Die gute Nachricht: Stollenverband unterstützt Kinder- und Jugendhospizdienst

07.02.2020

Der Dresdner Stollenverband spendet 4.000 Euro für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in der Stadt. Das Geld werde unter anderem für die Erstattung von Fahrgeldern sowie für ein Geschwisterprojekt eingesetzt, teilte der Schutzverband Dresdner Stollen mit. Zudem habe das Autohaus Dresden 1.000 Euro für das Projekt bereitgestellt. Der Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden ist seit 2006 Anlaufstelle für Kinder mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung und für deren Familien.