Die gute Nachricht: Poetry-Slam in Gebärdensprache

10.07.2019

Zu einem Poetry-Slam in Gebärdensprache lädt der DGS-Treff der Graf Recke Stiftung am kommenden Sonntag in Düsseldorf ein. Ab 16 Uhr können junge Menschen jeweils für fünf Minuten auf der Bühne des "zakk" Geschichten in Deutscher Gebärdensprache (DGS) erzählen, wie die Stiftung mitteilte. Professionelle Gebärdendolmetscher übersetzen die Beiträge simultan in die Lautsprache, damit hörende und gehörlose Besucher gemeinsam über die beste Botschaft abstimmen können. "Der DGS-Slam kommt dem inklusiven Austausch zugute und fördert Kompetenzen wie Kreativität," erklärte Fachbereichsleiterin Sabine Blitz von der Graf Recke Stiftung.