geber für Entwicklungszusammenarbeit

Berlin (epd) . Deutschland werde mit dieser Finanzplanung voraussichtlich weiterhin zweitgrößter Geber sogenannter ODA-Mittel bleiben, sagte Scholz am Mittwoch in Berlin. Das Land werde seiner internationalen Verantwortung gerecht. Das Kabinett hatte am Vormittag die Eckwerte für den Haushalt 2020 und die Finanzplanung bis 2023 beschlossen.

20.03.2019

EU-Kommission verhängt Milliardenstrafe gegen Google

Brüssel (epd) . Die Europäische Kommission hat erneut ein milliardenschweres Bußgeld gegen Google verhängt. Der US-Internetkonzern solle wegen eines Wettbewerbsverstoßes auf dem Markt für Online-Werbung 1,49 Milliarden Euro zahlen, teilte die Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Das Unternehmen habe seine marktbeherrschende Stellung durch "restriktive Klauseln in Verträgen mit Websites Dritter" zulasten von Konkurrenten missbraucht.

20.03.2019

Menschenrechtler fordern Rücknahme von IS-Kämpfern

Berlin (epd) . "Es wäre höchst unverantwortlich, die autonome Selbstverwaltung in Nordsyrien mit der schwierigen Aufgabe der Identifikation und Gerichtsbarkeit allein zu lassen" sagte der Leiter des Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdelrahman, am Mittwoch in Berlin. Seinen Angaben zufolge ist die Zahl der gefangenen IS-Kämpfer in Lagern des oppositionellen Militärbündnisses "Syrian Democratic Forces" seit Dezember auf rund 8.300 gestiegen, darunter waren etwa 1.400 Kämpfer aus Europa.

20.03.2019

Renten steigen zum 1. Juli um mehr als drei Prozent

Berlin (epd) . Wie die Bundesregierung am Mittwoch in Berlin weiter mitteilte, steigt damit der aktuelle Rentenwert (Ost) auf 96,5 Prozent des Rentenwerts West (bisher: 95,8 Prozent). Das Rentenniveau steige leicht auf 48,16 Prozent an.

20.03.2019

Renten steigen zum 1. Juli um mehr als drei Prozent

Berlin (epd) . Wie die Bundesregierung am Mittwoch in Berlin weiter mitteilte, steigt damit der aktuelle Rentenwert (Ost) auf 96,5 Prozent des Rentenwerts West (bisher: 95,8 Prozent). Das Rentenniveau steige leicht auf 48,16 Prozent an.

20.03.2019

Berlin plant zentrale Stelle für Wohnungsvermittlung an Flüchtlinge

Berlin (epd) . Das kündigte Integrationsstaatssekretär Daniel Tietze (Linke) am Mittwoch an. Die neue Stelle ist ein Ergebnis des Runden Tisches zur Verbesserung der Situation geflüchteter Menschen auf dem Wohnungsmarkt. An ihm nahmen Vertreter der Senatverwaltungen für Soziales, Wohnen und Antidiskriminierung, der Bezirke, der städtischen Wohnungsbaugesellschaften, der wohnungswirtschaftlichen Verbände sowie Flüchtlingsinitiativen und -organisationen teil.

20.03.2019

Zahl des Tages: 60.000

Berlin (epd) . Nach Schätzungen des Berliner Flüchtlingsrates leben derzeit rund 60.000 Wohnungslose in Berlin, wovon etwa die Hälfte Flüchtlinge sind.

20.03.2019

«Die Toten Hosen» fordern aktive Politik gegen Rassismus

Berlin (epd) . "In unserem Land haben Menschen Angst", sagte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth (Grüne), bei der Entgegennahme der Unterschriftensammlung am Mittwoch in Berlin. Sie begrüßte die Aktion als "Appell an die Humanität".

20.03.2019

Leipziger Buchmesse mit leichtem Ausstellerrückgang

Leipzig (epd) . Die teilnehmenden Verlage stammen wie im Vorjahr aus insgesamt 46 Ländern. Buchmesse-Gastland ist Tschechien. Beim begleitenden Lesefest "Leipzig liest" stehen demnach rund 3.600 Veranstaltungen an 500 Orten auf dem Programm. Auf der parallel stattfindenden Fachausstellung Manga-Comic-Con präsentieren sich 350 Aussteller. Die Buchmesse endet am Sonntag.

20.03.2019

Kirchlicher Digitalisierungsexperte fordert «Ethik der Algorithmen»

Berlin (epd) . Notwendig sei eine Ethik der Datenerhebung, eine Ethik der Algorithmen und eine Ethik für Informatiker, sagte der Digitalisierungsexperte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Mittwoch auf einer entwicklungspolitischen Konferenz in Berlin. "Leben braucht soziale Sicherheit eben auch in der digitalen Welt", betonte er mit Blick auf weltweite Armutsrisiken durch digitale Technologien.

20.03.2019

Helfer: Lage in Überschwemmungsgebieten in Mosambik verschärft sich

Frankfurt a.M. (epd) . Besonders stark betroffen ist Mosambik. In der Stadt Beira seien nach ersten Informationen nahezu 90 Prozent der Häuser zerstört oder beschädigt, sagte die Sprecherin der Diakonie Katastrophenhilfe, Anne Dreyer, am Mittwoch im SWR. "Wir werden in Mosambik, aber auch in den anderen Ländern in den kommenden Wochen und Monaten helfen müssen". Die bisherigen Informationen ließen befürchten, dass die Opferzahlen noch deutlich steigen, betonte auch das "Bündnis Entwicklung hilft".

20.03.2019

Caritas: Bundesregierung muss Menschenrecht auf Wohnen umsetzen

Berlin (epd) . Der Deutsche Caritasverband hat die Wohnungspolitik der Bundesregierung kritisiert. "Wohnen ist ein Menschenrecht", sagte Caritas-Präsident Peter Neher am Mittwoch in Berlin. Die Zahl der Wohnungslosen steige jedoch seit Jahren. Neher erinnerte die Bundesregierung daran, dass sie sich in der 2030-Agenda der Vereinten Nationen dazu verpflichtet habe, bis zum Jahr 2030 bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen in Deutschland zu schaffen. "Hierfür müssen jetzt die Rahmenbedingungen geschaffen werden", forderte Neher.

20.03.2019

Caritas: Bundesregierung muss Menschenrecht auf Wohnen umsetzen

Berlin (epd) . Der Deutsche Caritasverband hat die Wohnungspolitik der Bundesregierung kritisiert. "Wohnen ist ein Menschenrecht", sagte Caritas-Präsident Peter Neher am Mittwoch in Berlin. Die Zahl der Wohnungslosen steige jedoch seit Jahren. Neher erinnerte die Bundesregierung daran, dass sie sich in der 2030-Agenda der Vereinten Nationen dazu verpflichtet habe, bis zum Jahr 2030 bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen in Deutschland zu schaffen. "Hierfür müssen jetzt die Rahmenbedingungen geschaffen werden", forderte Neher.

20.03.2019

Opposition will Wahlrecht für Behinderte zur Europawahl einklagen

Berlin (epd) . Die Oppositionsfraktionen im Bundestag haben eine entsprechende einstweilige Anordnung beantragt, wie die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, sowie die Rechtspolitiker Stephan Thomae (FDP) und Friedrich Straetmanns (Linke) am Mittwoch in Berlin mitteilten.

20.03.2019

Nazi-Glocken: Keine Ermittlungen gegen Bischöfin und Landeskirche

Erfurt (epd) . Im Fall der sogenannten Nazi-Glocken ermittelt die Staatsanwaltschaft Erfurt nicht gegen Landesbischöfin Ilse Junkermann oder die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM). Es bestehe kein Anfangsverdacht für Volksverhetzung oder eine andere verfolgbare Straftat, berichtete MDR Thüringen (Mittwoch) unter Verweis auf die Staatsanwaltschaft. Ein Privatmann hatte vor einem Monat bei der Behörde eine entsprechende Anzeige gegen Bischöfin und EKM gestellt.

20.03.2019

Ullrich Fichtner zieht nicht in «Spiegel»-Chefredaktion ein

Hamburg (epd) . Matthias Geyer wird nicht die vorgesehene neue Leitungsfunktion als Blattmacher antreten und außerdem die Leitung des Ressorts Gesellschaft auf eigenen Wunsch abgeben. Die Entscheidungen seien im Einvernehmen mit der Chefredaktion gefallen. Die beiden Redakteure übernehmen andere Aufgaben beim "Spiegel".

20.03.2019

Licht und Schatten bei Umsetzung der Behindertenrechtskonvention

Berlin (epd) . Deutschland habe sich positiv verändert, heißt es in einer Analyse, die das Institut am Mittwoch in Berlin vorstellte. Die UN-Konvention habe für einen Innovationsschub bei der Verbesserung der Rechte und Möglichkeiten behinderter Menschen gesorgt. An vielen Stellen hätten Bund, Länder und Kommunen aber mehr erreichen können.

20.03.2019

Licht und Schatten bei Umsetzung der Behindertenrechtskonvention

Berlin (epd) . Deutschland habe sich positiv verändert, heißt es in einer Analyse, die das Institut am Mittwoch in Berlin vorstellte. Die UN-Konvention habe für einen Innovationsschub bei der Verbesserung der Rechte und Möglichkeiten behinderter Menschen gesorgt. An vielen Stellen hätten Bund, Länder und Kommunen aber mehr erreichen können.

20.03.2019

Indigener Aktivist in Costa Rica getötet

Oaxaca, San José (epd) . Nach dem gewaltsamen Tod eines indigenen Aktivisten in Costa Rica hat Präsident Carlos Alvarado zu Ruhe und Dialog aufgerufen. Der Mord an Sergio Rojas sei eine Tragödie für die indigene Bevölkerung und für ganz Costa Rica, sagte der Staatschef laut dem Fernsehsender Teletica am Dienstag (Ortszeit). Für die Familie des Anführers des Bribri-Volkes ordnete Alvarado Schutzmaßnahmen an.

20.03.2019

Männlichkeit und Mütterlichkeit: Rückfall in alte Rollen

Frankfurt a.M. (epd) . Die Geburt des ersten Kindes ist für viele Paare ein magischer Augenblick: Der Wunsch nach dem ersehnten Baby hat sich erfüllt, das Glück ist perfekt. Eigentlich ein Grund, um beruflich etwas kürzer zu treten und so viel Zeit wie möglich zu Hause mit dem Nachwuchs zu verbringen. Doch tatsächlich arbeiten Väter sogar häufiger als Männer ohne Nachwuchs. Im Jahr 2017 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamts 91 Prozent der Väter im Alter zwischen 18 und 64 Jahren berufstätig. Bei kinderlosen Männern lag der Anteil bei nur 77 Prozent.

20.03.2019

Zitat des Tages: Erstarken von Populisten

Heilbronn (epd) . "In meinen Augen gibt es in vielen Ländern eine zunehmend gefährliche Gemengelage aus Nationalismus und Extremismus." Gut zwei Monate vor der Europawahl warnt der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, vor einem Erstarken von Populisten.

20.03.2019

Ostern 2019: Kirchenformel bricht Faustregel

Hamburg (epd) . Heute ist Frühlingsanfang in diesem Jahr. Tags drauf ist Vollmond, also der erste im Frühling. Nach der alten Faustregel zur Berechnung des Osterdatums könnte daher am folgenden Sonntag (24. März) Ostern sein: der Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Doch Ostern 2019 ist erst am 21. April - nach dem zweiten Frühlingsvollmond am 19. April. Die gängige Faustregel stimmt also nicht in diesem Jahr. Experten nennen es das "Oster-Paradox". Grund dafür sind uralte Kirchen-Formeln, die sich nicht an aktuellen Daten orientieren, sondern festgelegten Regeln folgen.

20.03.2019

US-Bundesstaat verklagt katholische Diözese wegen Missbrauchs

Washington (epd) . Der Generalstaatsanwalt des Bundesstaates West Virginia, Patrick Morrisey, verklagte am Dienstag (Ortszeit) die römisch-katholische Diözese in seinem Staat und einen früheren Bischof. Laut der Zivilklage beschäftigte die Diözese von Wheeling-Charleston wissentlich Priester, die in der Vergangenheit Missbrauch begangen hatten, und verbarg diese Tatsache.

20.03.2019

Expertin: Behinderte Frauen haben schlechteren Zugang zu Beratung

Köln (epd) . "Derzeit kommen nur sehr wenige behinderte Frauen in Frauenberatungsstellen", sagte die LVR-Gleichstellungsbeauftragte Verena Mäckle dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Köln. Grund sei, dass Frauenhäuser, Gleichstellungs- oder Mütter-Beratungsstellen sowie Anlaufpunkte für Frauen in Krisen kaum auf Klientinnen mit Behinderungen eingestellt seien. Der LVR will am Donnerstag mit der Fachtagung "Beratung für Frauen inklusiv gestalten - Schritte in die Zukunft" in Köln auf das Thema aufmerksam machen.

20.03.2019

Leipziger Buchmesse wird eröffnet

Leipzig (epd) . Die Auszeichnung geht an die US-russische Schriftstellerin Masha Gessen für ihr Buch "Zukunft ist Geschichte. Wie Russland die Freiheit gewann und wieder verlor". Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

20.03.2019

Menschenrechtler werfen USA mögliche Kriegsverbrechen in Somalia vor

Genf, Mogadischu (epd) . Die USA haben in Somalia nach Ansicht von Menschenrechtlern womöglich Kriegsverbrechen begangen. Amnesty International begründete die Vorwürfe am Mittwoch mit dem Tod von 14 Zivilisten in nur fünf von den Menschenrechtlern untersuchten Luftschlägen mit Drohnen und Kampfflugzeugen. Seit Anfang 2017 hat die US-Armee nach eigenen Angaben mehr als 100 solcher Angriffe gegen Angehörige der somalischen Terrormiliz Al-Shabaab geflogen, offiziell ohne zivile Opfer. Amnesty forderte eine unabhängige Untersuchung der Militäreinsätze, die mit Zustimmung der somalischen Regierung erfolgen.

20.03.2019

Klein, grün und ziemlich hungrig

Stuttgart (epd) . Sie ist klein, grün und unscheinbar, aber ziemlich hungrig: Seit 50 Jahren frisst sich "Die Kleine Raupe Nimmersatt" unermüdlich durch Bilderbücher auf der ganzen Welt. Mittlerweile sind rund 50 Millionen Exemplare des Bilderbuchklassikers von Eric Carle in 64 Sprachen erschienen. Das Werk des deutsch-amerikanischen Autors erschien am 20. März 1969.