ZDF: Mehrheit der Deutschen für Grundrente

epd-bild/Juergen Blume Vor allem Anhänger von SPD, Grünen, Linken und AfD unterstützen die Planungen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zur Grundrente. Anhänger der Union und der FDP sind eher dagegen.

08.02.2019

Die Mehrheit der Deutschen ist dem ZDF-Politbarometer zufolge für eine Grundrente. 61 Prozent der Wahlberechtigten sprachen sich in der am Freitag veröffentlichten Umfrage für eine solche Änderung aus. Rund ein Drittel (34 Prozent) stellte sich dagegen.

Vor allem Anhänger von SPD (74 Prozent), Grünen (72 Prozent), Linken (70 Prozent) und AfD (59 Prozent) unterstützen der Umfrage zufolge die Planungen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Demnach soll die Rente von Geringverdienern mit mindestens 35 Beitragsjahren um bis zu 447 Euro im Monat aufgestockt werden. Eine Bedürftigkeitsprüfung ist nicht vorgesehen. Anhänger der Union sprachen sich mit 49 Prozent eher dagegen aus als dafür (46 Prozent). Auch FDP-Anhänger zeigten sich mit 58 Prozent nicht überzeugt von dem Vorhaben.

Nicht gut oder überhaupt nicht abgesichert

40 Prozent der Befragten gaben an, nicht gut oder überhaupt nicht abgesichert zu sein. Darunter waren überdurchschnittlich viele Anhänger von AfD (66 Prozent) und Linken (48 Prozent). Auch junge Menschen fühlten sich nicht gut für das Alter abgesichert: Nur 48 Prozent der 35- bis 59-Jährigen fühlen sich gut abgesichert. Bei den über 60-Jährigen waren es 77 Prozent.

Die repräsentative Umfrage für das Politbarometer wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen erstellt. Dafür wurden vom 5. bis 7. Februar 1.350 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte telefonisch befragt.