Fall Lübcke: Steinmeier trifft Kommunalpolitiker

epd-bild/Stefen Schellhorn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat für heute Kommunalpolitiker nach Berlin eingeladen. Im Gespräch soll es um die Bedrohung von politisch Verantwortlichen gehen.

10.07.2019

Vor dem Hintergrund der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für heute Kommunalpolitiker nach Berlin eingeladen. Im Gespräch mit haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeistern sowie Vertretern des Städtetags und des Städte- und Gemeindebundes soll es um die Bedrohung von politisch Verantwortlichen gehen.

Steinmeier hatte bereits im vergangenen Jahr Kommunalpolitiker zu diesem Thema empfangen. Vor dem Hintergrund des Mordes an Lübcke habe sich Steinmeier kurzfristig entschlossen, erneut solch ein Gespräch zu führen, sagte eine Sprecherin des Bundespräsidenten. Steinmeier wolle sich aus erster Hand über Erfahrungen informieren und gleichzeitig Kommunalpolitikern den Rücken stärken, hieß es.