Zahl des Tages: 678.000

11.11.2019

Die Zahl der Wohnungslosen in Deutschland ist Schätzungen zufolge im vergangenen Jahr um mehr als 27.000 oder 4,2 Prozent auf insgesamt 678.000 angestiegen. Die neuen Daten veröffentlichte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe in Berlin. Hauptgründe für die steigende Zahl von Betroffenen seien das unzureichende Angebot an bezahlbarem Wohnraum, die Schrumpfung des Sozialwohnungsbestandes und die Verfestigung von Armut, sagte die Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Werena Rosenke.