Zahl des Tages: 464.000

08.07.2019

Durch Tötungsdelikte sterben laut den Vereinten Nationen erheblich mehr Menschen als in bewaffneten Konflikten. Rund 464.000 Männer, Frauen und Kinder seien 2017 durch Verbrechen ums Leben gekommen, teilte das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien mit. Im selben Jahr seien in Konflikten 89.000 Menschen durch Gewalt gestorben.