Steinmeier spricht bei Dresdner Kriegsgedenktag

epd-bild/Christian Ditsch Bei Bombenangriffen der Alliierten zwischen dem 13. und 15. Februar 1945 waren in Dresden rund 25.000 Menschen ums Leben gekommen.

13.02.2020

In Dresden wird heute mit zahlreichen Veranstaltungen an die Opfer des Zweiten Weltkrieges und die Zerstörung der Stadt vor 75 Jahren erinnert. Zu einer Gedenkfeier im städtischen Kulturpalast wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Redner erwartet. Bei Bombenangriffen der Alliierten zwischen dem 13. und 15. Februar 1945 kamen in Dresden rund 25.000 Menschen ums Leben.

Menschenkette

Steinmeier will am Abend auch an einer Menschenkette teilnehmen. Seit 2010 bilden am Kriegsgedenktag Tausende Dresdner damit einen symbolischen Schutzwall um die Altstadt. Zugleich soll mit der Aktion ein Zeichen für Frieden und Toleranz gesetzt werden.