«Das Geschenk» von Fitzek meistverkauftes Buch

epd-bild/Giulia Iannicelli Die Bücher "Das Geschenk" von Sebastian Fitzek, "Herkunft" von Sasa Stanisic und "Kaffee und Zigaretten" von Ferdinand von Schirach sind die meistverkauften Bücher des Jahres 2019 in Deutschland.

09.01.2020

Der Psychothriller "Das Geschenk" von Sebastian Fitzek war das meistverkaufte Buch des Jahres 2019. Das geht aus dem aktuellen "Branchenmonitor Buch" hervor, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Donnerstag in Frankfurt am Main veröffentlicht hat. Auf Rang zwei folgt demnach der Gewinnertitel des Deutschen Buchpreises 2019, "Herkunft" von Sasa Stanisic, den dritten Platz belegt Ferdinand von Schirachs "Kaffee und Zigaretten".

Der Umsatz auf dem deutschen Buchmarkt stieg im vergangenen Jahr den Angaben zufolge um 1,4 Prozent. Darin sind die zentralen Vertriebswege Sortimentsbuchhandel, Online-Handel einschließlich Amazon, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte erfasst. Auch im traditionellen Buchhandel vor Ort liefen die Geschäfte besser als in den Vorjahren. Er schloss laut Börsenverein mit einem leichten Umsatzplus von 0,5 Prozent ab.

Sachbücher verzeichneten größtes Umsatzplus

"2019 war für die Buchbranche ein gutes Jahr", sagte Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Dies zeige, dass die Relevanz des Buches in der Gesellschaft ungebrochen sei.

Sachbücher verzeichneten demnach 2019 mit 4,9 Prozent das größte Umsatzplus. Ebenfalls deutlich dazu gewonnen hätten Kinder- und Jugendbücher (plus 4,6 Prozent) und Ratgeber (plus drei Prozent). Die bedeutendste Warengruppe, die Belletristik, liege mit minus 0,8 Prozent leicht unter dem Vorjahresergebnis. Rückläufig seien ebenso die Umsätze mit Reiseliteratur (minus ein Prozent).