Zahl des Tages: 1.398

24.03.2020

Die Zahl der Drogentoten ist im vergangenen Jahr stark gestiegen. Wie die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), am Dienstag in Berlin mitteilte, starben 2019 genau 1.398 Menschen an den Folgen ihres Drogenkonsums. Das waren den Angaben zufolge 9,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor (1.276). Hauptursache seien √úberdosierungen von Opioiden wie Heroin oder Morphin sowie die Kombination mit anderen Substanzen gewesen.