Die gute Nachricht: «Textilhafen» für Kleiderspenden

05.06.2019

Die Berliner Stadtmission hat mit ihrem Integrationsunternehmen Komm & Sieh gGmbH in der Storkower Straße in Berlin-Prenzlauer Berg den "Textilhafen" eröffnet. In der 400 Quadratmeter großen Halle sollen nicht verwertbare Altkleiderspenden transparent sortiert und für einen Euro verkauft werden, wie die Stadtmission mitteilte. Damit sollen auch Leute angesprochen werden, die sich nicht in eine Kleiderkammer trauen. Zudem hat der "Textilhafen" ein Upcycling Lab mit Nähmaschinen und einem Webstuhl, in dem nicht mehr brauchbare Textilien neuen Bestimmungen zugeführt werden. So sollen beispielsweise aus alten T-Shirt-Stoffstreifen Wandteppiche entstehen.