Urteil im Prozess um «Revolution Chemnitz» erwartet

epd-bild/Matthias Rietschel/Getty Images Wegen der Gründung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung stehen acht mutmaßliche Rechtsextremisten seit mehreren Monaten in Dresden vor Gericht. Heute soll das Urteil fallen.

24.03.2020

Nach gut fünf Monaten wird im Prozess gegen die mutmaßlich rechtsextreme Terrorgruppe "Revolution Chemnitz" heute vor dem Oberlandesgericht Dresden das Urteil erwartet. Am Vormittag soll die Verhandlung zunächst mit Verteidigerplädoyers fortgesetzt werden. Danach haben die acht Angeklagten zwischen 22 und 32 Jahren die Möglichkeit für abschließende Worte.

Prozess trotz Corona-Krise

Der Prozess findet trotz Corona-Krise statt, da er bei einer Unterbrechung von mehr als zehn Tagen neu aufgerollt werden müsste. Die Bundesanwaltschaft hatte für die 2018 verhafteten Männer Freiheitsstrafen zwischen drei Jahren sowie fünf Jahren und sechs Monaten gefordert. Ihnen werden die Gründung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.